Abo
  • Services:

VPRT: Gema einigt sich mit Streaming-Anbietern, nicht mit Youtube

Der Verband der privaten Rundfunkanbieter hat für seine Portale wie Clipfish und Myvideo.de einen Tarifvertrag mit der Gema abgeschlossen. Wie schon bei früheren Verträgen bekommen die Erstunterzeichner Rabatte bei den Gema-Gebühren.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Gema einigt sich mit dem VPRT.
Die Gema einigt sich mit dem VPRT. (Bild: Gema)

Die Verwertungsgesellschaft Gema hat mit dem Verband der privaten Rundfunk- und Telemedienunternehmen (VPRT) einen Gesamtvertrag über die Vergütung von Streaming geschlossen. Das gab die Gema in einer bisher nur per E-Mail verbreiteten Erklärung bekannt. Die Streaming-Anbieter akzeptieren damit den von der Gema bereits zum 1. Januar 2012 erhobenen Tarif. Der neue Vertrag ist aber im Rahmen der aktuellen Einigung nur rückwirkend ab dem 1. Januar 2013 gültig - die Unternehmen müssen also offenbar Gema-Gebühren nachzahlen.

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Der Tarif, dem der VPRT nun zugestimmt hat, heißt laut der Gema-Nomenklatur VR-OD 9 und ist als PDF einsehbar. Er regelt ausdrücklich die Nutzung von Musik in werbefinanzierten Streaming-Angeboten. Davon sind auch die meist von Tochterfirmen privater Fernsehanbieter betriebenen Portale wie Clipfish, Myvideo.de, Tape.tv und Putpat betroffen. Sie alle werden vom VPRT vertreten und sind somit an den Rahmenvertrag gebunden.

Um den Einstieg etwas zu erleichtern, hat die Gema - wie schon bei früheren Tarifabschlüssen - den VPRT-Mitgliedern einen Rabatt auf den Tarif VR-OD 9 in Höhe von 20 Prozent gewährt. Wie lange dieser gelten soll, ist noch nicht bekannt. Offenbar will die Gema damit Youtube den Tarif schmackhaft machen, mit dem sich die Verwertungsgesellschaft seit Jahren im Streit befindet.

In einer kaum versteckten Anspielung auf Youtube meint der Gema-Vorstandsvorsitzende Dr. Harald Heker: " Der Abschluss des Gesamtvertrags im Bereich werbefinanziertes Streaming indiziert einmal mehr die Angemessenheit unserer bestehenden Tarife im Onlinebereich. Das ist ein starkes Signal an den Markt und an alle durch die Gema vertretenen Rechteinhaber."



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

xSynth 17. Dez 2013

So machen's meine Ellis auch . Je nachdem, ob man es noch am selben Tag erleben mag :D...

1337Falloutboy 16. Dez 2013

HAHAHA wie lächerlich! eigentlich sollte die gema die 4% & der künstler die 6% haben!

nicoledos 16. Dez 2013

Morgen wendet sich die GEMA bestimmt an U+C um zu prüfen, wie man von den Usern die...

teenriot 16. Dez 2013

Wer ist man? Hat MAN denn auch die freie Wahl keine Gema-Gebühren ohne Mehraufwand...

Flasher 16. Dez 2013

Kurz und knackig: Unsinn, den du für dich behalten solltest.


Folgen Sie uns
       


Landwirtschafts-Simulator C64 - Fazit

Der Landwirtschaftssimulator kommt auf den C64: Giants Software legt der Collector's Edition des Landwirtschafts-Simulators 19 eine Version für den Heimcomputer von Commodore bei. Wir haben das gar nicht mal schlechte Spiel auf originaler Hardware gespielt.

Landwirtschafts-Simulator C64 - Fazit Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
    IT
    Frauen, die programmieren und Bier trinken

    Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
    Von Maja Hoock

    1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
    2. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
    3. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

    Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
    Google Nachtsicht im Test
    Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

    Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
    2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
    3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

      •  /