• IT-Karriere:
  • Services:

VR-Headset: Valves Index kommt im Juni 2019 samt Knuckles-Controllern

Das Index genannte VR-Headset von Valve soll im Frühsommer 2019 verfügbar sein. Es wird einzeln, mit den Knuckles-Controllern oder als Paket inklusive des Lighthouse-Tracking-Systems verkauft.

Artikel veröffentlicht am ,
Index-VR-Headset
Index-VR-Headset (Bild: Valve)

Valve hat - offenbar - versehentlich die unfertige Seite für das als Index bezeichnete VR-Headset freigeschaltet. Kurzfristig waren Bilder und Informationen verfügbar, die einen Überblick verschaffen, und auch das Veröffentlichungsdatum war einsehbar. Stimmt dieses, dann erscheint das Index am 15. Juni 2019 und wird optional mit den Knuckles-Controllern sowie dem Lighhouse-Tracking-System verkauft. Der Preis ist bisher unbekannt.

Stellenmarkt
  1. Atlas Copco IAS GmbH, Bretten
  2. SIZ GmbH, Bonn

Das Index entsteht bei Valve selbst statt in Kooperation mit HTC wie das Vive (Pro). Exakte Spezifikationen liegen noch nicht vor, dennoch lassen sich viele Details bereits erkennen: Das VR-Headset hat zwei Kameras, die für Pass-Through verwendet werden, dem Träger also die Außenwelt zeigen, ohne dass das Index abgesetzt werden muss. Auf dem Gerät selbst sind Sensoren vorhanden, die mit den Lighthouse-Boxen v2.0 zusammenarbeiten, um das Positional Tracking im Raum zu ermöglichen. Das System erfasst auch die neuen Knuckles-Controller, die Valve zusammen mit dem Index veröffentlichen wird.

Wie beim Oculus Rift (S) und beim HTC Vive Pro sind auch beim Index integrierte Ohrhörer vorhanden, angeschlossen wird es per Displayport 1.2 und über einen USB-Stecker. Die Auflösung und die Art der Panels im Valve-Headset sind bisher nicht bestätigt, es gibt Hinweise auf LCD und OLED. Ein Entwicklervideo suggeriert, dass mit 2.016 x 2.240 Pixeln pro Auge gerendert wird, was 1.440 x 1.600 Pixel wie beim HTC Vive Pro impliziert, und auch die Panel-Frequenz dürfte mit 90 Hz identisch sein. Valve scheint zudem zwei doppelte Linsenpaare zu verwenden, was die Bildqualität verbessern soll.

Neben dem Index als Hardware arbeitet Valve unbestätigten Meldungen zufolge an einem VR-Titel im Half-Life-Universum. Ob dieser eher Demo-Charakter hat oder ein größeres Spiel darstellt, ist ebenso wenig bekannt wie ein Erscheinungstermin. Ein Half-Life 3 für VR erscheint uns zumindest fraglich, ein Prequel hingegen wahrscheinlicher.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-40%) 35,99€
  2. 39,99€
  3. (-20%) 47,99€
  4. 14,99€

Hotohori 03. Apr 2019

Könnte durchaus sein, dass sie sie erst mal nur im Bundle mit der Index anbieten und...

Hotohori 03. Apr 2019

Wenn du ganz sicher sein willst musst du auf die Infos von Valve warten. Mehr als...


Folgen Sie uns
       


Macbook Pro 16 Zoll - Test

Das Macbook Pro 16 stellt sich in unserem Test als eine echte Verbesserung dar. Das liegt auch daran, dass Apple einen Schritt zurückgeht, das Butterfly-Keyboard fallenlässt und die physische Escape-Taste zurückbringt.

Macbook Pro 16 Zoll - Test Video aufrufen
Radeon RX 5600 XT im Test: AMDs Schneller als erwartet-Grafikkarte
Radeon RX 5600 XT im Test
AMDs "Schneller als erwartet"-Grafikkarte

Für 300 Euro ist die Radeon RX 5600 XT interessant - trotz Konkurrenz durch Nvidia und AMD selbst. Wie sehr die Navi-Grafikkarte empfehlenswert ist, hängt davon ab, ob Nutzer sich einen Flash-Vorgang zutrauen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte AMD bringt RX 5600 XT im Januar
  2. Grafikkarte Radeon RX 5600 XT hat 2.304 Shader und 6 GByte Speicher
  3. Radeon RX 5500 XT (8GB) im Test Selbst mehr Speicher hilft AMD nicht

Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Schräges von der CES 2020 Die Connected-Kartoffel
  3. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

    •  /