Abo
  • Services:

VPRT: Gema einigt sich mit Streaming-Anbietern, nicht mit Youtube

Der Verband der privaten Rundfunkanbieter hat für seine Portale wie Clipfish und Myvideo.de einen Tarifvertrag mit der Gema abgeschlossen. Wie schon bei früheren Verträgen bekommen die Erstunterzeichner Rabatte bei den Gema-Gebühren.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Gema einigt sich mit dem VPRT.
Die Gema einigt sich mit dem VPRT. (Bild: Gema)

Die Verwertungsgesellschaft Gema hat mit dem Verband der privaten Rundfunk- und Telemedienunternehmen (VPRT) einen Gesamtvertrag über die Vergütung von Streaming geschlossen. Das gab die Gema in einer bisher nur per E-Mail verbreiteten Erklärung bekannt. Die Streaming-Anbieter akzeptieren damit den von der Gema bereits zum 1. Januar 2012 erhobenen Tarif. Der neue Vertrag ist aber im Rahmen der aktuellen Einigung nur rückwirkend ab dem 1. Januar 2013 gültig - die Unternehmen müssen also offenbar Gema-Gebühren nachzahlen.

Stellenmarkt
  1. persona service Recklinghausen, Herten
  2. BWI GmbH, Bonn, Strausberg, Wilhelmshaven, München

Der Tarif, dem der VPRT nun zugestimmt hat, heißt laut der Gema-Nomenklatur VR-OD 9 und ist als PDF einsehbar. Er regelt ausdrücklich die Nutzung von Musik in werbefinanzierten Streaming-Angeboten. Davon sind auch die meist von Tochterfirmen privater Fernsehanbieter betriebenen Portale wie Clipfish, Myvideo.de, Tape.tv und Putpat betroffen. Sie alle werden vom VPRT vertreten und sind somit an den Rahmenvertrag gebunden.

Um den Einstieg etwas zu erleichtern, hat die Gema - wie schon bei früheren Tarifabschlüssen - den VPRT-Mitgliedern einen Rabatt auf den Tarif VR-OD 9 in Höhe von 20 Prozent gewährt. Wie lange dieser gelten soll, ist noch nicht bekannt. Offenbar will die Gema damit Youtube den Tarif schmackhaft machen, mit dem sich die Verwertungsgesellschaft seit Jahren im Streit befindet.

In einer kaum versteckten Anspielung auf Youtube meint der Gema-Vorstandsvorsitzende Dr. Harald Heker: " Der Abschluss des Gesamtvertrags im Bereich werbefinanziertes Streaming indiziert einmal mehr die Angemessenheit unserer bestehenden Tarife im Onlinebereich. Das ist ein starkes Signal an den Markt und an alle durch die Gema vertretenen Rechteinhaber."



Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 589€ (Vergleichspreis Smartphone über 650€, Einzelpreis Tablet 129€)
  2. 469€ (Bestpreis!)
  3. 389€ (Vergleichspreis 488€)
  4. 99,99€ + USK-18-Versand (Die Bestellbarkeit könnte sich jederzeit ändern bzw. kurzfristig...

xSynth 17. Dez 2013

So machen's meine Ellis auch . Je nachdem, ob man es noch am selben Tag erleben mag :D...

1337Falloutboy 16. Dez 2013

HAHAHA wie lächerlich! eigentlich sollte die gema die 4% & der künstler die 6% haben!

nicoledos 16. Dez 2013

Morgen wendet sich die GEMA bestimmt an U+C um zu prüfen, wie man von den Usern die...

teenriot 16. Dez 2013

Wer ist man? Hat MAN denn auch die freie Wahl keine Gema-Gebühren ohne Mehraufwand...

Flasher 16. Dez 2013

Kurz und knackig: Unsinn, den du für dich behalten solltest.


Folgen Sie uns
       


Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht

Coup lädt bis zu 154 Akkus in Berlin an einer automatischen Ladestation für 1.000 Elektroroller auf.

Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht Video aufrufen
Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


      •  /