• IT-Karriere:
  • Services:

VR-Headset: Pimax' 5K Plus hat schärferes Display

Der chinesische Hersteller hat sein VR-Headset überarbeitet und ihm bei gleicher Pixelmenge ein kleineres Panel spendiert. Unterstützer erhalten diese verbesserte Version namens 5K Plus. Derweil soll das Pimax 8K mit zwei 4K-Displays noch im September 2018 ausgeliefert werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Älterer Prototyp des Pimax 8K
Älterer Prototyp des Pimax 8K (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Pimax hat vergangene Woche ein Backer-Treffen in Berlin für die Unterstützer der Pimax 5K/8K genannten VR-Headsets veranstaltet und dabei ein neues Modell vorgestellt sowie sich zur Auslieferung der Head-mounted Displays geäußert. Das bisherige Pimax 5K erhält zwei kleinere LCD-Panels mit jeweils weiterhin 2.560 x 1.440 Pixeln, wodurch die Schärfe der Darstellung verbessert werden soll. Backer erhalten das 5K Plus ohne Aufpreis, im Handel soll es später teurer sein als die Basisversion mit größeren Displays.

Stellenmarkt
  1. Allianz Private Krankenversicherungs-AG, München Unterföhring
  2. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck

Das Pimax 8K wiederum liegt mittlerweile als M2-Variante vor, welche diverse Überarbeitungen, verglichen mit dem früheren Pendant, haben soll, das wir zuletzt im Januar 2018 ausprobieren konnten. Das Headset hat zwei 4K-Panels mit theoretisch 90 Hz und 200 Grad diagonalem Blickwinkel, derzeit laufen die LCDs aber mit 80 Hz und 170 Grad FoV, da hier weniger Verzerrungen an den Rändern auftreten. Das Pimax 8K nutzt zwei 1440p-Signale, die hochskaliert werden, eine Pimax 8KX mit nativer Auflösung soll es aber auch irgendwann noch geben.

Uns hatte vor einem halben Jahr der Schwarzwert gestört und das Tracking des VR-Headsets per Valves Lighthouse-System war recht schwammig. Berichte vom Backer-Treffen in Berlin bestätigen zwar Ersteres, legen aber nahe, dass Pimax die Latenz mit der M2-Version in den Griff bekommen hat und sich das Tracking nun so gut anfühlt wie bei einem Vive (Pro). Pimax möchte das Pimax 8K noch im September 2018 an die Unterstützer verschicken und hofft bis Ende des Jahres einen Großteil ausgeliefert zu haben. Regulär bestellen kann man ab Oktober mit der Hoffnung, es Anfang 2019 zu erhalten.

Später soll ein Eye-Tracking-Modul folgen, welches unter anderem die je nach Spiel mehr oder weniger störenden Verzerrung in den Randbereichen korrigiert. Wir empfanden das breite Sichtfeld im Vergleich zu einem Oculus Rift oder Vive (Pro) als sehr angenehm, da es die Immersion spürbar intensiviert - 170 Grad statt gut 100 Grad eben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

VoodooDE 07. Sep 2018

Hi Leute, ich bin einer der 3 weltweiten Tester der finale Pimax 8K und Pimax 5K Plus und...

Ratamahatta 07. Sep 2018

Du hast den Bericht aber schon gelesen, odee!?

ms (Golem.de) 07. Sep 2018

Ah, mein Fehler dann - gibt's ne Liste der Modellvarianten?

ms (Golem.de) 07. Sep 2018

Oktober 2018 freilich.


Folgen Sie uns
       


Fotos kolorieren mit einem Klick per KI - Tutorial

Wir zeigen, wie sich ein altes Bild schnell kolorieren lässt - ganz ohne Photoshop.

Fotos kolorieren mit einem Klick per KI - Tutorial Video aufrufen
Gamestop-Blase: Am Ende haben wieder die Großinvestoren gewonnen
Gamestop-Blase
Am Ende haben wieder die Großinvestoren gewonnen

Der Börsenrausch um die Gamestop-Aktie hat weder Kapital umverteilt noch wurde der Finanzmarkt dadurch demokratisiert. Vielmehr gewannen wie bei jeder Blase die großen Investoren.
Eine Analyse von Gerd Mischler

  1. Trade Republic EU will Trading-Apps wegen Gamestop-Aktie untersuchen
  2. Wallstreetbets Gamestop-Aktie steigt massiv - Handel zeitweise gestoppt
  3. Wallstreetbets Finanzchef von Gamestop tritt zurück

Summit Lite im Test: Auch Montblancs günstige Smartwatch ist zu teuer
Summit Lite im Test
Auch Montblancs "günstige" Smartwatch ist zu teuer

Montblancs Summit Lite ist eine Smartwatch für Fitnessbegeisterte, die nach echter Uhr aussieht. Den Preis halten wir trotz hervorragender Verarbeitung für zu hoch.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Soziales Netzwerk Bei Facebook entsteht eine Smartwatch im Geheimen
  2. Wearable Amazfit bringt kompakte Smartwatch für 100 Euro
  3. T-Touch Connect Solar Tissots Smartwatch ab 935 Euro in Deutschland verfügbar

Chaos Computer Club: Was eine Smoking Gun von Huawei anrichten könnte
Chaos Computer Club
Was eine Smoking Gun von Huawei anrichten könnte

Der Chaos Computer Club hat einmal durchgespielt, welche Möglichkeiten ein böswilliger Ausrüster im 5G-Netz wirklich hätte. Dies wird vom IT-Sicherheitsgesetz aber ignoriert.
Ein Bericht von Achim Sawall

  1. Kritische Infrastruktur Massive Probleme im europäischen Stromnetz
  2. rC3 Neue Tickets für den CCC
  3. rC3 Tickets für den CCC sind aus

    •  /