Voyager 2: Sonde schaltet sich nach Fehler im interstellaren Raum ab

Eine Antwort kommt erst nach anderthalb Tagen: Die große Entfernung von Voyager 2 zur Erde erschwert es der US-Raumfahrtbehörde Nasa, die Raumsonde zu reaktivieren. Sie hatte sich nach einem Fehler abgeschaltet.

Artikel veröffentlicht am ,
Voyager-Sonde (künstlerische Darstellung): Stromversorgung überlastet
Voyager-Sonde (künstlerische Darstellung): Stromversorgung überlastet (Bild: Nasa/JPL-Caltech)

Lost in space: Nach einem Problem versuchen Techniker der US-Raumfahrtbehörde National Aeronautics And Space Administration (Nasa), die Raumsonde Voyager 2 wieder in den Normalbetrieb zu versetzen. Wegen der langen Signallaufzeiten ist das schwierig.

Am 25. Januar sollte die Sonde sich um 360 Grad drehen. Das Manöver war dazu gedacht, das Magnetometer, eines der wissenschaftlichen Instrumente der Sonde, zu kalibrieren. Dabei sei es zu einer Fehlfunktion gekommen, berichtet die Nasa: Bei dem Manöver habe es eine Verzögerung gegeben, weshalb zwei Systeme mit relativ hoher Energieaufnahme gleichzeitig in Betrieb geblieben seien, was die Stromversorgung überlastet habe.

Die Bordsoftware schaltete daraufhin alle wissenschaftlichen Instrumente ab, um das Leistungsdefizit auszugleichen. Ab dem 28. Januar haben die Nasa-Techniker eines der Systeme erfolgreich ab- und die wissenschaftlichen Instrumente wieder eingeschaltet. Allerdings sammeln sie noch keine Daten. Jetzt wird noch der Status der anderen Systeme überprüft, anschließend sollen die wissenschaftlichen Instrumente wieder in Betrieb genommen werden.

Das Problem ist jedoch die große Entfernung der Voyager zur Erde: Die Sonde ist inzwischen etwa 18,5 Milliarden Kilometer von der Erde weg. Die Signallaufzeit beträgt 17 Stunden in eine Richtung. Bis eine Antwort von Voyager wieder bei der Nasa eintrifft, dauert es entsprechend 34 Stunden.

Voyager 2 und ihre Schwestersonde Voyager 1 waren 1977 gestartet. Beide haben inzwischen unser Sonnensystem verlassen - erst Voyager 1, Voyager 2 folgte Ende 2018 - und sind in den interstellaren Raum vorgedrungen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Plasma 28. Feb 2020

Ich wehre mich gegen eine derartige Verstauchung der Rechtschreibung!

davidcl0nel 04. Feb 2020

Nein, New Horizons ist langsamer, und wird Voyager von der Entfernung nie überholen...

blaub4r 03. Feb 2020

Ich hoffe nicht. Die Enterprise ist noch nicht fertig. Kirk ist nicht mal geboren

Puschie 03. Feb 2020

Braucht man einen Grund um schaden zu verursachen ? Die Weil ich es kann&#8216...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Entwickler
ChatGPT könnte Google-Job mit 183.000 Dollar Gehalt kriegen

Google hat ChatGPT mit Fragen aus seinem Entwickler-Bewerbungsgespräch gefüttert. Die KI könne demnach eine Einsteigerposition erhalten.

Entwickler: ChatGPT könnte Google-Job mit 183.000 Dollar Gehalt kriegen
Artikel
  1. Politische Ansichten auf Google Drive: Letzte Generation mit Datenschutz-Super-GAU
    Politische Ansichten auf Google Drive
    Letzte Generation mit Datenschutz-Super-GAU

    Die Aktivisten der Letzten Generation haben Daten von Unterstützern mitsamt politischer Meinung und Gefängnisbereitschaft ungeschützt auf Google Drive gelagert.

  2. Windkraft-Ausbauplan: Scholz will vier bis fünf neue Windräder pro Tag
    Windkraft-Ausbauplan
    Scholz will vier bis fünf neue Windräder pro Tag

    Die Energiewende in Deutschland soll durch einen massiven Ausbau der Windkraft-Anlagen vorangetrieben werden. Bundeskanzler Scholz will Tempo machen.

  3. Telekom-Internet-Booster: Hybridzugang der Telekom mit 5G ist verfügbar
    Telekom-Internet-Booster
    Hybridzugang der Telekom mit 5G ist verfügbar

    Die 5G-Antenne der Telekom hängt an einem zehn Meter langen Flachbandkabel. Die zugesagte Datenrate reicht bis 300 MBit/s im Download.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Logitech G915 Lightspeed 219,89€ • ASUS ROG Strix Scope Deluxe 107,89€ • Gigabyte B650 Gaming X AX 185,99€ • Alternate Weekend Sale • MindStar: be quiet! Dark Rock 4 49€, Fastro MS200 2TB 95€ • Mindfactory DAMN-Deals: Grakas & CPUS u. a. AMD Ryzen 7 5700X 175€ • PCGH Cyber Week [Werbung]
    •  /