VR-Rundschau: Mit Vader auf die dunkle Seite des Headsets

Oculus Rift S, Valve Index und HTC Vive Pro: Dieses Jahr erscheinen viele neue Virtual-Reality-Headsets. Aber können die Inhalte mithalten? Wir meinen: ja - und stellen die bislang besten VR-Games von 2019 vor.

Eine Rezension von veröffentlicht am
Artwork von Vader Immortal: A Star Wars VR Series
Artwork von Vader Immortal: A Star Wars VR Series (Bild: Oculus)

Über mangelnden Hardwarenachschub können sich VR-Fans derzeit nicht beklagen. Anfang April brachte HTC die Brille Vive Pro (Test auf Golem.de) heraus. Ende Mai ließ Oculus VR sein Standalone-Headset Oculus Quest folgen, das uns im Test überzeugte. Am selben Tag erschien das kabelgebundene Oculus Rift S, das sich vornehmlich an Entwickler und VR-Fans richtet. Und seit Ende Juni 2019 ist Valve Index verfügbar, das zwar eine höhere Auflösung als die Oculus-Brillen bietet, aber auch deutlich teurer ist.


Weitere Golem-Plus-Artikel
IT-Projektmanager: Mehr als Excel-Schubser und Flaschenhälse
IT-Projektmanager: Mehr als Excel-Schubser und Flaschenhälse

Viele IT-Teams halten ihr Projektmanagement für überflüssig. Wir zeigen drei kreative Methoden, mit denen Projektmanager wirklich relevant werden.
Ein Ratgebertext von Jakob Rufus Klimkait und Kristin Ottlinger


Copilot und Codewhisperer: KI-Helfer zur Programmierung und Tipps von den Größten
Copilot und Codewhisperer: KI-Helfer zur Programmierung und Tipps von den Größten

Dev-Update Microsoft, Amazon, Google - die Tech-Größen investieren massiv in KI-Coding-Werkzeuge. Zudem gibt es Tipps für bessere Zusammenarbeit.


Recruiting: Personalauswahl mit KI kann Unternehmen schaden
Recruiting: Personalauswahl mit KI kann Unternehmen schaden

Software ist objektiv und kennt keine Vorurteile, das macht Künstliche Intelligenz interessant für die Personalauswahl. Ist KI also besser als Personaler? Die Bewerber sind skeptisch und die Wissenschaft liefert keinen Beweis dafür.
Ein Bericht von Peter Ilg


    •  /