Abo
  • IT-Karriere:

Vorwerk Kobold VR100: Softwareupdate für den Saugroboter

Der Staubsaugerhersteller Vorwerk hat ein Softwareupdate für seinen Saugroboter Kobold VR100 veröffentlicht. Damit soll der halbrunde Roboter besser in der Wohnung navigieren und gründlicher in Ecken saugen.

Artikel veröffentlicht am , /
Vorwerks  Softwareupdate soll den Kobold VR100 verbessern.
Vorwerks Softwareupdate soll den Kobold VR100 verbessern. (Bild: Vorwerk)

Die zunehmende Technisierung des Haushalts sorgt auch für einen erhöhten Wartungsaufwand für die Besitzer der Technik. Der Staubsaugerroboter Kobold VR100 hat von Vorwerk ein neues Update erhalten, das die Navigation des Geräts im Raum verbessern soll. Das neue Firmwareupdate 3.1 soll helfen, die Erfassung von Objekten in der virtuellen Karte zu verbessern, die der Roboter mit Hilfe eines Laser-Abtastverfahrens generiert. So soll er besser um sie herumfahren können. Außerdem soll durch Verbesserungen im Programmcode die Zahl der Scan-Abbrüche verringert werden.

  •  
  •  
  •  
 
Stellenmarkt
  1. HYDRO Systems KG, Biberach
  2. VBL. Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder, Karlsruhe

Außenecken im Raum soll der Roboter nun besser reinigen - dazu fährt er diese Stellen nach dem Update doppelt ab. Bei Innenecken will Vorwerk den Reinigungsalgorithmus ebenfalls verbessert haben.

Zum Update des Saugroboters kann das Gerät entweder in eine Vorwerk-Servicestelle gebracht oder vom Anwender selbst aktualisiert werden. Unter www.kobold-saugroboter-update.de stellt Vorwerk die Windows-Software Kobold VR-Updater zum Download zur Verfügung, die das Softwareupdate über ein USB-Kabel auf den VR100 überträgt. Eine Videoanleitung hat Vorwerk auf Youtube veröffentlicht. Der Kobold VR-Updater kann auch für zukünftige Softwareupdates genutzt werden.

Amerikanische Hardwarewurzeln mit deutscher Technik verbunden

Der deutsche Hersteller Vorwerk verkauft den Kobold VR100 seit Dezember 2011 für 649 Euro. Die Robotertechnik und der Laserscanner in dem Gerät stammten zwar vom kalifornischen Unternehmen Neato Robotics, das Reinigungssystem würde aber in Wuppertal neu entwickelt, sagt Vorwerk.

Nachtrag vom 16. Oktober 2012, 8:46 Uhr

Ein Problem des Kobold VR100 lässt sich nicht mit einem Firmwareupdate beseitigen: Der Roboter entlädt sich nach Golem.de-Erfahrungen innerhalb von ein bis zwei Tagen selbst, auch ohne dass er genutzt wurde. Das liegt laut Vorwerk daran, dass die zum Einsatz kommende CPU keinen echten Tiefschlafmodus besitzt und damit auch bei Inaktivität den Akku langsam entleert. Das fällt unter anderem dann auf, wenn der VR100 im Vorbeilaufen von der Ladestation entfernt wurde, in solchen Fällen versucht er sich zwar neu zu positionieren, das klappt aber nicht immer - etwa wenn sich das Ladekabel mit verschoben hat und den Roboter am Andocken hindert. Auch wenn man die Steckdose zwischenzeitlich für etwas anderes gebraucht hat und vergisst, sie wieder anzuschließen, heißt es vor dem nächsten Reinigungseinsatz: Bitte aufladen!



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. D24f FHD/144 Hz für 149€ + Versand statt 193,94€ im Vergleich)
  2. (u. a. Acer KG241QP FHD/144 Hz für 169€ und Samsung GQ55Q70 QLED-TV für 999€)
  3. (u. a. mit Gaming-Monitoren, z. B. Acer ED323QURA Curved/WQHD/144 Hz für 299€ statt 379€ im...
  4. (u. a. Apple iPhone 6s Plus 32 GB für 299€ und 128 GB für 449€ - Bestpreise!)

kazhar 18. Okt 2012

wLAN -> Web Interface -> Firmware hochladen.

ichbinhierzumfl... 16. Okt 2012

Danke Golem für diese Nachricht. Da warte ich schon ewig drauf, endlich kriegt mein...


Folgen Sie uns
       


Mercedes EQC probegefahren

Wie schlägt sich der neue EQC von Mercedes im Vergleich mit anderen Elektroautos? Golem.de hat das SUV in der Umgebung von Stuttgart Probe gefahren.

Mercedes EQC probegefahren Video aufrufen
SEO: Der Google-Algorithmus benachteiligt Frauen
SEO
Der Google-Algorithmus benachteiligt Frauen

Websites von Frauen werden auf Google schlechter gerankt als die von Männern - und die deutsche Sprache ist schuld. Was lässt sich dagegen tun?
Von Kathi Grelck

  1. Google LED von Nest-Kameras lässt sich nicht mehr ausschalten
  2. FIDO Google führt Logins ohne Passwort ein
  3. Nachhaltigkeit 2022 sollen Google-Geräte Recycling-Kunststoff enthalten

Nachhaltigkeit: Bauen fürs Klima
Nachhaltigkeit
Bauen fürs Klima

In Städten sind Gebäude für gut die Hälfte der Emissionen von Treibhausgasen verantwortlich, in Metropolen wie London, Los Angeles oder Paris sogar für 70 Prozent. Klimafreundliche Bauten spielen daher eine wichtige Rolle, um die Klimaziele in einer zunehmend urbanisierten Welt zu erreichen.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg
  2. Energie Warum Japan auf Wasserstoff setzt

Noise Cancelling Headphones 700 im Test: Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus
Noise Cancelling Headphones 700 im Test
Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Bose schafft mit seinen neuen Noise Cancelling Headphones 700 eine fast so gute Geräuschreduzierung wie Sony und ist in manchen Punkten sogar besser. Die Kopfhörer haben uns beim Testen aber auch mal genervt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Bose Frames im Test Sonnenbrille mit Musik
  2. Noise Cancelling Headphones 700 ANC-Kopfhörer von Bose versprechen tollen Klang
  3. Frames Boses Audio-Sonnenbrille kommt für 230 Euro nach Deutschland

    •  /