Abo
  • IT-Karriere:

Vor dem Oneplus-Three-Start: Oneplus senkt Preise seiner Smartphones

Oneplus hat die Preise seiner Smartphones gesenkt. Damit will der Hersteller offenbar den Verkauf ankurbeln, bevor ein neues Oneplus-Smartphone erscheint.

Artikel veröffentlicht am ,
Preisrutsch für das Oneplus Two
Preisrutsch für das Oneplus Two (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Oneplus bietet seine beiden aktuellen Smartphones zu einem reduzierten Preis an. Das Oneplus Two mit 64 GByte kostetet bisher 345 Euro und wird jetzt für 320 Euro verkauft. Der Two-Preis wurde zuletzt Anfang Februar 2016 gesenkt. Ursprünglich kostete das Smartphone 400 Euro. Einen etwas höheren Preisnachlass gibt es aktuell für das Oneplus X, das statt 270 Euro künftig für 240 Euro zu haben ist.

Stellenmarkt
  1. PUREN Pharma GmbH & Co. KG, München
  2. Jobware GmbH, Paderborn

Mit der Preissenkung will Oneplus den Verkauf der Geräte ankurbeln. Wer eines der oben genannten Smartphones in den vergangenen zwei Wochen gekauft hat, kann sich bei Oneplus melden und erhält die Differenz ausgezahlt. Beide Smartphones sind seit einer Weile regulär zu bekommen, es ist keine Einladung mehr erforderlich.

Oneplus Three wird nächsten Monat erwartet

Die Preissenkung erfolgt, kurz bevor die Vorstellung eines neuen Oneplus-Smartphones erwartet wird. Voraussichtlich Mitte Juni 2016 soll das Oneplus Three vorgestellt werden. Falls sich die bisher vermuteten technischen Spezifikationen bestätigen, wird das Oneplus Three eine solide Mittelklasse-Ausstattung bieten.

Das Three könnte in drei verschiedenen Größen erscheinen. Neben einem 5-Zoll-Modell gäbe es eine 5,2-Zoll-Variante und eine 5,5-Zoll-Ausführung. Alle drei Displays könnten eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln haben. Beim Prozessor soll die Wahl auf Qualcomms Snapdragon 820 gefallen sein.

Das Smartphone soll in zwei Speicherbestückungen angeboten werden. Das Basismodell hat demnach 4 GByte Arbeitsspeicher und 32 GByte Flash-Speicher. Wer möchte, soll ein Modell mit 6 GByte Arbeitsspeicher und 64 GByte Flash-Speicher wählen können. Einen Steckplatz für Speicherkarten wird das Smartphone wohl nicht haben.

Für Fotoaufnahmen soll die Hauptkamera eine maximale Auflösung von 16 Megapixeln liefern, während vorne eine 7-Megapixel-Kamera eingebaut ist. Das Oneplus 3 soll gleich mit Android 6.0 alias Marshmallow erscheinen. Die aktuellen Oneplus-Smartphones laufen mit dem vom Hersteller entwickelten Oxygen OS, einer Android-Anpassung. Das Gehäuse soll aus Metall sein, einen 3.000-mAh-Akku, einen Fingerabdrucksensor und einen NFC-Chip besitzen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. mit TV-, Netzwerk- und Kameraangeboten)
  2. (aktuell u. a. Haushaltsgeräte)
  3. 49,90€ (Bestpreis!)
  4. 87,90€ + Versand

photoliner 02. Jun 2016

Auf dem amerikanischen Markt gibt es das One in 64GB wieder zu kaufen. Nur werden sie...

Häxler 30. Mai 2016

Ich kenne nur solche, die das OPO gekauft und danach nie mehr irgendwas von der Firma...

minecrawlerx 27. Mai 2016

Ich brauch und will kein MicroSD. Das ist nur eine nervige kleine langsame Karte, die ich...

minecrawlerx 27. Mai 2016

Und das stört dich bei einem Smartphone, das zum Modifizieren ausgelegt ist? Geh auf XDA...

HerrHerger 27. Mai 2016

Die Information, wie ich das Umstellen (dass er Satzzeichen nie ausschreibt) kann, habe...


Folgen Sie uns
       


Backup per Band angesehen

Das Rattern des Roboterarms und Rauschen der Klimaanlage: Golem.de hat sich Bandlaufwerke in Aktion beim Geoforschungszentrum Potsdam angeschaut. Das Ziel: zu erfahren, was die 60 Jahre alte Technik noch immer sinnvoll macht.

Backup per Band angesehen Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  2. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS
  3. Indiegames Stardew Valley kommt auf Android

DIN 2137-T2-Layout ausprobiert: Die Tastatur mit dem großen ß
DIN 2137-T2-Layout ausprobiert
Die Tastatur mit dem großen ß

Das ẞ ist schon lange erlaubt, aber nur schwer zu finden. Europatastaturen sollen das erleichtern, sind aber ebenfalls nur schwer zu finden. Wir haben ein Modell von Cherry ausprobiert - und noch viele weitere Sonderzeichen entdeckt.
Von Andreas Sebayang und Tobias Költzsch

  1. Butterfly 3 Apple entschuldigt sich für Problem-Tastatur
  2. Sicherheitslücke Funktastatur nimmt Befehle von Angreifern entgegen
  3. Azio Retro Classic im Test Außergewöhnlicher Tastatur-Koloss aus Kupfer und Leder

Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
Vernetztes Fahren
Wer hat uns verraten? Autodaten

An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

    •  /