Abo
  • Services:
Anzeige
Johannes Pruchnow
Johannes Pruchnow (Bild: Deutsche Telekom)

Vorstand: Deutsche Telekom arbeitet an vielen Glasfaser-Kooperationen

Johannes Pruchnow
Johannes Pruchnow (Bild: Deutsche Telekom)

Der neue Vorstand für Breitbandkooperation der Telekom hat viel zu tun. Johannes Pruchnow kann aber noch keine neuen Verträge vorweisen.

Die Deutsche Telekom verhandelt verschiedene Kooperationen für Glasfaser in Deutschland. Das sagte Johannes Pruchnow, Vorstandsbeauftragter für Breitbandkooperation des Konzerns, im Gespräch mit dem Handelsblatt. Zu konkreten Vereinbarungen könne er sich erst äußern, wenn die Verträge geschlossen seien. Es gebe aber "eine Reihe von konkreten Projekten". Pruchnow war zuvor Chef von 1&1 Versatel.

Anzeige

"Wir sind ganz offen, mit allen möglichen Anbietern zu kooperieren, von kleinen Stadtnetzbetreibern bis zu den großen Wettbewerbern. Und auch bei der Form der Zusammenarbeit sind wir offen: Wir können uns vorstellen, Infrastruktur anzumieten, fertige Vorleistungsprodukte zu buchen oder auch Joint Ventures zu gründen." Pruchnow war auch Chef der Telefónica Deutschland und Vizepräsident des Breko (Bundesverband Breitbandkommunikation) sowie im Präsidium des VATM (Verband der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten).

Angebot liegt vor

Die Telefónica Deutschland hatte sich im November 2016 für einen Glasfaserausbau ausgesprochen. Der Konzern schlug eine "unabhängige, kooperative Fibreco als effektives Modell vor, um ein bundesweites Gigabit-Netz bis 2030 zu realisieren und möglichst schnell eine flächendeckende Versorgung sicherzustellen".

Ende September 2015 gab es in Europa 17,9 Million FTTH/B-Kunden, wie der FTTH Council im Februar 2016 bekanntgegeben hatte. Deutschland war in dem Ranking erstmals vertreten, als vorletzter und damit auf Rang 28. Etwa 2,7 Millionen Haushalte waren in Deutschland Ende des Jahres 2016 an Glasfasernetze mindestens bis zum Gebäudekeller (FTTB/FTTH) angeschlossen - ein Viertel mehr als im Vorjahr, wie der VATM im Oktober 2016 erklärte.

Doch neun von zehn Haushalten, die Ende 2016 einen FTTB/H-Anschluss nutzten, bezogen diesen nicht von der Telekom, sondern von einem alternativen Netzbetreiber. Die Zahl der Haushalte, die diesen Anschluss auch buchen, stieg laut der TK-Marktstudie des VATM im Vergleich zum Vorjahr um 34 Prozent auf 791.000.

Die Telekom weist pauschal VDSL (FTTC - Fiber To The Curb), Vectoring (FTTC) und FTTH (Fiber To The Home) zusammen als Glasfaseranschlüsse aus.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. NOVENTI HealthCare GmbH, Aschheim
  2. PAUL HARTMANN AG, Heidenheim an der Brenz
  3. Dataport, Hamburg, Altenholz bei Kiel
  4. Deutsche Leasing AG, Bad Homburg v. d. Höhe bei Frankfurt


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 59,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Kabelnetz

    Vodafone setzt bereits Docsis 3.1 beim Endkunden ein

  2. Neuer Standort

    Amazon sucht das zweite Hauptquartier

  3. Matt Booty

    Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft

  4. Gerichtsurteil

    Internet- und Fernsehkunden müssen bei Umzug weiterzahlen

  5. Sicherheitsupdate

    Microsoft-Compiler baut Schutz gegen Spectre

  6. Facebook Messenger

    Bug lässt iPhone-Nutzer nur wenige Wörter tippen

  7. Multi-Shot-Kamera

    Hasselblad macht 400-Megapixel-Fotos mit 2,4 GByte Größe

  8. Mitsubishi

    Rückkamera identifiziert Verkehrsteilnehmer

  9. Otherside Entertainment

    Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

  10. Meltdown und Spectre

    "Dann sind wir performancemäßig wieder am Ende der 90er"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Spectre und Meltdown: All unsere moderne Technik ist kaputt
Spectre und Meltdown
All unsere moderne Technik ist kaputt
  1. Microsoft Fall Creators Update ist final für alle Geräte verfügbar
  2. BeA Noch mehr Sicherheitslücken im Anwaltspostfach
  3. VEP Charter Trump will etwas transparenter mit Sicherheitslücken umgehen

Star Citizen Alpha 3.0 angespielt: Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
Star Citizen Alpha 3.0 angespielt
Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
  1. Cloud Imperium Games Star Citizen bekommt erst Polituren und dann Reparaturen
  2. Star Citizen Reaktionen auf Gameplay und Bildraten von Alpha 3.0
  3. Squadron 42 Mark Hamill fliegt mit 16 GByte RAM und SSD

Snet in Kuba: Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
Snet in Kuba
Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
  1. Apple Messages-App kann mit Nachricht zum Absturz gebracht werden
  2. Nur beratendes Gremium Bundestag setzt wieder Digitalausschuss ein
  3. Boeing und SpaceX Experten warnen vor Sicherheitsmängeln bei Raumfähren

  1. Re: Welche Hardware?

    qq1 | 20:49

  2. ende letzten jahres noch

    qq1 | 20:49

  3. Ich verstehe das Ganze nicht

    Clooney_Jr | 20:48

  4. Die Büchse der Pandora ist offen!

    1st1 | 20:47

  5. Was passiert eigentlich wenn zwei zusammenziehen?

    headtrick | 20:45


  1. 19:09

  2. 16:57

  3. 16:48

  4. 16:13

  5. 15:36

  6. 13:15

  7. 13:00

  8. 12:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel