Unsere Einschätzung

Im Kern ist Grey Goo ein klassisches Echtzeitstrategiespiel: Die Fraktionen teilen sich eine Ressource, das typische Schere-Stein-Papier-Prinzip fühlt sich angenehm vertraut an. Ob die Artillerie nun Howitzer heißt und einzelne Energieprojektile erzeugt oder ob sie sich Crescent nennt und viele klebrige Materiebrocken spuckt - Artillerie bleibt Artillerie.

Stellenmarkt
  1. Senior Systemadministrator (m/w/d)
    ENERTRAG Aktiengesellschaft, Dauerthal
  2. CRM Application Manager (m/w/d)
    Getriebebau NORD GmbH & Co. KG, Bargteheide
Detailsuche

Es gibt keine sekundären Feuermodi, keine asymmetrischen Einheiten und der Spieler erstickt auch nicht am Mikromanagement, sondern navigiert mit fünf Buchstabentasten sowie ein paar Mausklicks. Warum vor den Petroglyph Games noch kein Entwickler auf die Idee gekommen ist, eine Shooter-Steuerung für ein Strategiespiel umzusetzen? Wissen wir nicht - aber es klappt wunderbar.

  • Gut erkennbar: die drei noch freien Andockpunkte am Hub der Beta (Screenshot: Golem.de)
  • Die Humans verschanzen sich in ihrer Basis, die einem neuralen Netz ähnelt. (Screenshot: Golem.de)
  • Eine Gruppe transformierter Goo sichert die Passage, die Sterne auf der Map sind Epic-Einheiten. (Screenshot: Golem.de)
  • Praktisch: Grey Goo bietet eine Enzyklopädie für alle Einheiten und Gebäude. (Screenshot: Golem.de)
Praktisch: Grey Goo bietet eine Enzyklopädie für alle Einheiten und Gebäude. (Screenshot: Golem.de)

Der Fokus liegt auf dem taktischen Abbau der Rohstoffe, den völlig unterschiedlichen Expansionsstrategien der drei Rassen und dem Einstieg. Die Beta müssen Hub genannte kleine Basen quer über die Map verteilen, die Humans igeln sich mit einem neuralen Netz hinter Mauern mit Geschützen ein und die Goo sind sehr verletzlich sowie enorm aggressiv zugleich.

Uns hat Grey Goo eines gelehrt: Was aussah wie ein wenig komplexes Strategiespiel der alten Schule, entpuppte sich gerade aufgrund seiner Einfachheit als taktisch anspruchsvoller Titel. Im Gefecht gegen menschliche Spieler verschieben sich ständig die Fronten, Ressourcenmanagement ist wichtiger als die Anzahl der Mausbefehle pro Sekunde.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Grafisch wie akustisch gefällt uns Grey Goo sehr, Petroglyph Games hat sogar an einen LAN-Modus gedacht. So wie früher eben, als alles besser war. Wenn neben den Multiplayer-Schlachten noch die Kampagne von Grey Goo überzeugt, muss es aber wohl eher heißen: früher gut, ab Ende Januar 2015 noch besser.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Graue Schmiere überall
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5


GeneralGonzo 07. Jan 2015

Ihr vergesst "Act of War", das m.M. nach noch besser als Generals war, aber nicht so die...

docho 02. Jan 2015

Kann ich so nicht bestätigen. Ja, es gab noch keine Shortcuts für das Baumenü, aber...

Captain 26. Dez 2014

also wieder ein schönes Spiel , was durch das sch... Steam versaut wird, danke an die...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Akkutechnik
Lithiumknappheit führt zu Rekordpreisen

Preise steigen in einem Jahr von Rekordtief auf Rekordhoch. Das Angebot hält mit unerwartet hoher Nachfrage nach Lithium-Ionen-Akkus nicht mit.
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Akkutechnik: Lithiumknappheit führt zu Rekordpreisen
Artikel
  1. Telekom: Firmen wollen private 5G-Netze gar nicht selbst betreiben
    Telekom
    Firmen wollen private 5G-Netze "gar nicht selbst betreiben"

    Laut Telekom wollen die Firmen in Deutschland ihre über 110 5G-Campusnetze nicht selbst führen. Doch es gibt auch andere Darstellungen.

  2. Smartphone-App: Digitaler Führerschein leidet unter enormen Schwierigkeiten
    Smartphone-App
    Digitaler Führerschein leidet unter enormen Schwierigkeiten

    Mit dem großen Andrang habe das Kraftfahrt-Bundesamt nicht gerechnet. Nun ist die App kaputt. Ein Update soll es richten.

  3. Blizzard: Reger Handel mit Gegenständen aus Diablo 2 Resurrected
    Blizzard
    Reger Handel mit Gegenständen aus Diablo 2 Resurrected

    Besonders mächtige Ausrüstung aus Diablo 2 Resurrected wird auf Auktionsbörsen gehandelt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 7 Tage Samsung-Angebote bei Amazon (u. a. SSDs, Monitore, TVs) • Samsung G5 32" Curved WQHD 144Hz 265€ • Räumungsverkauf bei MediaMarkt • Nur noch heute: Black Week bei NBB • Acer Nitro 23,8" FHD 165Hz 184,90€ • Alternate (u. a. Cooler Master Gaming-Headset 59,90€) [Werbung]
    •  /