Abo
  • Services:

Magie im Fokus

Ganz ohne Hokuspokus kommt Thief dann aber doch nicht aus. Ein mysteriöses Ereignis zu Anfang des Spiels verleiht Protagonist Garrett Spezialfähigkeiten. Die sogenannten Fokuskräfte lassen ihn beispielsweise die Zeit verlangsamen, um in Kämpfen einen Vorteil zu haben oder ganz in Ruhe Schlösser knacken zu können. Beides geschieht in Form von Minispielen, die ähnlich wie Quicktime-Events ablaufen. Der Spieler muss etwa vorgegebene Zielmarkierungen am Körper des Gegners anvisieren, es folgt eine automatische Takedown-Sequenz und der Kampf ist gewonnen.

  • Thief
  • Thief
  • Thief
  • Thief
  • Thief
  • Thief
  • Thief
  • Thief
  • Thief
  • Thief
  • Thief
  • Thief
  • Thief
  • Thief
  • Thief
  • Thief
  • Thief
  • Thief
  • Thief
  • Thief
  • Thief
Thief
Stellenmarkt
  1. EMIS ELECTRICS GmbH, Hamburg
  2. Fritz Kübler GmbH, Villingen-Schwenningen

Über den Ursprung von Garretts Kräften wollten die Entwickler nur so viel verraten: Es handelt sich dabei nicht um mechanisches Equipment und der Spieler wird nicht gezwungen, von den Fähigkeiten Gebrauch zu machen. Entscheidet er sich aber doch dazu, kann er sie nicht unbegrenzt beanspruchen. Die dafür nötige Energie lässt sich im Laufe einer Mission auf nicht näher erklärten Wegen wieder auffüllen.

Thief lässt den Spieler eine große, barrierelos aufgebaute Stadt erkunden. Er kann mit Hilfe eines "The Claw" genannten Greifhakens auf Dächer klettern und sollte dies auch in Anspruch nehmen. In den meisten Bezirken wird Garrett schnell als Dieb erkannt und muss sich deswegen ungesehen fortbewegen. An wenigen Orten trifft er Helfer, die ihm für erbeutetes Gold Waffen und andere Gegenstände verkaufen. Aktuell experimentiert das Entwicklerteam auch mit einem Crafting-System, etwa zur Herstellung unterschiedlicher Bomben oder Pfeile.

Eine einblendbare Minikarte zeigt Haupt- und Nebenaufgaben, die ohne merkbaren Übergang in der Spielwelt starten. In der uns präsentierten Demo erweckt das goldene Amulett eines reichen Architekten Garretts Interesse. Unbemerkt verfolgt er sein Opfer quer durch die ganze Stadt und hinein in ein marodes Tunnelsystem, das als Hintereingang eines riesigen Bordells fungiert. Auf dem Weg dorthin erinnern uns rasant ausgeführte Parkour-Tricks an Mirror's Edge von Dice, das ja ebenfalls aus der Ego-Perspektive gespielt wird.

 Prinz des ChaosEin Dieb muss kein Mörder sein 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und weitere 50€ mit Gutscheincode "MASTERPASS50" und Zahlung mit Masterpass
  2. bei Caseking kaufen
  3. 1.099€
  4. 39,99€ statt 59,99€

elend0r 08. Apr 2013

Ist mitunter einfach nicht simpel. Irgendwas zu stürmen und alles nieder zu mähen ist oft...

dbettac 06. Apr 2013

Es ist doch vollkommen egal, wie das Kampfsystem in einem Spiel funktioniert, bei dem...

shazbot 05. Apr 2013

Viel schlimmer als das finde ich, das es eine "Instinkt"-Funktion geben wird. Das wird...

brunobrotspecht 04. Apr 2013

Sehe ich ähnlich.

dp (Golem.de) 04. Apr 2013

Vielen Dank für das Lob, dann hat sich die lange Reise ja gelohnt. :) Besten Gruß Daniel...


Folgen Sie uns
       


Dell Latitude 7390 - Test

Das Latitude 7390 sieht aus wie eine Mischung aus Lenovo Thinkpad und Dell XPS 13. Das merken wir am stabilen Gehäuse und an der sehr guten Tastatur. Aber auch in anderen Punkten kann uns das Gerät überzeugen - eine würdige Alternative für das XPS 13.

Dell Latitude 7390 - Test Video aufrufen
Garmin im Hands on: Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation
Garmin im Hands on
Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Selbst das kleinste Modell der Fenix 5 von Garmin verfügt in der neuen Plus-Version über 16 GByte statt über 64 MByte internem Speicher. Der wird für Musik und Offlinekarten mit frischen Ideen genutzt - Golem.de hat die Sportuhren im Hands on ausprobiert.


    Alte gegen neue Model M: Wenn die Knickfedern wohlig klackern
    Alte gegen neue Model M
    Wenn die Knickfedern wohlig klackern

    Seit 1999 gibt es keine Model-M-Tastaturen mit IBM-Logo mehr - das bedeutet aber nicht, dass man keine neuen Keyboards mit dem legendären Tippgefühl bekommt: Unicomp baut die Geräte weiterhin. Wir haben eines der neuen Modelle mit einer Model M von 1992 verglichen.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Kailh KS-Switch im Test Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
    2. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
    3. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard

    Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
    Elektroautos
    Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

    Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Himo Xiaomis E-Bike mit 12-Zoll-Rädern kostet rund 230 Euro
    2. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
    3. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos

      •  /