Abo
  • Services:
Anzeige
Oliver Samwer
Oliver Samwer (Bild: Ludwig-Maximilians-Universität München)

Fast wöchentlich ein neues Startup

Die Drei, Jahrgang 1970, 1973 und 1975, haben mit Alando, dem deutschen eBay-Vorläufer, eines der ersten großen Internetstartups in Deutschland überhaupt gegründet, später den Klingeltonanbieter Jamba, den deutschen Groupon-Vorläufer Citydeal und viele andere, haben die Firmen verkauft und damit laut dem Onlineportal Gründerszene mehr als eine Milliarde Euro erzielt. Fast jedes erfolgreiche Internetunternehmen aus den USA hat schnell einen Samwer-Klon: Der Onlineschuhhändler Zalando gleicht Zappos, die Übernachtungsbörse Wimdu gleicht AirBnB, die digitale Pinnwand Pinspire gleicht Pinterest. Mit den Auktionsplattformen Alando und eBay war es so, auch mit dem Videoportal Myvideo und seinem Konkurrenten Youtube.

Anzeige

Damit das, Copycat-Prinzip genannt, schnell gelingt, geben die Brüder nicht nur Geld, sondern mischen sich bei den Startups ein. Inkubator heißt dieses Modell, der Inkubator der Samwer-Brüder ist Rocket Internet. Laut eigener Darstellung haben sie mehr als 140 Internetunternehmen aufgezogen. Fast wöchentlich geht ein neues Startup an den Start, fast überall auf der Welt. Und jetzt fordern die Brüder den Marktführer heraus - Amazon, die Mutter aller Internetkaufhäuser. Lazada heißt der Klon in Asien, Mizado in den arabischen Ländern. Sie sehen Amazon ähnlich und funktionierten auch so. Großer Plan oder Größenwahn?

Insider trauen Oliver Samwer das Projekt durchaus zu. Scheitern könne es, sagt einer von ihnen, an zwei Dingen: der Finanzierung und der Tatsache, dass auch der Tag eines Oliver Samwer nur 24 Stunden hat.

Denn Samwer muss sich um viele Baustellen kümmern: Die Verluste etwa von Zalando, dem Onlineschuhhandel, sind laut Bundesanzeiger innerhalb eines Jahres von 1,59 Millionen Euro auf 20 Millionen Euro im Jahr 2010 gestiegen. Bei Pinspire mussten Gerüchten zufolge fast alle Mitarbeiter gehen, die Szene spekulierte sogar über die Einstellung des Portals. Samwer sagt dazu: "Pinspire ist nicht eingestellt und wächst sehr gut." Und auch Groupon, das amerikanische Schnäppchenportal, an dem die Samwers beteiligt sind, macht negative Schlagzeilen: Der Aktienkurs ist mit 12 US-Dollar von den 20 US-Dollar Ausgabepreis weit entfernt. Und jeder US-Dollar weniger Aktienwert bedeutet einen Buchverlust für die Brüder.

Vor dem Hintergrund fragen sich Kenner und Weggefährten der Brüder: Wie will Oliver Samwer, der Kopf des Trios, das alles stemmen?

Oliver, sagt einer, der ihn kennt, müsse lernen, zu delegieren. Täglich soll er mit den Gründern seiner Startups telefonieren, klare Vorgaben machen, dicht am Tagesgeschäft dran sein.

 Von Alando bis Zalando: Stößt die Samwer-Masche an ihre Grenzen?Superlativ ist der Ansporn 

eye home zur Startseite
Technikfreak 25. Jun 2012

Eine Geschäftsidee lässt sich nicht patentieren. Entweder du patentierst ein Produkt oder...

onkel hotte 25. Jun 2012

ist er. man merkt wie er die sätze seines vorlesungsskripts 1:1 wiedergibt.

tomate.salat.inc 25. Jun 2012

+1 ich hab ja immernoch die Hoffnung, dass mit den Smartphones das Jamba sterben wird...

Wary 24. Jun 2012

Wen solls wundern? Manager zeigen überdurchschnittlich oft psychopathische...

RenéMorszeck 23. Jun 2012

Es wird immer über den Tellerrand, bei der Konkurrenz nach geschaut, welche neue...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, München
  2. OSRAM GmbH, Augsburg
  3. T-Systems International GmbH, Netphen
  4. operational services GmbH & Co. KG, deutschlandweit


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.039,00€ + 5,99€ Versand
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 649,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Mass Effect

    Bioware erklärt Arbeit an Kampagne von Andromeda für beendet

  2. Kitkat-Werbespot

    Atari verklagt Nestlé wegen angeblichem Breakout-Imitat

  3. Smarter Lautsprecher

    Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free

  4. Reverb

    Smartphone-App aktiviert Alexa auf Zuruf

  5. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  6. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  7. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedatet

  8. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  9. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  10. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered: "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
Starcraft Remastered
"Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Blizzard Overwatch bekommt Deathmatches
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  2. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte
  3. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100

  1. Re: Schade um die gute Z-Linie. Schlechtes Marketing?

    werpu | 19:04

  2. Re: Es gibt einen grundsätzlichen Denkfehler bei...

    ArcherV | 18:53

  3. Re: Ach Bioware....

    sovereign | 18:52

  4. Re: wieviel strom bekommt man mit 1200m²??

    s33 | 18:52

  5. Re: 200 km umgerechnet = maximal 2h fahrt mit 100Kmh

    nille02 | 18:51


  1. 13:33

  2. 13:01

  3. 12:32

  4. 11:50

  5. 14:38

  6. 12:42

  7. 11:59

  8. 11:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel