• IT-Karriere:
  • Services:

Wenig Bewusstsein für Datenschutz

Dennoch ist ein Bewusstsein für Datenschutz in China kaum vorhanden. Und das in einem Land, in dem die Regierung in den kommenden Jahren landesweit ein Social-Scoring-System einführen will, welches das Verhalten jedes einzelnen Bürgers sowohl im Netz als auch im realen Leben genau unter Beobachtung stellen und entsprechend auswerten soll. Die Abhängigkeit von Anwendungen wie Wechat ist eben groß. Wer am modernen Leben Chinas teilhaben will, kommt daran nicht vorbei.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  2. Bundesamt für Soziale Sicherung, Bonn

Spätestens mit der Einführung des Social-Scoring-Systems wird der Staat noch besser über seine Bürger Bescheid wissen. Und da er de facto auch der Betreiber von Wechat ist, kann er leicht herausfinden, wer Initiator oder Meinungsführer bei missliebigen Einträgen ist - und sie sogar manipulieren.

Was Wechat stoppen könnte: Es ist ein Trend und die sind kurzlebig. So expansiv Tencent mit seiner Plattform in den vergangenen Jahren war und derzeit durchaus noch ist - die Gefahr, dass es in Zukunft nicht mehr so beliebt bei seinen Nutzern ist, besteht selbst für Wechat. Denn die Konkurrenz steht schon in den Startlöchern. Im Westen wird Facebook unter Teenagern bereits als "altbackenes Medium der Eltern" verschmäht. Das ist in China mit Wechat nicht anders.

"Wir Chinesen sind flexibel"

Unter jungen Chinesen wird die Kurzvideo-App Douyin immer beliebter, die als Tiktok im Ausland bekannt ist. Sie ist ein Angebot der chinesischen Firma Bytedance, die innerhalb kurzer Zeit zum größten Konkurrenten von Tencent aufgestiegen ist. Bis Ende des vergangenen Jahres hatte Douyin 300 Millionen aktive Nutzer.

"Jedes soziale Netzwerk hat einen Lebenszyklus", sagt Justin Guan, Vizepräsident von Zhenfund, einer chinesischen Investmentfirma, spezialisiert auf neue Technologien. Er glaubt, dass Douyin ebenso groß werden kann wie Wechat. Die vielen Apps der unabhängigen Entwickler, die mit Wechat integriert sind? Der Staat, der mit E-Government ebenfalls bei Wechat dabei ist? "Die springen rasch auf die neuen Angebote auf", sagt Guan. "Wir Chinesen sind flexibel." Dass die Bürger mit anderen Apps weniger gläsern sein werden, darf also bezweifelt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Tencent weiß alles über seine Nutzer
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

mfeldt 03. Mai 2019

zu den liberalen Demokratien. Die als sogenannten antiliberalen Demokratien getarnten...

486dx4-160 01. Mai 2019

Dafür sind überall Google und Facebook. Und deren Kontrolle ist noch schlimmer als...

Mechwarrior 28. Apr 2019

Felix Lee ... ja, da war doch grad wer auf China-Reise ... :-D

Urbautz 26. Apr 2019

... oder vielleicht Bitcoins.

Urbautz 26. Apr 2019

Die haben doch damals schon von heutigen möglichkeiten geträumt. Der E-Blockwart.


Folgen Sie uns
       


Freebuds Pro im Test: Huaweis bester ANC-Hörstöpsel schlägt die Airpods Pro nicht
Freebuds Pro im Test
Huaweis bester ANC-Hörstöpsel schlägt die Airpods Pro nicht

Die Freebuds Pro haben viele Besonderheiten der Airpods Pro übernommen und sind teilweise sogar besser. Trotzdem bleiben die Apple-Stöpsel etwas Besonderes.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Elite 85t Jabra bringt ANC-Hörstöpsel für 230 Euro
  2. Galaxy Buds Live im Test So hat Samsung gegen Apples Airpods Pro keine Chance
  3. Freebuds Pro Huawei bringt eine Fast-Kopie der Airpods Pro

IT-Freelancer: Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt
IT-Freelancer
Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt

Die Nachfrage nach IT-Freelancern ist groß - die Konkurrenz aber auch. Der nächste Auftrag kommt meist aus dem eigenen Netzwerk oder von Vermittlern. Doch wie findet man den passenden Mix?
Ein Bericht von Manuel Heckel

  1. Selbstständiger Sysadmin "Jetzt fehlen nur noch die Aufträge"

Super Mario Bros.: Mehr Klassiker geht nicht
Super Mario Bros.
Mehr Klassiker geht nicht

Super Mario Bros. wird 35 Jahre alt! Golem.de hat den Klassiker im Original erneut gespielt - und nicht nur Lob für ihn.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Super Mario 3D All-Stars Nintendo kündigt überarbeitete Klempner-Klassiker an
  2. Nintendo Update erlaubt Weltenbau in Super Mario Maker 2
  3. Nintendo Auch Lego Super Mario sammelt Münzen

    •  /