Vor Deutschlandstart von Paramount+: Aus ViacomCBS wird Paramount

Weltweit hat Paramount+ derzeit 32,8 Millionen Abonnenten und will es auf 100 Millionen bis Ende 2024 schaffen.

Artikel veröffentlicht am ,
Paramount+ kommt dieses Jahr auch nach Deutschland.
Paramount+ kommt dieses Jahr auch nach Deutschland. (Bild: Valerie Macon/AFP via Getty Images)

ViacomCBS gab bekannt, dass sich das Medienunternehmen mit Wirkung zum 16. Februar 2022 in Paramount Global umbenennt und fortan als Paramount firmiert. Damit soll die Vermarktung von Paramount+ verbessert werden, nachdem das Unternehmen mit dem Streaming-Bereich große Wachstumsraten erzielen konnte.

Stellenmarkt
  1. Junior Client Administrator (m/w/d)
    Standard Life, Frankfurt am Main
  2. DevOps Engineer (m/w/d)
    STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Köln, Stuttgart
Detailsuche

"Die ikonische Spitze von Paramount repräsentiert eine reiche Geschichte für unser Unternehmen als Pioniere im goldenen Zeitalter Hollywoods. Heute, da wir den Namen Paramount annehmen, sind wir Pioniere einer aufregenden neuen Zukunft", sagte Bob Bakish, President und Chief Executive Officer von ViacomCBS und künftig Paramount.

Im vierten Quartal 2021 hat Paramount auf dem Weltmarkt 7,3 Millionen zusätzliche Abonnenten für Paramount+ gewinnen können. Insgesamt hatte Paramount+ zum Ende des Jahres 32,8 Millionen Abonnenten.

Paramount+ soll 2024 auf 100 Millionen Abonnenten kommen

"In nur einem Jahr hat Paramount+ alle Erwartungen übertroffen", sagte Naveen Chopra, Executive Vice President und Chief Financial Officer des Unternehmens. "Unsere leistungsstarken Inhalts-, Marketing- und Vertriebsmotoren haben zu einem explosiven Wachstum geführt, was ein weiterer Beweis dafür ist, dass wir in der Lage sind, ein nachhaltiges, groß angelegtes Streaming-Geschäft mit einem differenzierten globalen Konzept aufzubauen."

Golem Akademie
  1. Jira für Systemadministratoren: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    02./03.06.2022, virtuell
  2. C++ Programmierung Basics: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    30.05.-03.06.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Aufgrund des Erfolgs von Paramount+ hat das Unternehmen die Wachstumsziele nach oben korrigiert: Bis Ende 2024 will Paramount+ 100 Millionen Abonnenten haben. Zuvor ging das Unternehmen von 65 bis 75 Millionen aus. Ab 2024 sollen alle neuen Paramount-Filme in den USA nur noch exklusiv bei Paramount+ zu sehen sein, nachdem sie im Kino gelaufen sind. Dann werden neue Kinofilme nicht mehr an andere Streaming-Abo-Anbieter lizenziert.

Zum Vergleich: Disney+ hat derzeit 129,8 Millionen Abonnenten und will bis 2024 die Abonnentenzahl für Disney+ auf mehr als 230 Millionen steigern. Der Rivale Netflix kommt derzeit auf knapp 222 Millionen Abonnenten weltweit.

Die besten Filme und Serien bei Sky

Paramount+ startet dieses Jahr in Deutschland

Paramount+ soll dieses Jahr in Deutschland starten. Dabei setzt das Unternehmen auf eine zweigleisige Vermarktung: Paramount+ wird es als Einzelabo geben und es wird ohne Aufpreis in das Cinema-Abo von Sky integriert. Zudem sollen Sky-Kunden Paramount+ gesondert dazubuchen können, falls sie kein Cinema-Abo nutzen. Was Paramount+ hierzulande kosten wird, ist noch nicht bekannt.

Das Abo von Paramount+ wird Filme des Hollywoodstudios Paramount umfassen sowie TV-Serien der Sender Showtime und CBS samt vieler Star-Trek-Serien. In den USA gibt es Paramount+ in zwei Varianten: Mit Werbeschaltungen fallen 5 US-Dollar im Monat an; wer auf Werbeschaltungen verzichten will, zahlt 10 US-Dollar monatlich.

Zudem hat das Unternehmen angekündigt, in diesem Jahr 50 Eigenproduktionen herstellen zu wollen. Damit soll die Vielfalt des Katalogs von Paramount+ erhöht werden. Im März 2022 soll etwa die Serie Halo zur gleichnamigen Videospielreihe bei Paramount+ starten. Eine zweite Staffel von Halo ist bereits geplant. Zudem sollen dieses Jahr noch mehrere Star-Trek-Serien erscheinen. Zum Teil ist aber noch unklar, welche dieser Star-Trek-Inhalte dieses Jahr bei Paramount+ laufen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


genussge 16. Feb 2022

Wäre aber zum Beispiel möglich, dass Sky (derzeit Comcast) an Disney verkauft wird. Der...

Kein Kostverächter 16. Feb 2022

Naja, da wachsen die kleinen ja schnell raus.

Kein Kostverächter 16. Feb 2022

Warum wird so etwas eigentlich immer zitiert? Das ist doch ein absolute Nullphrase ohne...

Trockenobst 16. Feb 2022

Ich habe Hoffnung für Strange New Worlds. Die Brücke sieht auf den Fotos viel kleiner...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Entwickler im Ukrainekrieg
"Es ist schwierig, aber das Team unterstützt mich"

Bereits im März sprach Golem.de mit zwei IT-Fachkräften aus Kyjiw. So geht es ihnen jetzt, mehr als zwei Monate nach Beginn des Ukrainekriegs.
Ein Bericht von Daniel Ziegener

Entwickler im Ukrainekrieg: Es ist schwierig, aber das Team unterstützt mich
Artikel
  1. Raumfahrt: Starliner fliegt nach mehr als zwei Jahren zum zweiten Mal
    Raumfahrt
    Starliner fliegt nach mehr als zwei Jahren zum zweiten Mal

    Nach einem fehlgeschlagenen Testflug, klemmenden Treibstoffventilen und vielen Verzögerungen ist Boeings Starliner erfolgreich abgehoben.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  2. Kitty Lixo: Nach Sex mit Mitarbeitern Instagram-Account zurückerhalten
    Kitty Lixo
    Nach Sex mit Mitarbeitern Instagram-Account zurückerhalten

    Laut einer Sexdarstellerin muss man nur die richtigen Leute bei Facebook sehr intim kennen, um seinen Instagram-Account immer wieder zurückzubekommen.

  3. DIY-Notebook: Der Framework Laptop bekommt Alder Lake und Ethernet
    DIY-Notebook
    Der Framework Laptop bekommt Alder Lake und Ethernet

    Die neue Generation des Framework Laptop mit Alder-Lake-Chip und ein RJ45-Anschluss kommen. Die Mainboards sind auch einzeln bestellbar.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • Inno3D RTX 3070 günstig wie nie: 614€ • Kingston SSD 2TB günstig wie nie: 129,90€ • MindStar (u. a. Palit RTX 3050 339€) • Samsung Soundbar + Subwoofer 3.1.2 wireless günstig wie nie: 228,52€ • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 974€ • Dualsense + 1TB-SSD 176,58€ [Werbung]
    •  /