Abo
  • IT-Karriere:

Vorerst ohne SteamOS: Alienwares Alpha-Steam-Machine kostet 550 US-Dollar

Die erste Steam Machine kommt von Alienware und soll Weihnachten 2014 für 550 US-Dollar erhältlich sein. Da das SteamOS und der Steam Controller bis dahin noch nicht fertig sind, liefert Alienware das Alphasystem mit Windows 8.1 und Xbox-360-Pad aus.

Artikel veröffentlicht am ,
Rendering der Alpha-Steam-Machine
Rendering der Alpha-Steam-Machine (Bild: Alienware)

Die Dell-Tochter Alienware hat mit der Alpha die erste Steam Machine angekündigt. Das Mini-ITX-System ist mit einem Haswell-Prozessor und einer Maxwell-Grafikkarte ausgestattet, die Basiskonfiguration mit Windows 8.1 soll Weihnachten 2014 für 550 US-Dollar in den Handel kommen.

Stellenmarkt
  1. Neoskop GmbH, Hannover
  2. IT-Systemhaus Dresden GmbH, Dresden

Die Alpha-Steam-Machine ist mit 20 x 20 x 8 cm kompakter als eine Xbox One, beim Gehäuse handelt es sich um das gleiche, das wir schon auf der CES 2014 in den Händen hielten. Das Innenleben besteht aus einem nicht näher spezifizierten Haswell-Mobile-i3-Prozessor, später möchte Alienware auch Versionen mit i5 und i7 anbieten. Hinzu kommt eine Mobile-Maxwell-Grafikeinheit mit 2 GByte GDDR5-Speicher, vermutlich eine Geforce GTX 860M.

Mit 4 GByte DDR3-1600-Speicher und einer 500-GByte-Festplatte ist die Alpha-Steam-Machine eher knapp bestückt, jedoch plant der Hersteller auch Systeme mit 8 RAM und HDDs mit bis zu 2 TByte. Das kompakte System bietet weiterhin ac-WLAN, Bluetooth 4.0, HDMI-Out, HDMI-In, Gigabit-Ethernet und vier USB-Anschlüsse (nur zwei als 3.0-Version).

  • Die Alpha-Steam-Machine (Bild: Alienware)
  • Die Alpha-Steam-Machine (Bild: Alienware)
Die Alpha-Steam-Machine (Bild: Alienware)

Da die regulären Steam Machines und der Steam Controller erst 2015 erscheinen, liefert Alienware den Alpharechner mit vorinstalliertem Windows 8.1 und Steam Big Picure Modus statt mit SteamOS aus, im Preis von 550 US-Dollar ist ein Xbox-360-Gamepad inbegriffen. Maus und Tastatur legt der Hersteller nicht bei.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 529,00€ (zzgl. Versand)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

dopemanone 18. Jun 2014

man merkt, dass du dich kein stück mit dem thema beschäftigt hast. um nur mal ein paar...

zwangsregistrie... 12. Jun 2014

vielen Dank für die ausführliche Antwort.

Anonymer Nutzer 11. Jun 2014

Aktuell ist das Xbox Joypad aber noch der Steam-Controller. Und Windows 8.1 ist...

TheUnichi 11. Jun 2014

Bei den meisten Deutschen trifft das absolut zu. Da muss immer erst mal schlecht geredet...


Folgen Sie uns
       


Maxus EV80 Probe gefahren

Golem.de hat mit dem Maxus EV80 einen chinesischen Transporter mit europäischer DNA getestet.

Maxus EV80 Probe gefahren Video aufrufen
Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
Zephyrus G GA502 im Test
Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
  2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
  3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

Mobile Payment: Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard
Mobile Payment
Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard

Die Mobile Wallet Collaboration will ein einheitliches QR-Format als technische Grundlage für ein vereinfachtes Handling etablieren. Die Allianz aus sechs europäischen Bezahldiensten und Alipay aus China ist eine ernstzunehmende Konkurrenz für Google, Apple, Facebook, Amazon.
Von Sabine T. Ruh


      •  /