Abo
  • Services:
Anzeige
Car-2-Car-Kommunikation
Car-2-Car-Kommunikation (Bild: Volvo)

Volvo: Autos sollen über die Cloud miteinander kommunizieren

Volvo erforscht, wie Autos untereinander Daten austauschen können, um sich gegenseitig vor Gefahren und Staus warnen zu können. Sie sollen die erfassten Daten in der Cloud ablegen, wo sich andere Fahrzeuge bedienen können.

Anzeige

Volvo erforscht in einem gemeinsamen Pilotprojekt mit der schwedischen Verkehrsbehörde Trafikverket und der norwegischen Straßenbaubehörde Statens Vegvesen, wie sich Autos über die Cloud über Gefahren im Straßenverkehr austauschen können. So sollen die einzelnen Autos den Straßenzustand erkennen und in die Cloud übermitteln. Andere nachfolgende Fahrzeuge erhalten diese Daten automatisch und können ihre Fahrer frühzeitig zum Beispiel über überfrierende Nässe oder Nebelbänke informieren.

Doch ein Teil der Daten soll nicht nur anderen Autofahrern dienen, sondern auch die Winterdienste beliefern, die dann gezielter ausrücken können.

"Derzeit sind bereits 50 Testfahrzeuge auf den Straßen unterwegs und diese Flotte wird im nächsten Winter noch einmal deutlich ausgebaut. Wir wollen diese Technik unseren Kunden innerhalb weniger Jahre zur Verfügung stellen", so Erik Israelsson von Volvo.

Die Daten des Fahrzeugs werden über ein Mobilfunkmodul in die Cloud übermittelt und von dort aus auch den anderen Verkehrsteilnehmern zur Verfügung gestellt, die dazu ebenfalls online sein müssen. Die Warnungen vor Gefahrenstellen sollen optisch und akustisch erfolgen - rechtzeitig bevor die entsprechende Position erreicht wird.

"Dies ist nur der Anfang. In Zukunft werden die Fahrzeuge noch weitere wichtige Informationen austauschen", so Israelsson. "Es gibt in diesem Bereich ein erhebliches Potenzial zur Steigerung von Sicherheit und Komfort sowie zur Verbesserung des Verkehrsflusses."


eye home zur Startseite
Bozzy 20. Mär 2014

Wetter und Unwetter Warnungen werden auch unterstützt und dem Fahrer mitgeteilt...

Eheran 20. Mär 2014

Gibt es denn Staus überhaupt, wenn so wenig Verkehr ist, dass ein "von-Auto-zu-Auto...

BuggeX 20. Mär 2014

Einige vergessen anscheinend dass Cloud ein Synonym für Internet ist. Es ist richtig dass...

robinx999 20. Mär 2014

Das Problem ohne eine Brauchbare Authentifizierung können Hacker so ein System angreifen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Wacker Chemie AG, Burghausen, München
  2. ALDI SÜD, Mülheim an der Ruhr
  3. innogy SE, Berlin
  4. über Hays AG, Nordrhein-Westfalen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)

Folgen Sie uns
       


  1. Samyang

    Schnelles Weitwinkelobjektiv für Sonys FE-Kameras

  2. USB-C

    DxO zeigt Ansteckkamera für Android-Smartphones

  3. SSD

    Samsungs 860 Evo und 970/980 gesichtet

  4. Elektroauto

    Schweißprobleme beim Tesla Model 3 möglich

  5. Streaming

    Netflix gewinnt weiter Millionen Neukunden

  6. Zusammenlegung

    So soll das Netz von O2 einmal aussehen

  7. Kohlendioxid

    Island hat ein Kraftwerk mit negativen Emissionen

  8. Definitive Edition

    Veröffentlichung von Age of Empires kurzfristig verschoben

  9. Elex im Test

    Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

  10. Raven Ridge

    HP bringt Convertible mit AMDs Ryzen Mobile



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  2. Apache-Lizenz 2.0 OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

  1. Re: Deswegen darf man ja auch Pokerturniere...

    dabbes | 09:51

  2. Re: Doubt!

    thinksimple | 09:51

  3. Re: Das sagt eigentlich schon alles aus.

    thinksimple | 09:50

  4. Re: welcher Zulieferer?

    chefin | 09:49

  5. Re: Wundertüten verbieten!

    dabbes | 09:49


  1. 09:11

  2. 08:55

  3. 07:37

  4. 07:27

  5. 23:03

  6. 19:01

  7. 18:35

  8. 18:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel