• IT-Karriere:
  • Services:

Von SHA-1 auf SHA-2: Zweiter Patch für die Windows-Update-Umstellung erschienen

Zum April-Patchday hat Microsoft einen weiteren Patch für die Umstellung der Update-Systeme von SHA-1 auf SHA-2 zwecks Signierung veröffentlicht. Microsoft plant, die Updates bald nur noch per SHA-2 zu signieren. Für den Windows Server 2008 R2 gibt es eine vorbereitende Aktualisierung.

Artikel veröffentlicht am ,
Ältere Windows-Server brauchen Updates. (Symbolbild)
Ältere Windows-Server brauchen Updates. (Symbolbild) (Bild: Andrew Caballero-Reynolds)

Microsoft hat ein Servicing Stack Update für den Windows Server 2008 veröffentlicht. Dieses Update wird als Stand-alone-Aktualisierung bereitgestellt. Damit will Microsoft sicherstellen, dass die Patches in einer übersichtlichen Art und Weise zur Verfügung stehen und möglichst viele Systeme das Update bekommen.

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. Landesamt für Finanzen, Regensburg

Mit dieser Aktualisierung wird der Server auf die Mitte des Jahres geplante Umstellung des Hashing-Algorithmus' vorbereitet. Aus Sicherheitsgründen wird die Unterstützung von Secure Hash Algorithm 1 (SHA-1) in der Windows-Update-Infrastruktur eingestellt, wie Microsoft bereits angekündigt hat. Statt einer SHA-1/2-Ko-Signierung wird in Zukunft nur noch das sichere SHA-2 verwendet.

Ähnliche Patches hat Microsoft schon im März veröffentlicht. Vor rund einem Monat wurde die R2-Version des Servers, WSUS 3.0 SP2 und Windows 7 SP1, versorgt. Zu beachten ist: Ohne diese Updates werden ältere Windows-Versionen keine Patches mehr herunterladen können, da diese Updates nur noch per SHA-2 signiert werden. Das dürfte auch bei Neuinstallationen zu Problemen führen. Da wird dann das Stand-alone-Update notwendig.

Laut der aktualisierten Roadmap plant Microsoft die Umstellung auf die alleinige Nutzung SHA-2 phasenweise. Der gestern mit dem Stand-alone-Update bedachte Windows Server 2008 SP2 braucht ab dem 16. Juli 2019 zwingend die installierte SHA-2-Unterstützung. Sonst erhält der Server keine Updates mehr. Das betrifft etwa auch das automatische Update zur SHA-2-Unterstützung. Das Stand-alone-Update dient als Rückfallebene, für Administratoren, die das Patchen vergessen.

Für Windows 7 SP1 und Windows Server 2008 R2 SP1 gilt dasselbe erst einen Monat später, am 13. August. Die vollständige Umstellung der Infrastruktur rund um Aktualisierungen wird zum 16. September 2019 erwartet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 76,90€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Total War Promo: Warhammer 2 für 16,99€, Three Kingdoms für 37,99€, Attila für 11...
  3. 72,90€ (Bestpreis!)
  4. (aktuell u. a. NZXT gläsernes Tower-Gehäuse für 99,90€, Lenovo Thinkpad T440, generalüberholt...

kaldewej 11. Apr 2019

Liegt bestimmt an Windows und nicht an den schlechten Antivirus Programmen.

1st1 11. Apr 2019

Bei der Signatur von Updates für Windows 2000 / XP / 2003 wurde nichts geändert. Also ist...


Folgen Sie uns
       


Cirrus7 Incus A300 - Test

Wir testen den Incus A300 von Cirrus7, einen passiv gekühlten Mini-PC für AMDs Ryzen 2000G/3000G.

Cirrus7 Incus A300 - Test Video aufrufen
Elektroautos: Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands
Elektroautos
Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands

Was muss passieren, damit in zehn Jahren fast jeder in der Tiefgarage sein Elektroauto laden kann? Ein Pilotprojekt bei Stuttgart soll herausfinden, welcher Aufwand auf Netzbetreiber und Eigentümer und Mieter zukommen könnte.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Kabinenroller Microlino 2.0 und dreirädriger E-Motoroller Microletta geplant
  2. Crowdfunding Sono Motors baut vier Prototypen seines Elektroautos
  3. Renault Elektro-Twingo soll nicht schnellladefähig sein

Energie: Dieses Blatt soll es wenden
Energie
Dieses Blatt soll es wenden

Schon lange versuchen Forscher, die Funktionsweise von Blättern nachzuahmen. Nun soll es endlich gelingen - und um Längen effizienter sein als andere Verfahren zur Gewinnung von Wasserstoff.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energiewende Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze
  2. Brennstoffzelle Deutschland bekommt mehr Wasserstofftankstellen
  3. Energiewende Hamburg will große Wasserstoff-Elektrolyseanlage bauen

Akkutechnik: In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus
Akkutechnik
In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus

In unserer Artikelserie zu Akku-FAQs geht es diesmal um bessere Akkus, um mehr Akkus und um Akkus ohne seltene Rohstoffe. Den Wunderakku, der alles kann, den gibt es leider nicht. Mit Energiespeichern ohne Akku beschäftigen wir uns später in Teil 2 dieses Artikels.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos BASF baut Kathodenfabrik in Brandenburg
  2. Joint Venture Panasonic und Toyota bauen prismatische Zellen für E-Autos
  3. Elektromobilität EU-Kommission genehmigt europäisches Batterieprojekt

    •  /