Abo
  • Services:
Anzeige
Das Kopfband Deluxe Audio Strap mit eingebauten Kopfhörern
Das Kopfband Deluxe Audio Strap mit eingebauten Kopfhörern (Bild: Screenshot: Golem.de)

VR-Headset: HTC stellt Kopfhörerband und Tracker für Vive vor

Das Kopfband Deluxe Audio Strap mit eingebauten Kopfhörern
Das Kopfband Deluxe Audio Strap mit eingebauten Kopfhörern (Bild: Screenshot: Golem.de)

Für das VR-Headset Vive hat HTC neues Zubehör präsentiert: Dank eines neuen Kopfbandes mit integrierten Kopfhörern sollen Nutzer auf separate Hörer verzichten können. Ein neuer Tracker soll auch herkömmliche Dinge in die virtuelle Welt einbinden können.

HTC hat auf der CES 2017 neues Zubehör für sein VR-Headset Vive angekündigt. Das Kopfband Deluxe Audio Strap soll dank eingebauter Kopfhörer eine komfortablere Lösung als separate Kopfhörer sein. Den Vive Tracker können Nutzer verwenden, um herkömmliche Dinge wie einen Tennisschläger oder Handschuhe in die virtuelle Welt einzubinden.

Anzeige

Das Deluxe Audio Strap ersetzt das Standardkopfband der Vive komplett und ähnelt diesem vom Grundaufbau. Allerdings sind eigene Kopfhörer integriert - der Nutzer muss keine separaten Kopfhörer mehr verwenden, um den Sound des VR-Erlebnisses zu hören. Die eingebauten Headphones sind wie die des Oculus Rift verstellbar: Nutzer können sie leicht verschieben und so die Position anpassen.

  • Das Deluxe Audio Strap an der HTC Vive (Screenshot: Golem.de)
  • Die Kopfhörer des Kopfbandes sind verstellbar. (Screenshot: Golem.de)
  • Dank einer Scheibe ist das Kopfband leichter einzustellen. (Screenshot: Golem.de)
  • Der Vive Tracker dient dazu, Objekte in die virtuelle Realität einzubinden. (Screenshot: Golem.de)
Das Deluxe Audio Strap an der HTC Vive (Screenshot: Golem.de)

Das Deluxe Audio Strap soll sich zudem dank eines neuen Anpassungssystems leichter auf unterschiedliche Kopfgrößen einstellen lassen. Dafür ist eine am Hinterkopf drehbare Scheibe eingebaut, mit der das Band enger gestellt wird. Dadurch entfällt die Justierung mit Klettverschlüssen. Das Kopfband soll im zweiten Quartal 2017 in den Handel kommen, ein Preis ist noch nicht bekannt.

Vive Tracker kann Dinge in die virtuelle Welt bringen

Neu ist auch der Vive Tracker, ein kleines, rundes Gerät mit drei hervorstehenden Zapfen. Der Vive Tracker kann an herkömmlichen Dingen befestigt werden, damit diese in der virtuellen Welt der Vive erkannt und getrackt werden können. Zur besseren Befestigung dienen die drei Zapfen, bei kleineren Objekten könnte der Tracker allerdings etwas klobig sein.

HTC hat bereits gezeigt, wie sich der Vive Tracker nutzen lässt. Beispielsweise kann er am unteren Griffende eines Baseballschlägers angebracht werden. Ein anderes Projekt stammt vom Startup Dotdotdash: Der Tracker wird dabei an ein Gestell montiert, das in der virtuellen Welt als Kamera fungiert.


eye home zur Startseite
Hotohori 06. Jan 2017

Das Band finde ich gut, scheinbar scheint damit auch generell der Tragekomfort verbessert...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Odenwald Faserplattenwerk GmbH, Amorbach
  2. Schaeffler AG, Herzogenaurach
  3. Robert Bosch GmbH, Böblingen
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg


Anzeige
Top-Angebote
  1. und Destiny 2 gratis erhalten
  2. 37,99€
  3. 505,00€ inkl. Gutscheincode PLUSBAY für Ebay-Plus-Mitglieder (Vergleichspreis ab 598,00€)

Folgen Sie uns
       


  1. Lifetab X10605 und X10607

    LTE-Tablets direkt bei Medion bestellen

  2. Gran Turismo Sport im Test

    Puristischer Fahrspaß - fast nur für Onlineraser

  3. Breitbandausbau

    Oettinger bedauert Privatisierung der Telekom

  4. Elektroauto

    Tesla Model S brennt auf österreichischer Autobahn aus

  5. Ubuntu 17.10 im Test

    Unity ist tot, lange lebe Unity!

  6. Asus Rog GL503 und GL703

    Auf 15 und 17 Zoll für vergleichsweise wenig Geld spielen

  7. Swisscom

    Einsatz von NG.fast bringt bis zu 5 GBit/s

  8. Bixby 2.0

    Samsung will Sprachassistenten auf viel mehr Geräte bringen

  9. FAA

    CNN-Drohne darf über Menschen fliegen

  10. Nintendo Switch

    Firmware 4.0 bietet Videoaufnahmen mit Einschränkungen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

  1. Re: Golem: "Wer Lightroom CC und Photoshop CC...

    megaseppl | 15:20

  2. Re: Wahrscheinlichkeit eines Fahrzeugbrandes

    tovi | 15:20

  3. Re: Schade.

    Tomato | 15:19

  4. Re: Anbieterbezeichnung so langsam überholt

    bombinho | 15:17

  5. Das Spiel unterstützt Playstation VR

    genussge | 15:16


  1. 15:12

  2. 15:00

  3. 13:49

  4. 12:25

  5. 12:00

  6. 11:56

  7. 11:38

  8. 10:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel