Abo
  • Services:
Anzeige
Cloudbasierte Glatteiswarnung
Cloudbasierte Glatteiswarnung (Bild: Volvo)

Volvo Cloud: Autos warnen sich gegenseitig vor glatten Straßen

Cloudbasierte Glatteiswarnung
Cloudbasierte Glatteiswarnung (Bild: Volvo)

Nicht immer ist erkennbar, wenn Glatteis auf der Straße ist. Damit nachfolgende Autofahrer gewarnt werden und das Tempo drosseln können, sollen sich die Autos gegenseitig Hinweise geben. Cloudgestützte Car-to-Car-Communication ist das Stichwort. Volvo lässt testweise eine Flotte mit 1.000 Autos fahren.

Anzeige

In Norwegen und Schweden forschen Volvo und die dortigen Straßenverkehrsbehörden, wie das Fahren im Winter durch cloudbasierte Techniken verbessert werden kann. Dabei sollen sich die Autos untereinander vor schlechten Straßenverhältnissen warnen können. Weil nicht von Auto zu Auto gefunkt werden soll, wird ein Cloud-Ansatz gewählt.

Die Testflotte umfasste bisher nur 50 Autos, doch jetzt werden 1.000 Fahrzeuge in das Projekt mit einbezogen, um die Technik unter Realbedingungen testen zu können. Das Testgebiet wird auf die Städte Göteborg in Schweden und Oslo in Norwegen erweitert.

"Je mehr Informationen ausgetauscht werden, desto weniger unerwartete Situationen gibt es", erläutert Erik Israelsson, Projektleiter Cooperative ITS (Intelligent Transport System) bei Volvo Cars. "Beim Autofahren kann man auf unliebsame Überraschungen getrost verzichten. Vor diesem Hintergrund haben wir einen Glätte-Alarm entwickelt, der den Fahrer vor vereisten Fahrbahnen warnt und die Arbeit der Winterdienste erleichtert. Wir fügen auch einen Warnblink-Alarm hinzu, der Autofahrer darauf aufmerksam macht, dass ein anderes Fahrzeug in der Nähe die Warnblinkanlage eingeschaltet hat. Mit diesen ersten beiden Features haben wir eine ideale Basis für die Entwicklung weiterer Sicherheitsmerkmale", so Israelsson.

Zudem sollen die Daten auch der Straßenverwaltung mitgeteilt werden, die so gezielter ihre Mitarbeiter einsetzen kann, um Winterdienstarbeiten durchzuführen.

In wenigen Jahren - Volvo legt sich nicht genau fest - soll die Technik in die Serie einfließen.


eye home zur Startseite
Bouncy 16. Feb 2015

Geistreich...

Prinzeumel 13. Feb 2015

Empfängt das nachfolgende auto das Signal "vollbremsung" vom anderen auto dann kann sich...

plutoniumsulfat 13. Feb 2015

Ich verstehe es ähnlich wie P2P, wo auch nicht alles über einen Server rauscht.

Efried 13. Feb 2015

da gibt es weitgehendere Konzepte, die Elche müssen auch noch verdrahtet werden

Prinzeumel 12. Feb 2015

Möp! Steckts euch.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BLOKS. GmbH, München
  2. Daimler AG, Affalterbach
  3. Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen
  4. VSA GmbH, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Mad Max, Legend of Tarzan, Conjuring 2, San Andreas, Creed)
  2. 9,99€
  3. (u. a. Game of Thrones, The Big Bang Theory)

Folgen Sie uns
       


  1. KI

    Musk und andere fordern Verbot von autonomen Kampfrobotern

  2. Playerunknown's Battlegrounds

    Bluehole über Camper, das Wetter und die schussfeste Pfanne

  3. Vega 64 Strix ausprobiert

    Asus' Radeon macht fast alles besser

  4. Online-Tracking

    Händler können Bitcoin-Anonymität zerstören

  5. ANS-Coding

    Google will Patent auf freies Kodierverfahren

  6. Apple

    Aufregung um iPhone-Passcode-Entsperrbox

  7. Coffee Lake

    Intels 6C-Prozessoren erfordern neue Boards

  8. Square Enix

    Nvidia möbelt Final Fantasy 15 für Windows-PC auf

  9. Spionage

    FBI legt US-Unternehmen Kaspersky-Verzicht nahe

  10. Gebärdensprache

    Lautlos in der IT-Welt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nach Anschlag in Charlottesville: Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
Nach Anschlag in Charlottesville
Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
  1. Bundesinnenministerium Neues Online-Bürgerportal kostet 500 Millionen Euro
  2. EU-Transparenz EuGH bekräftigt nachträglichen Zugang zu Gerichtsakten
  3. Rücknahmepflicht Elektronikschrott wird kaum zurückgegeben

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  2. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte
  3. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100

Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

  1. Re: Fortsetzung Mass Effect & Ende von ME 3

    redwolf | 19:57

  2. Die haben es geschafft...

    Lemo | 19:57

  3. SkyNet

    User_x | 19:54

  4. Re: Bürokratiemonster

    spezi | 19:54

  5. Re: 320 km EPA was für ein Trauerspiel

    ChMu | 19:42


  1. 18:40

  2. 18:25

  3. 17:52

  4. 17:30

  5. 15:33

  6. 15:07

  7. 14:52

  8. 14:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel