Abo
  • Services:

VR-Headset: HTCs Vive Pro kostet 880 Euro

Ab dem 5. April 2018 verkauft HTC das Vive Pro, das Head-mounted Display wird für 880 Euro angeboten. Allerdings ohne Zubehör, denn die Lighthouse-Basisstationen für das Positional Tracking und die Controller müssen bereits vorhanden sein.

Artikel veröffentlicht am ,
HTC Vive Pro
HTC Vive Pro (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

HTC hat den Preis und die Verfügbarkeit für das neue Vive Pro (Hands on) angekündigt: Das VR-Headset ist für 880 Euro vorbestellbar und wird ab dem 5. April 2018 ausgeliefert. Anders als beim regulären Vive liegt in der Packung aber nur das Head-mounted Display samt Anschlussbox, denn das Vive Pro ist als Upgrade zu verstehen.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Berlin
  2. UNIQ GmbH, Holzwickede

Für den Betrieb sind zwei der Lighthouse-Basisstationen für SteamVR Tracking 1.0 erforderlich, denn das neue VR-Headset arbeitet mit dem bisherigen System zusammen. Das gilt auch für Controller, die ebenfalls bereits vorhanden sein müssen. Erst später im Jahr wird HTC auch Basisstationen für SteamVR Tracking 2.0 sowie einen Wireless-Adapter veröffentlichen. Die kommenden Boxen decken dann offiziell bis zu 100 m² statt 25 m² ab, zumindest wenn vier davon verwendet werden. Das Drahtlosmodul arbeitet mit Wigig anstelle von Wireless HD, wenngleich wie TPCast (Hands on) mit 60 GHz.

Neu beim HTC Vive Pro ist die höhere Auflösung: Das VR-Headset zeigt 2.880 x 1.600 Pixel auf zwei OLED-Panels statt 2.160 x 1.200 Bildpunkte und somit fast 80 Prozent mehr Pixel. Somit fällt der Fliegengittereffekt merklich geringer aus und vor allem Texte sind deutlich besser lesbar, das Sichtfeld bleibt allerdings das Gleiche wie bisher. Zudem sind Kopfhörer integriert und das Kopfband wird per Drehregler statt per Klettverschlüssen angepasst - dafür war bisher der optionale Deluxe Audio Strap für 120 Euro erforderlich.

Das originale Vive kostet durch die Einführung des Vive Pro nur noch 600 Euro, hier sind zwei Lighthouse-Basisstationen und zwei Controller inkludiert.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Robert.Mas 22. Mär 2018

Wie kommst du darauf, dass da eine Drahtlosverbindung dabei wäre? Zitat aus dem...

Hotohori 20. Mär 2018

Da gingen ihm die Mathekenntnisse aus und er konnte die Rechnung nicht weiter...


Folgen Sie uns
       


Hallo Magenta - Präsentation auf der Ifa 2018

Auf der Ifa 2018 hat die Deutsche Telekom ihren eigenen smarten Assistenten gezeigt. Er läuft auf einem ebenfalls selbst entwickelten smarten Lautsprecher und soll zunächst trainiert werden. Telekom-Kunden können an einem Test teilnehmen und erhalten dafür den Lautsprecher kostenlos.

Hallo Magenta - Präsentation auf der Ifa 2018 Video aufrufen
Red Dead Redemption 2 angespielt: Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen
Red Dead Redemption 2 angespielt
Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen

Überfälle und Schießereien, Pferde und Revolver - vor allem aber sehr viel Interaktion: Das Anspielen von Red Dead Redemption 2 hat uns erstaunlich tief in die Westernwelt versetzt. Aber auch bei Grafik und Sound konnte das nächste Programm von Rockstar Games schon Punkte sammeln.
Von Peter Steinlechner

  1. Red Dead Redemption 2 Von Bärten, Pferden und viel zu warmer Kleidung
  2. Rockstar Games Red Dead Online startet im November als Beta
  3. Rockstar Games Neuer Trailer zeigt Gameplay von Red Dead Redemption 2

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

Indiegames-Rundschau: Unsterbliche Seelen und mexikanische Muskelmänner
Indiegames-Rundschau
Unsterbliche Seelen und mexikanische Muskelmänner

Düstere Abenteuer für Fans von Dark Souls in Immortal Unchained, farbenfrohe Geschicklichkeitstests in Guacamelee 2 und morbides Management in Graveyard Keeper - und endlich auf Toilette gehen: Golem.de stellt die besten neuen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Kalte Krieger und bärtige Berliner
  2. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  3. Indiegames-Rundschau Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

    •  /