Abo
  • IT-Karriere:

Vorratsdatenspeicherung: Anonymous ruft zur Beschwerdelawine auf

Anonymous-Aktivisten wollen so viele Menschen wie möglich dazu bewegen, sich gegen die anstehende Vorratsdatenspeicherung in Deutschland zu wehren. Der Druck aus der europäischen Kommission dürfe keine Ausrede für Politiker sein, die Demokratie zu untergraben.

Artikel veröffentlicht am ,
Einer der Anonymous-Flyer der Operation Paperstorm VDS
Einer der Anonymous-Flyer der Operation Paperstorm VDS (Bild: Christian Klaß/Golem.de)

Deutsche Anonymous-Aktivisten rufen zum Widerstand gegen eine europäische Richtlinie zur Vorratsdatenspeicherung auf, zu deren Umsetzung Deutschland von der EU gedrängt wird. In einer Videonachricht auf Youtube heißt es: "Natürlich setzt die europäische Kommission unsere Regierung mit Sanktionen unter Druck, was aber keine Ausrede für unsere Politiker sein kann, die Demokratie zu untergraben."

 
Video: Anonymous ruft zum Protest gegen die Vorratsdatenspeicherung auf

Stellenmarkt
  1. Landesamt für Steuern Niedersachsen, Hannover
  2. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe

Deswegen gelte es nun, mit der Operation Paperstorm VDS möglichst viele Menschen davon zu überzeugen, dass sich Deutschland weiter gegen die Vorratsdatenspeicherung zur Wehr setzen muss. Anonymous: "Es geht die Regierung nichts an, mit wem man telefoniert oder E-Mails schreibt, mit einer Vorratsdatenspeicherung setzt die deutsche Regierung jeden Bürger unter Generalverdacht, ein Verbrecher oder Terrorist zu sein."

Dabei hätten Studien bereits bewiesen, "dass mit einer Vorratsdatenspeicherung nicht mehr Straftaten aufgeklärt worden sind, als ohne!" Durch die Vorratsdatenspeicherung beschneide die Regierung die Privatsphäre und könne sechs Monate lang Verbindungs- wie auch Telefondaten speichern.

Recht auf Privatsphäre

"Du hast das Recht auf Privatsphäre und Anonymität, wenn du dir dieses Recht nicht nehmen lassen möchtest, dann kläre mit uns alle Bürger über die Vorratsdatenspeicherung auf", heißt es in dem Aufruf.

  • Anonymous-Flyer gegen die Einführung der von der EU geforderten Vorratsdatenspeicherung in Deutschland (Bild: Christian Klaß/Golem.de)
Anonymous-Flyer gegen die Einführung der von der EU geforderten Vorratsdatenspeicherung in Deutschland (Bild: Christian Klaß/Golem.de)

Mit Flugblättern und Informationsmaterial sollen deshalb nun möglichst viele Menschen erreicht werden, um sie über die Gefahren der Vorratsdatenspeicherung in Kenntnis zu setzen. Dabei geht es auch darum, Behörden und Politiker anzuschreiben sowie Petitionen gegen die Vorratsdatenspeicherung zu initiieren.

Die bisher existierenden Flyer (.Rar-Archiv) enthalten größtenteils nur Parolen wie "Anonymität ist kein Verbrechen - Du hast das Recht auf Privatsphäre und Anonymität". Wer Mitbürger, darunter Politiker, besser informieren will, muss sich noch seine eigenen Flugblätter erstellen. "Jeder darf sich frei fühlen, das Flyer-Angebot zu erweitern!", heißt es dazu seitens Anonymois News Germany.

Wann und wo es losgeht

Bisher gibt es zwei Termine, an denen möglichst viele Flyer verteilt werden sollten. Zudem wird dazu ermuntert "Pads und/oder Facebook-Events" für verschiedene Städte anzulegen. Für Magdeburg, Wernigerode und Dortmund gibt es bereits entsprechende Facebook-Event-Einträge.

Paperstorm 1 soll vom 6. bis 9. April 2012 rund um die Uhr stattfinden, Paperstorm 2 vom 13. bis 15. April 2012. Dazu heißt es bei Anonymous News Germany: "Bitte keine Autos, Brief- wie auch Postkästen bekleben, verhaltet euch friedlich und seid freundlich!"



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Corsair K70 RGB MK.2 Tastatur für 119,99€, Elgato Stream Deck mini für 74,99€, Corsair...
  2. 199,90€
  3. (u. a. PS4 Slim 500 GB inkl. 2 Controller & Fortnite Neo Versa Bundle für 249,99€, PS4 500 GB...
  4. 89,99€ (Release 24. September)

whiterussia1988 12. Jul 2013

Deswegen kann man nur jedem raten die Vorgehensweise der momentanen Regierung nicht zu...

kammajaega 02. Apr 2012

hi allz! es gibt eine hervorragende Seite zum informieren und mit Arbeitsmaterial: http...

/mecki78 02. Apr 2012

Prinzipiell stimme ich zwar Anonymous hier zu. Eine Aussage wie "Es geht die Regierung...

phex 01. Apr 2012

Mir geht es nicht um Kritik oder nicht Kritik an Anonymus, sondern darum, dass sie als...

tilmank 31. Mär 2012

Postest du hier einen Link, wenn er fertig ist?


Folgen Sie uns
       


FX Tec Pro 1 - Hands on

Das Pro 1 von FX Tec ist ein Smartphone mit eingebauter Hardware-Tastatur. Der Slide-Mechanismus macht im ersten Kurztest von Golem.de einen sehr guten Eindruck.

FX Tec Pro 1 - Hands on Video aufrufen
Kryptomining: Wie Bitcoin die Klimakrise anheizt
Kryptomining
Wie Bitcoin die Klimakrise anheizt

Die Kryptowährung Bitcoin baut darauf, dass Miner darum konkurrieren, wer Rechenaufgaben am schnellsten löst. Das braucht viel Strom - und führt dazu, dass Bitcoin mindestens so viel Kohlendioxid produziert wie ein kleines Land. Besserung ist derzeit nicht in Sicht.
Von Hanno Böck

  1. Kryptowährungen China will Bitcoin, Ethereum und Co. komplett verbieten
  2. Quadrigacx 137 Millionen US-Dollar in Bitcoins verschwunden
  3. Landkreis Zwickau Krypto-Mining illegal am Stromzähler vorbei

Umwelt: Grüne Energie aus der Toilette
Umwelt
Grüne Energie aus der Toilette

In Hamburg wird in bislang nicht gekanntem Maßstab getestet, wie gut sich aus Toilettenabwasser Strom und Wärme erzeugen lassen. Außerdem sollen aus dem Abwasser Pflanzennährstoffe für die Landwirtschaft gewonnen werden. Dafür müssen aber erst einmal die Schadstoffe aus den Gärresten gefiltert werden.
Von Monika Rößiger

  1. Klimaschutzpaket Bundesregierung will SUV-Steuer und eine Million Ladepunkte
  2. Fridays for Future Klimastreiks online und offline

Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. 16-Kern-CPU Ryzen 9 3950X erscheint mit Threadripper v3 im November
  2. Epyc 7H12 & Ryzen 5 3500X AMD bringt 280-Watt-CPU und plant günstigen Sechskerner
  3. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher

    •  /