• IT-Karriere:
  • Services:

Wenig Bewusstsein für Datenschutz

Dennoch ist ein Bewusstsein für Datenschutz in China kaum vorhanden. Und das in einem Land, in dem die Regierung in den kommenden Jahren landesweit ein Social-Scoring-System einführen will, welches das Verhalten jedes einzelnen Bürgers sowohl im Netz als auch im realen Leben genau unter Beobachtung stellen und entsprechend auswerten soll. Die Abhängigkeit von Anwendungen wie Wechat ist eben groß. Wer am modernen Leben Chinas teilhaben will, kommt daran nicht vorbei.

Stellenmarkt
  1. BAM Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, Berlin-Steglitz
  2. Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Nürnberg

Spätestens mit der Einführung des Social-Scoring-Systems wird der Staat noch besser über seine Bürger Bescheid wissen. Und da er de facto auch der Betreiber von Wechat ist, kann er leicht herausfinden, wer Initiator oder Meinungsführer bei missliebigen Einträgen ist - und sie sogar manipulieren.

Was Wechat stoppen könnte: Es ist ein Trend und die sind kurzlebig. So expansiv Tencent mit seiner Plattform in den vergangenen Jahren war und derzeit durchaus noch ist - die Gefahr, dass es in Zukunft nicht mehr so beliebt bei seinen Nutzern ist, besteht selbst für Wechat. Denn die Konkurrenz steht schon in den Startlöchern. Im Westen wird Facebook unter Teenagern bereits als "altbackenes Medium der Eltern" verschmäht. Das ist in China mit Wechat nicht anders.

"Wir Chinesen sind flexibel"

Unter jungen Chinesen wird die Kurzvideo-App Douyin immer beliebter, die als Tiktok im Ausland bekannt ist. Sie ist ein Angebot der chinesischen Firma Bytedance, die innerhalb kurzer Zeit zum größten Konkurrenten von Tencent aufgestiegen ist. Bis Ende des vergangenen Jahres hatte Douyin 300 Millionen aktive Nutzer.

"Jedes soziale Netzwerk hat einen Lebenszyklus", sagt Justin Guan, Vizepräsident von Zhenfund, einer chinesischen Investmentfirma, spezialisiert auf neue Technologien. Er glaubt, dass Douyin ebenso groß werden kann wie Wechat. Die vielen Apps der unabhängigen Entwickler, die mit Wechat integriert sind? Der Staat, der mit E-Government ebenfalls bei Wechat dabei ist? "Die springen rasch auf die neuen Angebote auf", sagt Guan. "Wir Chinesen sind flexibel." Dass die Bürger mit anderen Apps weniger gläsern sein werden, darf also bezweifelt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Tencent weiß alles über seine Nutzer
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Surviving Mars - First Colony Edition für 5,29€, Monopoly - Nintendo Switch Download Code...
  2. (u. a. Patriot Viper 4 8-GB-Kit DDR4-3000 für 38,99€ + 6,99€ Versand statt 55,14€ inkl...
  3. 139,90€ (Bestpreis mit Cyberport. Vergleichspreis ca. 160€)
  4. 279,99€ (Vergleichspreis 332,19€)

mfeldt 03. Mai 2019

zu den liberalen Demokratien. Die als sogenannten antiliberalen Demokratien getarnten...

486dx4-160 01. Mai 2019

Dafür sind überall Google und Facebook. Und deren Kontrolle ist noch schlimmer als...

Mechwarrior 28. Apr 2019

Felix Lee ... ja, da war doch grad wer auf China-Reise ... :-D

Urbautz 26. Apr 2019

... oder vielleicht Bitcoins.

Urbautz 26. Apr 2019

Die haben doch damals schon von heutigen möglichkeiten geträumt. Der E-Blockwart.


Folgen Sie uns
       


Audi E Tron GT Probe gefahren

Der E-Tron GT ist die Oberklasse-Limousine von Audi. Golem.de ist das Elektroauto Probe gefahren.

Audi E Tron GT Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /