• IT-Karriere:
  • Services:

Volvo Care Key: Autoschlüssel mit integriertem Tempolimit

Volvo hat mit dem Care Key ein neues System vorgestellt, mit dem zum Beispiel Eltern eine Höchstgeschwindigkeit für das Familienauto festlegen können.

Artikel veröffentlicht am ,
Care Key von Volvo
Care Key von Volvo (Bild: Volvo)

Volvo-Fahrer sollen künftig eine individuelle Höchstgeschwindigkeit festlegen können, wenn sie ihr Fahrzeug an Familienmitglieder, Freunde und Fahranfänger verleihen. Ab Modelljahr 2021 soll serienmäßig in allen neuen Volvo-Modellen der sogenannte Care Key installiert sein.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden, Berlin, Meckenheim

"Wir glauben, dass Automobilhersteller die Pflicht haben, die Verkehrssicherheit zu verbessern", sagte Volvo-Chef Håkan Samuelsson. "Unsere unlängst bekanntgegebene Geschwindigkeitsbegrenzung passt zu dieser Denkweise, der Care Key ist ein weiteres Beispiel dafür. Viele wollen ihr Auto mit Freunden und Familienmitgliedern teilen, wissen aber nicht, wie sie für deren Sicherheit auf der Straße sorgen können." Volvo schlägt eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 180 km/h vor.

Das Unternehmen befindet sich in Gesprächen mit Versicherungen über spezielle Tarife für Volvo-Fahrer, wenn diese Sicherheitsfunktionen nutzten. Volvo rechnet schon in Kürze mit ersten entsprechenden Vereinbarungen. "Wenn die Technik zu einem besseren Fahrverhalten beiträgt und den Fahrer aus kritischen Situationen heraushält, ist eine positive Auswirkung auf die Versicherungsprämien nur logisch", sagte Samuelsson.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. ab 2.174€
  3. (u. a. Gigabyte Radeon RX 6800 XT Gaming OC 16G für 910,60€, Sapphire Nitro+ Radeon RX 6800 OC...

berritorre 26. Mär 2019

Ja, die gibt es. Aber da werden halt nicht die Ungenauigkeiten beim Tacho ausgeglichen...

plutoniumsulfat 24. Mär 2019

Schön wärs. Bei uns haben sie vor 2 Jahren eine Straße neu gemacht. Gut, ein paar Bäume...

plutoniumsulfat 23. Mär 2019

Dass Chefs nur selten blindes Vertrauen in jeden Mitarbeiter, gerade neue, haben...

friespeace 23. Mär 2019

Interessant, wie unterschiedlich die Wahrnehmung sein kann. Du zeigst ja selbst, dass...

Frittenjay 22. Mär 2019

Dem kann ich mich nur anschließen. Es gab damals bei mir auch ein paar heikle...


Folgen Sie uns
       


Radeon RX 6800 (XT) im Test: Die Rückkehr der Radeon-Ritter
Radeon RX 6800 (XT) im Test
Die Rückkehr der Radeon-Ritter

Lange hatte AMD bei Highend-Grafikkarten nichts zu melden, mit den Radeon RX 6800 (XT) kehrt die Gaming-Konkurrenz zurück.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Radeon RX 6800 (XT) Das Unboxing als Gelegenheit
  2. Radeon RX 6000 AMD sieht sich in Benchmarks vor Nvidia
  3. Big Navi (RDNA2) Radeon RX 6900 XT holt Geforce RTX 3090 ein

In eigener Sache: Golem-PCs mit Ryzen 5000 und Radeon RX 6800
In eigener Sache
Golem-PCs mit Ryzen 5000 und Radeon RX 6800

Mehr Leistung zum gleichen Preis: Der Golem Highend wurde mit dem Ryzen 5 5600X ausgestattet, die Geforce RTX 3070 kann optional durch eine günstigere und schnellere Radeon RX 6800 ersetzt werden.

  1. Video-Coaching für IT-Profis Shifoo geht in die offene Beta
  2. In eigener Sache Golem-PCs mit RTX 3070 günstiger und schneller
  3. In eigener Sache Die konfigurierbaren Golem-PCs sind da

Demon's Souls im Test: Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops
Demon's Souls im Test
Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops

Das Remake von Demon's Souls ist das einzige PS5-Spiel von Sony, das nicht für die PS4 erscheint - und ein toller Einstieg in die Serie!
Von Peter Steinlechner


      •  /