Abo
  • IT-Karriere:

VR-Headset: Fove Inc verpasst dem Fove ein neues Aussehen

Überarbeitetes Design für das Head-mounted Display aus Japan: Das Fove von Fove Inc sieht mittlerweile anders aus als bisher, ansonsten hat sich am VR-Headset mit Eye Tracking offenbar wenig getan. Intern arbeitet das Team weiter an der Serienfertigung und Software.

Artikel veröffentlicht am ,
"Industrial design" für das Fove
"Industrial design" für das Fove (Bild: Fove Inc)

Fove Inc hat ein überarbeitetes Fove vorgestellt: Die neue, leichtere Version des VR-Headsets weise ein "industrial design" auf. Anlass der Ankündigung ist ein Vortrag auf der Siggraph-Konferenz in Anaheim, Kalifornien, zum Themenblock Emerging Technologies Experience Presentations, bei dem Fove-Gründer Lochlainn Wilson über das Head-mounted Display referieren wird.

  • Neues "industrial design" für das Fove-HMD (Bild: Fove Inc)
  • Neues "industrial design" für das Fove-HMD (Bild: Fove Inc)
Neues "industrial design" für das Fove-HMD (Bild: Fove Inc)
Stellenmarkt
  1. DIEBOLD NIXDORF, Ilmenau
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg, Frankfurt

Technische Neuerungen scheint es verglichen mit den bisherigen Versionen des Fove nicht zu geben, zumindest nannte der Hersteller abseits des geringeren Gewichts keine. Wie gehabt dürfte die Auflösung 1.280 x 1.440 Pixel pro Auge betragen, der OLED-Bildschirm soll mit 90 Hz arbeiten und ein 100 Grad breites horizontales Sichtfeld aufweisen. Damit ähnelt das Fove mehr HTCs Vive und Oculus' Rift denn Sonys Playstation VR - zumindest rein von den Daten her.

Größter Unterschied sind zwei integrierte Infrarotkameras für Eye Tracking, wodurch dem Nutzer vielfältige Optionen offenstehen: In den frühen Demos von vor anderthalb Jahren konnten wir ein Fadenkreuz per Augenbewegungen steuern und so Raumschiffe abschießen. Dieser Proof-of-Concept klappte trotz teils spürbarer Latenz bereits gut, obgleich die Kameras damals noch mit 60 statt mit 120 fps auflösten, und die Software weniger ausgereift war.

Mittelfristig möchte Fove, der Name deutet es an, per Eye Tracking sogenanntes Foveated Rendering ermöglichen, bei dem einzig ein sehr kleiner Teil des Bildes in voller Auflösung gerendert wird - das spart viel Rechenleistung, die anderweitig verwendet werden kann. Hintergrund ist, dass die Sehgrube (Fovea) die größte Schärfe des menschlichen Sehapparates aufweist.

Bis Endkunden das VR-Headset von Fove Inc erhalten, dauert es aber noch ein bisschen: Der Hersteller hatte im Februar bei Kickstarter angekündigt, dass das Fove nicht im Frühling, sondern erst im Herbst 2016 verschickt werden soll. Laut Fove Inc wurde die Produktion der Kamerasensoren seitens des bisherigen Fertigers eingestellt, eine Alternative musste gesucht werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Audio-Produkte)
  2. 49,90€ (Bestpreis!)
  3. (aktuell u. a. Palit GeForce RTX 2070 Dual V1 für 399€ + Versand und Corsair Dark Core RGB für...
  4. 87,90€ + Versand

Moe479 28. Jul 2016

finde ich ^^


Folgen Sie uns
       


Zenbook Pro Duo - Hands on

Braucht man das? Gut aussehen tut das Zenbook Pro Duo jedenfalls.

Zenbook Pro Duo - Hands on Video aufrufen
Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

Digitaler Knoten 4.0: Auto und Ampel im Austausch
Digitaler Knoten 4.0
Auto und Ampel im Austausch

Auf der Autobahn klappt das autonome Fahren schon recht gut. In der Stadt brauchen die Autos jedoch Unterstützung. In Braunschweig testet das DLR die Vernetzung von Autos und Infrastruktur, damit die autonom fahrenden Autos im fließenden Verkehr links abbiegen können.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. LTE-V2X vs. WLAN 802.11p Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
  2. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  3. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
Vernetztes Fahren
Wer hat uns verraten? Autodaten

An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

    •  /