Vorschau 2015: Von Hexern, Fledermausmännern und VR-Brillen

The Witcher 3 ist eines von vielen potenziellen Spitzenspielen 2015. Neben der von Hexer Geralt und seiner Begleiterin steht die Rückkehr weiterer Helden an: etwa von Batman, Nathan Drake und Lara Croft. Auch bei Technik und Hardware dürfte viel passieren - Stichworte: Oculus Rift und DirectX-12.

Artikel veröffentlicht am ,
The Witcher 3
The Witcher 3 (Bild: CD Projekt)

2015 könnte das Jahr der Charakterköpfe werden - jedenfalls, was Computerspiele betrifft: Während in den Open-World- und Sandbox-Games von 2014 das heimliche Motto "Die Welt ist der Star" galt, sorgt in den kommenden Monaten eine ganze Armada von echten Helden für hoffentlich viel Spielspaß. Den Anfang macht das Trio Trevor, Michael und Franklin in der Portierung von GTA 5 für Windows-PC. Die soll am 27. Januar 2015 erscheinen - übrigens am gleichen Tag wie eine weitere Umsetzung: Grim Fandango Remastered für Playstation 4, PS Vita, Windows-PC, OS X und Linux.

Inhalt:
  1. Vorschau 2015: Von Hexern, Fledermausmännern und VR-Brillen
  2. Hübsche Hexenbegleitung
  3. Oculus Rift plus Steam Machine plus DirectX-12

Am 10. Februar erscheint nach aktuellem Stand das erste große neue Spiel des Jahres: Evolve von den Turtle Rock Studios, in dem Spieler im Team gegen ein riesiges und nur von einem Spieler gesteuertes Monster antreten. Wenig später, Mitte Februar, geht es mit einem weiteren Antihelden in die Schlacht: In Total War Attila steuern Spieler die Reiterhorden des Hunnenkönigs, mit dem sie erstmals in der Strategieserie überall ein schnell auf- und abbaubares Lager errichten können.

Ende Februar 2015 wird der in Sachen Gewalt nicht gerade zimperliche, historische Attila allerdings von Dying Light in den Schatten gestellt. Noch ist aber nicht klar, ob das Actionspiel von Techland hierzulande überhaupt auf den Markt kommt. Zumindest betreibt Publisher Warner Bros bislang auch in Deutschland PR für das Spiel, dem die USK bislang keine Freigabe erteilt hat - angesichts des blutrünstigen Zombiegemetzels droht vermutlich sogar eine Indizierung.

Wer das zum Schreien findet, hat dazu etwas später in einem eher als Geheimtipp gehandelten Spiel mehr als genug Gelegenheit: Scream Ride heißt eine Achterbahnsimulation für Xbox One und 360, in der Spieler wilde Loopings und krasse Gefälle nicht nur konstruieren und befahren, sondern auch physikalisch korrekt in die Luft jagen können.

Wer bei so etwas am liebsten die Polizei rufen möchte, hat dazu umgehend Gelegenheit: Am 19. März 2015 will EA das von vielen Spielern mit gemischten Gefühlen erwartete Battlefield Hardline veröffentlichen, das statt auf Elitesoldaten auf Super-Gendarmen setzt - hoffentlich funktioniert der Multiplayermodus besser als bei Battlefield 4. Ein paar Tage später will Sony das PS4-exklusive Bloodborne veröffentlichten, das von From Software stammt, dem Entwickler der Dark-Souls-Serie, welches bei Messen bislang einen sehr guten Eindruck hinterließ.

Der Sommer gehört zwei Superhelden, die bei einigen Gemeinsamkeiten - Charisma, dezent fortgeschrittenes Alter und ein Schlag bei den Frauen - doch auch vieles trennt. Am 19. Mai will CD Projekt The Witcher 3 veröffentlichen, nur zwei Wochen später plant Rocksteady nach aktuellem Stand, Batman: Arkham Knight auf den Markt zu bringen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Hübsche Hexenbegleitung 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anonymer Nutzer 06. Jan 2015

Deshalb habe ich ja auch geschrieben "spielt für mich keine Rolle mehr" ... Und Konsole...

Menplant 05. Jan 2015

beide Spiele blieben meiner Erinnerung nach hinter den erwarteten Verkaufszahlen zurück...

Andi K. 05. Jan 2015

Naugthy Dog arbeiten an The Last of us 2. Aber das heißt noch nicht, das es auch kommt...

motzerator 04. Jan 2015

Erst mal abwarten, ob man das überhaupt verträgt. Ich bin da sehr skeptisch, da schon...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
JPEG XL
Die Browserhersteller sagen nein zum Bildformat

JPEG XL ist das überlegene Bildformat. Aber Chrome und Firefox brechen die Implementierung ab. Wir erklären das Format und schauen auf die Gründe für die Ablehnung.
Eine Analyse von Boris Mayer

JPEG XL: Die Browserhersteller sagen nein zum Bildformat
Artikel
  1. Walking Simulator: Gameplay von The Day Before erntet Spott
    Walking Simulator
    Gameplay von The Day Before erntet Spott

    Nach Betrugsvorwürfen haben die Entwickler von The Day Before nun Gameplay veröffentlicht - das nicht besonders gut ankommt.

  2. Lasertechnik: Hoffnung auf Femtosekundenlaser für die Hosentasche
    Lasertechnik
    Hoffnung auf Femtosekundenlaser für die Hosentasche

    An der Universität Yale wurde ein Titan-Saphir-Laser auf einem Chip erzeugt und fortgeschrittene Lasertechnik auf Millimetergröße geschrumpft.

  3. Knockout City: Drei Games-as-a-Service weniger in einer Woche
    Knockout City
    Drei Games-as-a-Service weniger in einer Woche

    Rumbleverse, Apex Legends Mobile und Knockout City: Innerhalb weniger Tage heißt es Game Over für drei bekannte Multiplayerspiele.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Mindfactory DAMN-Deals: Grakas, CPUs & Co. • HTC Vice 2 Pro Full Kit 899€ • RAM-Tiefstpreise • Amazon-Geräte bis -50% • Samsung TVs bis 1.000€ Cashback • Corsair HS80 7.1-Headset -42% • PCGH Cyber Week • Samsung Curved 27" WQHD 267,89€ • Samsung Galaxy S23 vorbestellbar [Werbung]
    •  /