Von Call of Duty bis Wolfenstein: Fünf weitere Spiele unterstützen Raytracing-Effekte

Mit Call of Duty Modern Warfare, Cyberpunk 2077, Watch Dogs Legion und Wolfenstein Youngblood sind weitere Titel geplant, die Raytracing per DirectX oder Vulkan für Licht und Schatten auf Geforce-GTX/RTX-Grafikkarten verwenden.

Artikel veröffentlicht am , /
Cyberpunk 2077 mit DXR
Cyberpunk 2077 mit DXR (Bild: CD Projekt Red)

Auf der Komponentenmesse Computex 2019 und der Spielemesse E3 2019 in Los Angeles hat Nvidia mit einigen Studios neue Spiele benannt, die DirectX Raytracing oder Nvidias proprietäre Vulkan-Erweiterung namens VKRay verwenden werden: Dazu gehören Call of Duty Modern Warfare, Cyberpunk 2077, Doom Eternal sowie Watch Dogs Legion und Wolfenstein Youngblood. Ebenfalls in den kommenden Monaten erscheinen Control von Remedy und Vampire Bloodlines 2 als Nachfolger des Blutsauger-Klassikers von 2004.

Stellenmarkt
  1. Systemadministrator (m/w/d)
    Cloudogu GmbH, Braunschweig
  2. (Junior) IT Engineer Directory & Certificate Management (m/w/d)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
Detailsuche

Für Call of Duty Modern Warfare spricht Nvidia nur allgemein von DirectX Raytracing (DXR), zudem soll Adaptive Shading für mehr Bilder pro Sekunde integriert werden, so wie bei id Softwares Wolfenstein 2. Das kommende Wolfenstein Youngblood (angespielt) unterstützt Raytracing per VKRay sowie Adaptive Shading. Bei Cyberpunk 2077 (angeschaut) wird DXR für Reflexionen verwendet, ähnlich wie im bereits verfügbaren Battlefield 5. Auch im Falle von Watch Dogs Legion (angespielt) hat Nvidia nicht mehr benannt, als dass DXR und weitere Techniken integriert werden sollen.

Schon etwas älter ist die Ankündigung von DXR für Control (angespielt) von Remedy, auf der E3 hat Nvidia aber Details veröffentlicht: Der Shooter wird Raytracing für eine indirekte Beleuchtung, für Schatten und für Reflexionen auf opaken (nicht durchsichtigen) sowie transluzenten (durchscheinenden) Materialien umsetzen. Vampire Bloodlines 2 wiederum soll neben DXR auch DLSS, also Deep Learning Super Sampling, für höhere Bildraten unterstützen.

Bereits verfügbare Spiele mit DXR respektive der entsprechenden Vulkan-Erweiterung VKRay sind Battlefield 5, Justice, Metro Exodus, Shadow of the Tomb Raider, Nvidias Version von Quake 2 und Stay in the Light (Early Access). Auf der Liste der angekündigten Titel mit Raytracing-Unterstützung stehen unter anderem noch Assetto Corsa Competizione, Atomic Heart und Mechwarrior 5 Mercenaries. Bisher sind nur Nvidia-Grafikkarten ab einer Geforce GTX 1060 mit 6 GByte sowie alle Geforce RTX mit DXR kompatibel. AMDs neue Radeon RX 5700 (XT) haben keinen Raytracing-Support, sehr wohl aber die nächste Playstation und die nächste Xbox (Scarlett).

Nachtrag vom 14. Juni 2019, 12:58 Uhr

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Auch Doom Eternal wird Raytracing unterstützen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apple
Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe

Apple hat das Macbook Pro in neuem Gehäuse, mit neuem SoC, einem eigenen Magsafe-Ladeport und Mini-LED-Display mit Kerbe vorgestellt.

Apple: Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe
Artikel
  1. Displayreinigung: Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste
    Displayreinigung
    Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste

    Fast unbemerkt hat Apple den eigentlichen Star des Events von Mitte Oktober 2021 in seinen Onlineshop aufgenommen: ein Poliertuch.

  2. In-Ears: Apple stellt Airpods 3 vor
    In-Ears
    Apple stellt Airpods 3 vor

    Apple hat auf seinem Event die Airpods 3 vorgestellt, die den Airpods 3 Pro sehr ähnlich sehen - allerdings ohne Geräuschunterdrückung.

  3. 5 US-Dollar: Apple bietet günstigeres Music-Abo an
    5 US-Dollar
    Apple bietet günstigeres Music-Abo an

    Apple hat ein preiswerteres Apple-Music-Abo angekündigt, das aber nur mit dem Sprachassistenten Siri gesteuert werden kann.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 360€ auf Gaming-Monitore & bis zu 22% auf Be Quiet • LG-TVs & Monitore zu Bestpreisen (u. a. Ultragear 34" Curved FHD 144Hz 359€) • Bosch-Werkzeug günstiger • Dell-Monitore günstiger • Horror-Filme reduziert • MwSt-Aktion bei MM: Rabatte auf viele Produkte [Werbung]
    •  /