Von SHA-1 auf SHA-2: Zweiter Patch für die Windows-Update-Umstellung erschienen

Zum April-Patchday hat Microsoft einen weiteren Patch für die Umstellung der Update-Systeme von SHA-1 auf SHA-2 zwecks Signierung veröffentlicht. Microsoft plant, die Updates bald nur noch per SHA-2 zu signieren. Für den Windows Server 2008 R2 gibt es eine vorbereitende Aktualisierung.

Artikel veröffentlicht am ,
Ältere Windows-Server brauchen Updates. (Symbolbild)
Ältere Windows-Server brauchen Updates. (Symbolbild) (Bild: Andrew Caballero-Reynolds)

Microsoft hat ein Servicing Stack Update für den Windows Server 2008 veröffentlicht. Dieses Update wird als Stand-alone-Aktualisierung bereitgestellt. Damit will Microsoft sicherstellen, dass die Patches in einer übersichtlichen Art und Weise zur Verfügung stehen und möglichst viele Systeme das Update bekommen.

Stellenmarkt
  1. ERP-System- und Anwendungsbetreuer (m/w/d)
    AIRTEC Pneumatic GmbH, Kronberg, Reutlingen
  2. Web Analyst & Tracking Manager (m/w/d)
    Stage Entertainment GmbH, Hamburg
Detailsuche

Mit dieser Aktualisierung wird der Server auf die Mitte des Jahres geplante Umstellung des Hashing-Algorithmus' vorbereitet. Aus Sicherheitsgründen wird die Unterstützung von Secure Hash Algorithm 1 (SHA-1) in der Windows-Update-Infrastruktur eingestellt, wie Microsoft bereits angekündigt hat. Statt einer SHA-1/2-Ko-Signierung wird in Zukunft nur noch das sichere SHA-2 verwendet.

Ähnliche Patches hat Microsoft schon im März veröffentlicht. Vor rund einem Monat wurde die R2-Version des Servers, WSUS 3.0 SP2 und Windows 7 SP1, versorgt. Zu beachten ist: Ohne diese Updates werden ältere Windows-Versionen keine Patches mehr herunterladen können, da diese Updates nur noch per SHA-2 signiert werden. Das dürfte auch bei Neuinstallationen zu Problemen führen. Da wird dann das Stand-alone-Update notwendig.

Laut der aktualisierten Roadmap plant Microsoft die Umstellung auf die alleinige Nutzung SHA-2 phasenweise. Der gestern mit dem Stand-alone-Update bedachte Windows Server 2008 SP2 braucht ab dem 16. Juli 2019 zwingend die installierte SHA-2-Unterstützung. Sonst erhält der Server keine Updates mehr. Das betrifft etwa auch das automatische Update zur SHA-2-Unterstützung. Das Stand-alone-Update dient als Rückfallebene, für Administratoren, die das Patchen vergessen.

Golem Karrierewelt
  1. C++ Programmierung Grundlagen (keine Vorkenntnisse benötigt): virtueller Drei-Tage-Workshop
    16.-18.01.2023, virtuell
  2. Angular für Einsteiger: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    26./27.01.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Für Windows 7 SP1 und Windows Server 2008 R2 SP1 gilt dasselbe erst einen Monat später, am 13. August. Die vollständige Umstellung der Infrastruktur rund um Aktualisierungen wird zum 16. September 2019 erwartet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Entlassungen bei Tech-Unternehmen
Welche Branchen zurzeit am stärksten betroffen sind

Das Jahr ist von Massenentlassungen bei Tech-Unternehmen geprägt. Wir haben per Open Data analysiert, welche Branchen das besonders betrifft.
Von Felix Uelsmann

Entlassungen bei Tech-Unternehmen: Welche Branchen zurzeit am stärksten betroffen sind
Artikel
  1. Mydlink Home: D-Link macht Smart-Home-Geräte unbrauchbar
    Mydlink Home
    D-Link macht Smart-Home-Geräte unbrauchbar

    D-Link wird in Kürze alle Clouddienste für eine Reihe verschiedener Smart-Home-Geräte einstellen und diese quasi unbrauchbar machen.

  2. Jetzt 50 Prozent bei IT-Workshops sparen!
     
    Jetzt 50 Prozent bei IT-Workshops sparen!

    Nur noch bis Mittwoch: Workshops, E-Learning-Kurse, Coachings und vieles mehr zum halben Preis! Jetzt zuschlagen und den Preisvorteil nutzen!
    Sponsored Post von Golem Karrierewelt

  3. X90 Pro Plus: Erstes Smartphone mit Snapdragon 8 Gen2 kommt von Vivo
    X90 Pro Plus
    Erstes Smartphone mit Snapdragon 8 Gen2 kommt von Vivo

    Das Vivo X90 Pro Plus kommt mit Qualcomms neuem Top-SoC, einem 1-Zoll-Kamerasensor und UFS 4.0. Der Preis liegt umgerechnet bei 875 Euro.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung Cyber Week • LG OLED TVs (2022) über 50% günstiger • AOC Curved 34" WQHD 389€ • Palit RTX 4080 1.499€ • Astro A50 Gaming-Headset PS4/PS5/PC günstiger • MindStar: Intel Core i7 12700K 359€ • Gigabyte RX 6900 XT 799€ • Thrustmaster Flight Sticks günstiger [Werbung]
    •  /