• IT-Karriere:
  • Services:

Vorgänger fast identisch: Spieler empört über Fifa 13 für Wii

Wenig Arbeit und Geld hat EA Sports in die Wii-Ausgabe von Fifa 13 gesteckt: Das Spiel ist fast identisch mit der Vorjahresversion. Die Kunden sind sauer.

Artikel veröffentlicht am ,
Fifa 13
Fifa 13 (Bild: EA Sports)

"Was EA hier mit den Wii-Kunden macht, ist eine bodenlose Frechheit! Hier werden teils über 50 Euro verlangt für etwas, was ich vor einem Jahr schon mal für den Betrag gekauft habe", schreibt ein Kunde auf der Produktseite von Fifa 13 Wii bei Amazon.de. Auch andere Käufer beschweren sich und vergeben reihenweise die niedrigste Wertung, weil EA Sports so gut wie den gesamten Inhalt von der Vorjahresversion veröffentlicht hat - die für deutlich unter 30 Euro zu haben ist.

Stellenmarkt
  1. Concordia Versicherungsgesellschaft a.G., Hannover
  2. Hays AG, Mannheim

Während sich bei den Versionen für Playstation 3, Xbox 360 und Windows-PC auch Neuerungen bei der Grafik, den Animationen, den Spielmodi und in zahlreichen anderen Bereichen finden, hat EA Sports bei der Wii-Fassung offenbar nur die Mannschaften aktualisiert und Nationalteams hinzugefügt - und die Musik ausgetauscht.

Hersteller Electronic Arts hat auf Anfrage des US-Magazins Wired bestätigt, dass es keine neuen Modi gibt und ansonsten kommentiert, dass es auf der Wii das "gleiche großartige Gameplay" gebe. Inzwischen gibt es auch Berichte, wonach auch die PS-Vita-Version von Fifa 13 bis auf einige Aktualisierungen quasi identisch ist mit dem Spiel, das EA Sports bei Markteinführung des Handhelds im Frühjahr 2012 verkauft hat.

Über alle Plattformen hinweg hat sich Fifa 13 inzwischen zum Verkaufserfolg für EA Sports entwickelt. Nach Angaben des Unternehmens wurden weltweit rund 4,5 Millionen Exemplare abgesetzt. Damit sei Fifa 13 das bislang erfolgreichste Computerspiel im Jahr 2012 und das bestverkaufte Sportspiel aller Zeiten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 159,99€ (mit Rabattcode "POWERFRIDAY20" - Bestpreis!)
  2. 699€ (mit Rabattcode "POWERFRIDAY20" - Bestpreis!)
  3. (u. a. Apple iPhone 11 Pro Max 256GB 6,5 Zoll Super Retina XDR OLED für 929,98€)

derKlaus 08. Okt 2012

Willkommen in den USA :) Ernsthaft: Es ist teilweise erschreckend, wie die...

Nappi16 08. Okt 2012

Wegen was willst du denn Strafanzeige erstatten ? Wie wurden die Käufer denn betrogen...

elknipso 07. Okt 2012

Das stimmt wohl zumindest mal die jüngeren sind nicht wirklich in der Lage kritisch ihr...

Z101 07. Okt 2012

Dafür bietet die Wii U Version halt andere neue Features und bessere Grafik.

derKlaus 06. Okt 2012

Zuminest bei den Sporttiteln macht das EA seit 1991. Zwar nicht mit fifa, aber mit Jphn...


Folgen Sie uns
       


Radeon RX 6800 (XT) im Test mit Benchmarks

Lange hatte AMD bei Highend-Grafikkarten nichts zu melden, mit den Radeon RX 6800 (XT) kehrt die Gaming-Konkurrenz zurück.

Radeon RX 6800 (XT) im Test mit Benchmarks Video aufrufen
iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
iPhone 12 Pro Max im Test
Das Display macht den Hauptunterschied

Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Displayprobleme Grünstich beim iPhone 12 aufgetaucht
  2. Entsperren erschwert iPhone 12 Mini macht Probleme mit dem Touchscreen
  3. Kabelloses Laden Magsafe entfaltet beim iPhone 12 Mini sein Potenzial nicht

AVM Fritzdect Smarthome im Test: Nicht smart kann auch smarter sein
AVM Fritzdect Smarthome im Test
Nicht smart kann auch smarter sein

AVMs Fritz Smarthome nutzt den Dect-Standard, um Lampen und Schalter miteinander zu verbinden. Das geht auch offline im eigenen LAN.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Konkurrenz zu Philips Hue Signify bringt WLAN-Lampen von Wiz auf den Markt
  2. Smarte Kühlschränke Hersteller verschweigen Kundschaft Support-Dauer
  3. Magenta Smart Home Telekom bietet mehr für das kostenlose Angebot

Covid-19: So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich
Covid-19
So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich

Das Forschungszentrum Jülich hat ein Vorhersagetool für Corona-Neuinfektionen programmiert. Projektleiter Gordon Pipa hat uns erklärt, wie es funktioniert.
Ein Bericht von Boris Mayer

  1. Top 500 Deutscher Supercomputer unter den ersten zehn
  2. Hochleistungsrechner Berlin und sieben weitere Städte bekommen Millionenförderung
  3. Cineca Leonardo Nvidias A100 befeuert 10-Exaflops-AI-Supercomputer

    •  /