Voyager a1600: Corsairs Radeon/Ryzen-Laptop für Streamer

Mit 1080p30-Webcam, Elgato-Software und Touchbar: Das Voyager a1600 ist Corsairs erstes Notebook, es richtet sich an Gamer und Streamer.

Artikel veröffentlicht am ,
Voyager a1600
Voyager a1600 (Bild: Corsair)

Corsair hat den Voyager a1600 angekündigt, einen 16-Zoll-Laptop. Einst als RAM-Hersteller bekanntgeworden, ist Corsair längst ein Anbieter von allerhand Hardware, auch Komplett-PCs wie den One i300 (Test) gibt es schon seit Jahren. Notebooks hingegen sind neu im Portfolio, das Voyager a1600 ist Corsairs Erstling.

Stellenmarkt
  1. Senior PLC-Software-Tester (m|w|d)
    J.M. Voith SE & Co. KG, Heidenheim an der Brenz
  2. IT-Manager* (m/w/d)
    BAM - Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, Berlin-Steglitz
Detailsuche

Es kombiniert eine Ryzen-APU mit dedizierter Radeon-Grafik, dazu gibt es für Streamer gedachte Umsetzungen und eine mechanische Tastatur: Mit 356 x 287 x 19,9 mm bei 2,4 kg ist das Voyager a1600 ein typischer 16-Zöller, wobei Corsair eine interessante Auswahl an Anschlüssen verbaut. Neben zwei USB 4.0 inklusive Thunderbolt-3-Unterstützung gibt es einen USB-C 3.2 Gen2, einen USB-A 3.2 Gen1, eine Audioklinke und einen SD-Kartenleser. Displayport oder HDMI fehlen, hier muss USB 4.0 via Alternate-Mode herhalten.

Beim Display setzt Corsair auf das 16:10-Format, es löst mit 2.560 x 1.600 Pixeln bei hohen 240 Hz auf; zum Panel-Typ machte der Hersteller bisher keine Angaben. Die Webcam sendet Videos mit 1080p30, ein mechanischer Schalter deckt sie bei Bedarf ab - hinzu kommen ein Array aus vier Mikrofonen und nach oben gerichtete Lautsprecher seitlich der Tastatur. Diese sind mit mechanischen Schaltern ausgestattet, den MX Ultra Low Profile von Cherry. Die Touchbar mit zehn Sondertasten ist auch bei geschlossenem Display erreichbar, sie steuert die Elgato-Streaming-Software.

Mit Ryzen und Radeon

Im Inneren des Voyager a1600 stecken entweder ein Ryzen 7 6800HS oder ein Ryzen 9 6900HS (Test), beide haben acht Zen-3-Kerne. Corsair verbaut 16 GByte oder 32 GByte an DDR5-Speicher im Dualchannel, die beiden SO-DIMM-Sticks sind aufrüstbar. Als SSD ist ein PCIe-Gen4-Modell mit 1 TByte oder 2 TByte als M.2-.2280-Kärtchen vorinstalliert, ein zweiter Slot zur Speichererweiterung ist vorhanden. Als dedizierte Grafik gibt es eine Radeon RX 6800M mit unbekanntem Power-Budget.

  • Voyager a1600 (Bild: Corsair)
  • Voyager a1600 (Bild: Corsair)
  • Voyager a1600 (Bild: Corsair)
  • Voyager a1600 (Bild: Corsair)
  • Voyager a1600 (Bild: Corsair)
  • Voyager a1600 (Bild: Corsair)
  • Voyager a1600 (Bild: Corsair)
  • Voyager a1600 (Bild: Corsair)
  • Voyager a1600 (Bild: Corsair)
  • Voyager a1600 (Bild: Corsair)
  • Voyager a1600 (Bild: Corsair)
  • Voyager a1600 (Bild: Corsair)
  • Voyager a1600 (Bild: Corsair)
  • Voyager a1600 (Bild: Corsair)
Voyager a1600 (Bild: Corsair)
Golem Karrierewelt
  1. Entwicklung mit Unity auf der Microsoft HoloLens 2 Plattform: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    10./11.10.2022, Virtuell
  2. Container Management und Orchestrierung: virtueller Drei-Tage-Workshop
    22.-24.08.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Der Akku des Corsair-Laptops weist 99 Wattstunden auf, neben Bluetooth 5.2 wird auch Wi-Fi 6E (802.11ax) unterstützt. Zum Preis und zur Verfügbarkeit äußerte sich der Hersteller bisher nicht, neben Versionen mit Windows 11 soll es auch solche mit Windows 11 Pro geben. Zumindest in Nordamerika wird der Voyager a1600 für 2.700 US-Dollar (6800HS, 32GB, 1TB) und 3.000 US-Dollar (6900HS, 64GB, 1TB) vor Steuern angeboten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Videostandards
Wie das Bild auf den Schirm kommt

Was ist der Unterschied zwischen Displayport und HDMI? In einer kleinen Geschichtsstunde erklären wir, wie Bilddaten zum Monitor kommen.
Von Johannes Hiltscher

Videostandards: Wie das Bild auf den Schirm kommt
Artikel
  1. Data Mesh: Herr der Daten
    Data Mesh
    Herr der Daten

    Von Datensammelwut und Data Lake zu Pragmatismus und Data Mesh - ein Kulturwandel.
    Von Mario Meir-Huber

  2. iPhone-Bildschirm: iOS 16 mit abermals veränderter Akkuanzeige
    iPhone-Bildschirm
    iOS 16 mit abermals veränderter Akkuanzeige

    Apple hat teilweise auf die Kritik an der Akkuanzeige in iOS 16 reagiert. In der Beta 6 gibt es mehr Einstellmöglichkeiten im Energiesparmodus.

  3. Samsung Odyssey Ark: Der 55-Zoll-Monitor mit Hochkantformat kommt
    Samsung Odyssey Ark
    Der 55-Zoll-Monitor mit Hochkantformat kommt

    Ab Ende August kann der Odyssey Ark bei Samsung bestellt werden. Er ist 55 Zoll groß, hat Mini-LEDs und kostet eine Menge Geld.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Zotac RTX 3080 12GB 829€, Mac mini 16GB 1.047,26€. WD SSD 2TB (PS5) 199,99€ • MindStar (Sapphire RX 6900XT 939€, G.Skill DDR4-3200 32GB 98€) • PS5 bestellbar • Alternate (Apple iPad günstiger) • Games für PS5/PS4 bis 84% günstiger • Bester 2.000€-Gaming-PC[Werbung]
    •  /