• IT-Karriere:
  • Services:

VR-Handschuh: Dexta Robotics' Exoskelett für Motion Capturing

Das chinesische Startup Dexta Robotics stellt mit dem Dexmo einen Motion-Capturing-Handschuh für VR-Anwendungen vor. Momentan sucht der Exoskelett-Prototyp nach Entwicklern und Industriepartnern.

Artikel veröffentlicht am , Robert Kern
Der VR-Handschuh Dexmo kann Motion Capturing und Force Feedback.
Der VR-Handschuh Dexmo kann Motion Capturing und Force Feedback. (Bild: Dexta Robotics)

Während Leap Motion die Hände des Nutzers in Virtual Reality als Illusion per Software und Physik-Engine mit einer imaginären Haptik versieht, kann Dexmo ganz realen Druck mit seinem Exoskelett-Handschuh und Force Feedback an den VR-Anwender weiterreichen. Einerseits ermittelt Dexmo Finger- und Handbewegungen, umgekehrt spüren die Träger die virtuell ergriffenen Objekte als echten Widerstand.

Stellenmarkt
  1. ERGO Group AG, Düsseldorf
  2. Diehl Stiftung & Co. KG, Nürnberg

Momentan sucht das chinesische Startup Dexta Robotics nach führenden Unternehmen im Bereich Virtual Reality, um Dexmo als Produkt auf den Markt zu bringen. Auf der Firmenseite kann die Entwicklung bis hin zum aktuellen Prototyp nachvollzogen werden, das Niveau der Immersion des Force Feedbacks sei bisher unerreicht. Dexmo komme mit einem eigenen Software Developement Kit und funktioniere in jeder simulierten 3D-Umgebung. Entwickler für das Oculus Rift, HTC Vive, PSVR oder Hololens müssten den Objekten nur eine Steifigkeit als Eigenschaft hinzufügen.

  • Dexmo ermittelt Hand- und Fingerbewegungen und liefert haptisches Feedback. (Bild: Dexta Robotics)
  • Dexta Robotics plant den Einsatz im Bildungssektor. (Bild: Dexta Robotics)
  • Kompatibel ist Dexmo mit allen gängigen VR-Headsets. (Bild: Dexta Robotics)
  • Kleine Motoren lassen den Nutzer einen Widerstand beim Ergreifen fühlen. (Bild: Dexta Robotics)
  • Noch sucht Dexmo nach Industriepartnern für den Marktstart. (Bild: Dexta Robotics)
Dexmo ermittelt Hand- und Fingerbewegungen und liefert haptisches Feedback. (Bild: Dexta Robotics)


Als Anwendungsszenarien skizziert Dexta Robotics Gaming, den Bildungssektor und wissenschaftliche oder auch medizinische Szenarien. Wann und zu welchem Preis der Dexmo-VR-Handschuh marktreif sein wird, bleibt noch offen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Speedlink Orios RGB Metal Rubberdome Gaming-Tastatur für 25€, Speedlink Reticos RGB...
  2. 78,90€
  3. 48,39€
  4. (u. a. Apacer AS340 120GB SATA-SSD für 19,99€, Apacer AS350 256GB SATA-SSD für 28,99€, Tefal...

Dwalinn 29. Aug 2016

Mir haben die Methoden in Otherland gefallen Es gab günstige Anzüge die Bewegungen...

Buddhisto 26. Aug 2016

Leisten können, wird sich Otto Normal Bürger das sicherlich nicht. Könnte aber in...

Hotohori 26. Aug 2016

Hätten sie lieber mal weg lassen sollen, aber gut, es gibt PCler die stehen auf so etwas. ;)

Hotohori 26. Aug 2016

Nicht wirklich, das nennt man schlicht Virtuelle Realität. Keine Ahnung wieso die Leute...

TobiVH 26. Aug 2016

Und jetzt nur noch eine Montur für die Arme und man kann sogar das Gewicht von Obejekten...


Folgen Sie uns
       


Surface Duo - Fazit

Das Surface Duo ist Microsofts erstes Smartphone seit Jahren - und ein ungewöhnliches dazu. Allerdings ist das Gerät in Deutschland viel zu teuer.

Surface Duo - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /