Was haben Verstorbene von neuen Möglichkeiten?

Finding Jack ist ein Roman von Gareth Crocker, in dem es darum geht, dass zum Ende des Vietnamkriegs 10.000 Hunde, die von der US-Armee eingesetzt wurden, zurückgelassen werden. Die Geschichte handelt von einem schwer depressiven Mann, der einen Grund findet, weiterzuleben, als er einen schwer verletzten Hund findet. Inspirierend soll das Ganze sein, ein Monument an die Freundschaft und die Liebe.

Stellenmarkt
  1. Specialist National Real Estate (m/w/x)
    ALDI SÜD Dienstleistungs-SE & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. Anwendungsbetreuerin / Anwendungsbetreuer (m/w/d) Direktion Bonn Hauptabteilung IT
    Berufsgenossenschaft Handel und Warenlogistik, Bonn
Detailsuche

James Dean wird in der zweiten Hauptrolle zu sehen sein. Rogan ist ein komplexer, aber regelkonformer Offizier. Eine Rolle, die nur James Dean spielen kann. Sagt der Produzent.

Der Produzent und Ko-Regisseur Anton Ernst erklärte, er und seine Kollegen hätten nach einem lebenden Schauspieler gesucht, aber keinen gefunden, der der Rolle gerecht geworden wäre. Nur James Dean sei perfekt. Eine kühne, sogar gewagte Aussage, haben es in mehr als 100 Jahren Filmgeschichte doch Hunderttausende Filme geschafft, den richtigen Schauspieler zu finden. Man stelle sich nur vor, die Technologie hätte schon in den 1950er Jahren existiert. Dann hätten Produzenten vielleicht nicht den unbekannten James Dean in Jenseits von Eden und dann in ... denn sie wissen nicht, was sie tun besetzt, sondern lieber einen toten, dafür bekannteren Star wiedererweckt. Der wahre James Dean wäre der Welt vorenthalten worden.

Wer kann schon sagen, ob ein junger, neuer Schauspieler durch Finding Jack nicht zum Superstar kommender Generation geworden wäre? Nun soll James Dean zum Idol einer neuen Zuschauerschaft werden. "Ich denke, wir zeigen einer neuen Generation von Kinogängern, wer James Dean ist", erklärte Ernst der New York Times. Diese Generation kann die Klassiker von James Dean sehen, wenn sie es denn will. Aber ihn in einer frankensteinesken Performance in einem neuen Film zu sehen, wird wohl kaum junge Zuschauer dazu bringen, sich für Filme der Mittfünfzigerjahre zu interessieren.

Golem Akademie
  1. First Response auf Security Incidents: Ein-Tages-Workshop
    4. März 2022, Virtuell
  2. Advanced Python – Fortgeschrittene Programmierthemen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    27.–28. Januar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Das Recht an James Dean als Mensch hat sein Estate, der von Cousins aus der väterlichen Seite der Familie kontrolliert wird. Gemanagt wird das Ganze von CMG Worldwide. Die vergaben auch die Rechte an die beiden Produktionsfirmen. Laut Ernst steht James Deans Familie voll hinter dem Projekt. Sie liebe das Skript und sehe Finding Jack als James Deans vierten Film an. Aber mit welchem Recht agieren die Beteiligten hier eigentlich? James Dean ist tot. Er hat keinerlei Mitspracherecht mehr dabei, in welcher Art von Film er eingesetzt wird. Seine Familie - im Grunde Menschen, die Dean kaum bis gar nicht gekannt haben, da er mittlerweile 64 Jahre tot ist - kann nicht wissen, was er gewollt hätte. Niemand weiß das. Weil niemand ihn mehr fragen kann.

Tatsächlich geht es nicht um das Andenken an einen der größten Stars der 1950er Jahre, sondern darum, mit ihm Reibach zu machen, der über den Verkauf von Merchandise-Artikeln und dergleichen weit hinausgeht. Mark Roesler, der CEO von CMG Worldwide erklärte: "Dies eröffnet für viele unserer Klienten, die nicht mehr länger unter uns weilen, ganz neue Möglichkeiten."

Aber: James Dean war nie ein Klient von CMG Worldwide. Und: Für Tote eröffnen sich Möglichkeiten? Was nützen diese Möglichkeiten den Toten? Und dann muss die Frage erlaubt sein: Wie viel James Dean steckt in James Dean dann noch drin?

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Von De-Aging zu Un-Deading: Wie Hollywood die Totenruhe störtPornos mit Toten - oder wo ist die Grenze? 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Ratanka 25. Nov 2019

das sich soviele aufregen ja genau ER IST TOT also wird es ihn mit sicherheit nicht...

Oh je 17. Nov 2019

eigentlich als Radikale bezeichnen und behandeln? Ist maximale Ausbeutung ohne jede...

Oh je 17. Nov 2019

Das ganze nennt sich rhetorische Frage und ist ein Konzept welche eine gewisse Bildung...

ibsi 14. Nov 2019

https://www.google.com/search?q=Guy+Henry&oq=Guy+Henry Laut Wikipedia ist er am Leben...

Vaako 14. Nov 2019

Sicherlich gibt es das bei Disney auch zur genüge aber bisher sah ich das nur bei billig...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Fälschung
Wieder Abmahnungen wegen Youporn-Streaming

Diesmal hat sich ein besonders dummer Betrüger an Abmahnungen zum Streaming bei Youporn versucht. In dem Brief stimmt fast keine Angabe.

Fälschung: Wieder Abmahnungen wegen Youporn-Streaming
Artikel
  1. Deutsche Telekom: Netflix, Facebook und Amazon sollen für Netzausbau zahlen
    Deutsche Telekom
    Netflix, Facebook und Amazon sollen für Netzausbau zahlen

    Deutsche Telekom, Vodafone und 11 weitere große europäische Netzbetreiber wollen jetzt Geld von den Content-Konzernen aus den USA sehen.

  2. Telekom-Internet-Booster: Feldtest bringt über 600 statt 50 MBit/s ins Haus
    Telekom-Internet-Booster
    Feldtest bringt über 600 statt 50 MBit/s ins Haus

    Die Telekom beginnt mit 5G DSL. Dafür wird im Haushalt eine Außenantenne benötigt.

  3. 800 MHz: Bundesnetzagentur dürfte nächste Auktion absagen
    800 MHz
    Bundesnetzagentur dürfte nächste Auktion absagen

    1&1 wird sich das neue Vorgehen nicht gefallen lassen. 800 MHz bietet wichtige Flächenfrequenzen auf dem Lande.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Heute ist Cyber Monday • AMD Ryzen 7 5800X 348€ • 3 für 2: Star Wars & Marvel • Bis 300€ Direktabzug auf TVs, Laptops uvm. • Bis 50% auf beyerdynamic + Gratis-Kopfhörer • Cyber Monday bei MM/Saturn (u. a. Xiaomi 11 Lite 5G 299€) • Alternate (u. a. be quiet CPU-Kühler 29,99€) [Werbung]
    •  /