Abo
  • Services:
Anzeige
Ein Goo-Purger auf dem Weg zur feindlichen Basis
Ein Goo-Purger auf dem Weg zur feindlichen Basis (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Graue Schmiere überall

Anzeige

Die Goo-Fraktion hat kein Startgebäude, stattdessen schwabbelt ein Mother-Goo über die Karte. Lassen wir es zu einer Catalyst-Ader kriechen, saugt es diese aus und wächst. Bereits nach wenigen Sekunden verlangt die graue Masse nach einer Entscheidung: Spalten wir jetzt einen kleinen Materiebrocken ab oder warten wir ein bisschen länger, bis so viel Materie vorhanden ist, dass ein zweites Mother-Goo entsteht, oder drehen wir Däumchen, bis die graue Schmiere gut zwei Drittel ihrer selbst abspalten kann?

Egal wofür wir uns entscheiden, wir sollten das Mother-Goo aufteilen. Denn nur die Mutter-Schwabbel wachsen durch das Aufsaugen von Catalyst und ermöglichen so die Expansion der Fraktion. Vorsicht: Kein Goo-Brocken kann sich gegen fliegende oder schnelle Gegner verteidigen. Dafür schwabbeln sie Abhänge hinab und über Berge, Gebäude sowie Einheiten hinweg.

Gehören die dem Feind, werden sie von der grauen Schmiere gelähmt und langsam aufgelöst. Wir haben regelmäßig Opponenten erlebt, deren schwere und langsame Infanterie panisch vor einem Goo-Schwabbel flüchtete, da ihre Feuerkraft zu gering war, um die Masse schnell zu vernichten.

Die Goo-Fraktion macht sich mehr noch als die Beta oder Human die Umgebung zunutze: Ständig lassen wir unsere Schwabbel von einer Catalyst-Ader zur nächsten wandern. Kleine und große Materiebrocken kriechen über für andere Einheiten unpassierbares Terrain oder warten in einem Wald versteckt auf Feinde. Und ganz oben am Rand der Map sucht sich ein Mother-Goo eine ergiebige Ader, weit außer Reichweite des Gegners ...

  • Gut erkennbar: die drei noch freien Andockpunkte am Hub der Beta (Screenshot: Golem.de)
  • Die Humans verschanzen sich in ihrer Basis, die einem neuralen Netz ähnelt. (Screenshot: Golem.de)
  • Eine Gruppe transformierter Goo sichert die Passage, die Sterne auf der Map sind Epic-Einheiten. (Screenshot: Golem.de)
  • Praktisch: Grey Goo bietet eine Enzyklopädie für alle Einheiten und Gebäude. (Screenshot: Golem.de)
Eine Gruppe transformierter Goo sichert die Passage, die Sterne auf der Map sind Epic-Einheiten. (Screenshot: Golem.de)

Die abgespaltenen kleineren Materiebrocken dienen derweil einem Zweck: Sie verbleiben nur solange in ihrem kriechenden Zustand, bis wir sie per Mausklick in mehrere Einheiten des gleichen Typs transformieren. Bomber unterwegs? Wir verwandeln ein Schwabbelvieh in Anti-Luft-Einheiten. Schwere Infanterie im Anmarsch? Aus Brocken entstehen Destructor-Goos und Bastion-Schwabbel, welche die Sichtlinie blocken und Feindfeuer auf sich ziehen.

Diese Flexibilität und die sich ständig bewegenden Goo machen es Feinden schwer, die dezentrale Schwabbel-Fraktion zu überrennen, vor allem auf größeren Maps. Während der Gegner an mehreren Fronten kämpft, hat sich das einsame Mother-Goo am Kartenrand ungesehen zu einem Purger entwickelt.

Die Epic-Einheit hat minutenlang Catalyst und weitere Mother-Goo absorbiert, dann kriecht sie auf direktem Wege zur feindlichen Basis. Der Purger verschlingt Mauern und Gebäude, aufgesogene Einheiten heilen das gigantische Vieh. Mit seinen Tentakeln überbückt der Monsterschwabbel große Distanzen, Artillerie- oder Lufteinheiten aber schwächen das Epic-Goo recht schnell.

 Ein Gehirn mit SynapsenUnsere Einschätzung 

eye home zur Startseite
GeneralGonzo 07. Jan 2015

Ihr vergesst "Act of War", das m.M. nach noch besser als Generals war, aber nicht so die...

docho 02. Jan 2015

Kann ich so nicht bestätigen. Ja, es gab noch keine Shortcuts für das Baumenü, aber...

Captain 26. Dez 2014

also wieder ein schönes Spiel , was durch das sch... Steam versaut wird, danke an die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. IT2media GmbH & Co.KG, Nürnberg
  2. Zühlke Engineering GmbH, Hannover, Eschborn (Frankfurt am Main), München
  3. Ratbacher GmbH, Solingen
  4. Landeshauptstadt München, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 18 EUR, TV-Serien reduziert, Box-Sets reduziert)

Folgen Sie uns
       


  1. Netflix und Amazon

    Legale Streaming-Nutzung in Deutschland nimmt zu

  2. Galaxy J7 (2017)

    Samsung-Smartphone hat zwei 13-Megapixel-Kameras

  3. Zenscreen MB16AC

    Asus bringt 15,6-Zoll-USB-Monitor für unterwegs

  4. Sonic the Hedgehog

    Sega veröffentlicht seine Spieleklassiker für Smartphones

  5. Monster Hunter World angespielt

    Dicke Dinosauriertränen in 4K

  6. Prime Reading

    Amazon startet dritte Lese-Flatrate in Deutschland

  7. Node.js

    Hälfte der NPM-Pakete durch schwache Passwörter verwundbar

  8. E-Mail

    Private Mails von Topmanagern Ziel von Phishing-Kampagne

  9. OLED

    LG entwickelt aufrollbares transparentes 77-Zoll-Display

  10. Vorratsdatenspeicherung

    Bundesnetzagentur prüft Auswirkung der OVG-Entscheidung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sony Xperia XZ Premium im Test: Taschenspiegel mit übertrieben gutem Display
Sony Xperia XZ Premium im Test
Taschenspiegel mit übertrieben gutem Display
  1. Keine Entschädigung Gericht sieht mobiles Internet nicht als lebenswichtig an
  2. LTE Deutsche Telekom führt HD Voice Plus ein
  3. Datenrate Vodafone bietet im LTE-Netz 500 MBit/s

1Sheeld für Arduino angetestet: Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
1Sheeld für Arduino angetestet
Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
  1. Calliope Mini im Test Neuland lernt programmieren
  2. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  3. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif

Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis: Mehr Access Points, mehr Spaß
Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis
Mehr Access Points, mehr Spaß
  1. Eero 2.0 Neues Mesh-WLAN-System kann sich auch per Kabel vernetzen
  2. BVG Fast alle Berliner U-Bahnhöfe haben offenes WLAN
  3. Broadcom-Sicherheitslücke Vom WLAN-Chip das Smartphone übernehmen

  1. Re: Die Preise sind ja auch fair

    theonlyone | 14:13

  2. Re: GEZ

    most | 14:12

  3. Re: Hey, der Drogendealer wieder...

    Tantalus | 14:11

  4. Re: Touch

    phinotv | 14:09

  5. Re: "Strahlung"

    px | 14:08


  1. 13:44

  2. 13:16

  3. 12:40

  4. 12:04

  5. 12:01

  6. 11:59

  7. 11:44

  8. 11:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel