Abo
  • Services:
Anzeige
Palmer Luckey
Palmer Luckey (Bild: Oculus VR)

VR-Headset: Klage gegen Oculus-Rift-Erfinder Palmer Luckey

Palmer Luckey
Palmer Luckey (Bild: Oculus VR)

Palmer Luckey gilt als entscheidender Entwickler von Oculus Rift. Jetzt hat eine Firma namens Total Recall eine Klage gegen den Multimillionär eingereicht: Er soll einen Vorgänger der VR-Brille für sie gebaut haben - und dann unter anderem gegen Vertraulichkeitsvereinbarungen verstoßen haben.

Anzeige

Ein aus Hawaii stammendes Unternehmen namens Total Recall hat sowohl den Oculus-VR-Mitbegründer Palmer Luckey als auch das Unternehmen verklagt. Luckey soll seine ersten Erfahrungen mit Virtual-Reality-Technologien im Auftrag von Total Recall gemacht haben - und damals vertraglich zugesichert haben, diese Erkenntnisse nicht anderweitig zu nutzen.

Ende 2012 wurde eine Kampagne auf Kickstarter für die Finanzierung von Oculus Rift erfolgreich beendet: Rund 2,44 Millionen US-Dollar hatten Unterstützer dem von Palmer Luckey und Brendan Iribe gegründeten Startup für die Weiterentwicklung des VR-Headsets zur Verfügung gestellt.

Laut der Klageschrift sollen Vertreter von Total Recall bereits Ende 2010 in Kontakt mit Palmer Luckey getreten sein und mit ihm über die Entwicklung eines Head-mounted Displays gesprochen haben. 2011 habe Total Recall dann Luckey den Auftrag erteilt, einen Prototypen zu bauen. Dabei soll er einen Vertrag unterzeichnet haben, der Total Recall alle Rechte an den entwickelten Technologien sichert und Luckey gleichzeitig zur Verschwiegenheit verpflichtet.

Im Sommer 2012 stellte der ehemalige id-Chef John Carmack ein von Luckey gebautes Head-mounted Display auf der Spielemesse E3 vor, unter anderem im Gespräch mit Golem.de. Es folgten die Kickstarter-Kampagne, mehrere Prototypen sowie die Übernahme von Oculus VR durch Facebook für rund zwei Milliarden US-Dollar. Zuletzt hat die Firma bekanntgegeben, Anfang 2016 die für Endkunden gedachte Version ihrer VR-Brille veröffentlichen zu wollen und die Spezifikationen veröffentlicht.

Die Klage von Total Recall ist nicht die erste. Im Sommer 2014 hatte bereits Zenimax - die Firma hinter Bethesda und id Software - Klage gegen Oculus VR eingereicht. Dabei ging es im Kern darum, dass Carmack bei seinem Wechsel zu Oculus VR auch Programmcode mitgenommen habe, den er bei Zenimax erstellt habe und der damit dem Unternehmen gehöre. Zum aktuellen Stand dieses Rechtsstreits liegen keine Informationen vor.


eye home zur Startseite
spiderbit 26. Mai 2015

hmm sollte man nicht so eng sehen, bei der Straffindung (allerdings eher bei Straftaten...

spiderbit 26. Mai 2015

ja aber immerhin arbeiten sie zusammen, das heisst schon etwas. lassen wirs auf uns zu...

Baron Münchhausen. 26. Mai 2015

Welcher Rufmord? Du bist etwas verwirrt, oder? :)

Anonymer Nutzer 24. Mai 2015

Wenn man keine Ahnung hat. Titel an sich sind nicht geschützt. Es gibt sogar mehrere...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. Home Shopping Europe GmbH, Ismaning Raum München
  3. über Duerenhoff GmbH, Raum Landsberg am Lech
  4. NOWIS GmbH, Oldenburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Assassin´s Creed Origins gratis downloaden
  2. 149,99€
  3. 229,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Android 8.0

    Oreo-Update für Oneplus Three und 3T ist da

  2. Musikstreaming

    Amazon Music für Android unterstützt Google Cast

  3. Staingate

    Austauschprogramm für fleckige Macbooks wird verlängert

  4. Digitale Infrastruktur

    Ralph Dommermuth kritisiert deutsche Netzpolitik

  5. Elektroauto

    VW will weitere Milliarden in Elektromobilität investieren

  6. Elektroauto

    Walmart will den Tesla-Truck

  7. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  8. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  9. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  10. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  2. Starcraft 2 Blizzard lästert über Pay-to-Win in Star Wars Battlefront 2
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Star Wars Battlefront 2 im Test: Filmreife Sternenkrieger
Star Wars Battlefront 2 im Test
Filmreife Sternenkrieger
  1. Star Wars EA entfernt Mikrotransaktionen aus Battlefront 2
  2. Electronic Arts Community empört über freischaltbare Helden in Battlefront 2
  3. Star Wars Mächtiger Zusatzinhalt für Battlefront 2 angekündigt

Coffee Lake vs. Ryzen: Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
Coffee Lake vs. Ryzen
Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
  1. Custom Foundry Intel will 10-nm-Smartphone-SoCs ab 2018 produzieren
  2. ARM-Prozessoren Macom verkauft Applied Micro
  3. Apple A11 Bionic KI-Hardware ist so groß wie mehrere CPU-Kerne

  1. Re: Witzig. Wieder ein E-Auto bericht von Leuten...

    VigarLunaris | 11:40

  2. Re: VW am ehesten zuzutrauen

    bplhkp | 11:38

  3. Noch besser wäre die Unsterstützung für die...

    McTristan | 11:38

  4. Re: uPlay

    ML82 | 11:30

  5. Re: Was ist denn 1&1?

    johnripper | 11:24


  1. 11:21

  2. 10:43

  3. 17:14

  4. 13:36

  5. 12:22

  6. 10:48

  7. 09:02

  8. 19:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel