Abo
  • IT-Karriere:

VPN: Erste Testversion von Wireguard für Windows verfügbar

Die Entwickler von Wireguard haben eine erste Testversion ihrer VPN-Technik nun auch für Windows veröffentlicht. Noch fehlen zwar viele, vor allem sicherheitsrelevante Funktionen, die Software soll nun aber durch die Experimente der Nutzer verbessert werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Wireguard-Maskottchen ist ein Drache.
Das Wireguard-Maskottchen ist ein Drache. (Bild: Pixabay)

Die moderne und freie VPN-Technik Wireguard ist auf Linux entstanden und läuft nun erstmals auch offiziell auf Windows. Das gibt der Initiator des Projekts, Jason Donenfeld, über die Mailingliste bekannt. Der Entwickler bemüht sich aber, die Erwartungen an die nun verfügbare Version möglichst klein zu halten und bezeichnet die Software deshalb auch als "Prä-Alpha".

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf

Donenfeld benutze diese Bezeichnung, "weil die Software noch nicht fertig ist und es viele Ziele gibt, die wir noch nicht erreicht haben, von denen aber viele sicherheitsrelevant sind. Wir haben auch noch nicht einmal damit begonnen, die Leistung zu optimieren". Immerhin sei die Software nun aber funktional einsetzbar.

Wireguard für Windows verfüge aber bereits über eine ähnliche UI wie jene für MacOS, eine Multiprozessarchitektur mit Prozessisolierung, eine Art Kill-Switch, um Netzwerkverkehr zu blockieren, der nicht über den Wireguard-Tunnel läuft, sowie signierte Treiber für Windows Server 2016 und 2019. Auch die MSI-Installer und Unistaller arbeiten wie gewünscht.

Trotzdem sei immer noch sehr viel Arbeit an dem Windows-Port zu leisten. Das Team hat dafür eine öffentlich einsehbare To-do-Liste bereitgestellt. Dort seien noch sehr viele Fehler aufgelistet und der Teil zu dem erst vor wenigen Wochen vorgestellten Wintun-Treiber sei besonders kritisch. Ebenso befinde sich die Sicherheit der Architektur zurzeit noch in Entwicklung. Um Letzteres weiter zu unterstreichen, stellt das Wireguard-Team auch eine Zusammenfassung der Angriffsfläche seines Windows-Ports bereit. Wer die erste Version des Windows-Ports von Wireguard trotzdem testen möchten, erhält diese zum Download über die Projektwebseite.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Grafikkarten, Monitore, Mainboards)
  2. 177,90€ + Versand (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


Bionic Finwave - Bericht (Hannover Messe 2019)

Festo zeigte auf der Hannover Messe einen schwimmenden Roboter aus dem 3D-Drucker.

Bionic Finwave - Bericht (Hannover Messe 2019) Video aufrufen
Azure Speech Service: Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller
Azure Speech Service
Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller

Build 2019 Moderne Architektur, große Fenster, ein Zen-Garten: Microsofts Campus wirkt außen modern und aufgeräumt. Präsentationen entstehen trotzdem in einem fensterlosen Raum, in dem sich Hardware und Werkzeug stapeln. Microsoft zeigt dort auch eine ungeskriptete Version seiner Spracherkennungssoftware.
Von Oliver Nickel

  1. Beta Writer Algorithmus schreibt wissenschaftliches Buch
  2. Google Neuer KI-Rat soll Googles ethische Richtlinien umsetzen
  3. Affectiva KI erkennt die Gefühle von Autofahrern

Katamaran Energy Observer: Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen
Katamaran Energy Observer
Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen

Schiffe müssen keine Dreckschleudern sein: Victorien Erussard und Jérôme Delafosse haben ein Boot konstruiert, das ohne fossilen Treibstoff auskommt. Es kann sogar auf hoher See selbst Treibstoff aus Meerwasser gewinnen. Auf ihrer Tour um die Welt wirbt die Energy Observer für erneuerbare Energien.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Umweltschutz Kanäle in NRW bekommen Ladesäulen für Binnenschiffe
  2. Transport DLR plant Testfeld für autonome Schiffe in Brandenburg
  3. C-Enduro Britische Marine testet autonomes Wasserfahrzeug

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern
  2. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus
  3. Volkswagen Über 10.000 Vorreservierungen für den ID.3 in 24 Stunden

    •  /