Abo
  • Services:

VoLTE: Vodafone ermöglicht LTE-Telefonie mit dem iPhone 6

Nutzer eines iPhone 6 oder iPhone 6 Plus mit iOS 8.4 können ab sofort Voice over LTE (VoLTE) nutzen - also schnellere und akkuschonende Telefonie über das LTE-Netz. Für erste Android-Geräte wurde die Unterstützung bereits im März 2015 freigeschaltet.

Artikel veröffentlicht am ,
Vodafone-Kunden mit einem iPhone 6 oder iPhone 6 Plus können jetzt VoLTE nutzen.
Vodafone-Kunden mit einem iPhone 6 oder iPhone 6 Plus können jetzt VoLTE nutzen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Vodafone hat bekanntgegeben, dass Besitzer eines iPhone 6 oder iPhone 6 Plus ab sofort Voice over LTE (VoLTE) in Deutschland nutzen können. Mit der Telefonie über das LTE-Netz wird die Verbindung bei Gesprächen schneller hergestellt.

Das neue iOS 8.4 bringt die nötigen Einstellungsmöglichkeiten

Stellenmarkt
  1. KÖNIGSTEINER E-RECRUITING GmbH, Frankfurt am Main
  2. ING-DiBa AG, Frankfurt

Voraussetzung ist die Installation des aktuellen Betriebssystems iOS 8.4, das die entsprechenden Netzbetreibereinstellungen bereitstellt. Bei VoLTE wird anders als bei herkömmlicher Telefonie mit einem im LTE-Netz eingewählten Smartphone nicht auf eine UMTS- oder GSM-Verbindung gewechselt. Dementsprechend dauert es zwischen Wählen und Klingeln nur noch zwei Sekunden, bis die Verbindung zustande kommt. Aktuell dauert das etwa fünf bis sieben Sekunden.

Da nicht mehr zwischen den Netzmodi gewechselt werden muss, soll auch die Akkulaufzeit dank VoLTE länger sein. Auch der Betrieb der Basisstationen soll weniger energieintensiv sein. Bei der generellen Einführung von VoLTE in seinem Netz sprach Vodafone im März 2015 von einem Einsparungspotenzial von 30 Prozent.

Das System ermöglicht auch HD-Voice-Telefonate mit erhöhter Tonqualität. Doch diese Übertragungen sind nur möglich, wenn die gesamte Verbindungskette und die beiden Endgeräte zu HD-Voice kompatibel sind.

VoLTE bei Vodafone seit März 2015

Im März hatte der Netzanbieter angefangen, VoLTE in Deutschland freizuschalten. Zu den ersten unterstützten Geräten zählten allerdings keine iPhones, sondern Android-Geräte. Auch Telefónica bietet mittlerweile VoLTE in Deutschland an: Im April konnten die ersten vier Android- und Windows-Phone-Geräte die verbesserte Telefonie nutzen.

Um VoLTE verwenden zu können, ist neben der Bereitstellung seitens des Providers auch eine entsprechende Modifikation der Firmware des Smartphones nötig. Apple hat diese Voraussetzungen mit iOS 8.4 jetzt geschaffen.

Erst kürzlich hatte die Telekom ein VoLTE-Update für das iPhone nach kurzer Zeit wieder zurückgezogen. Das Update wurde offenbar zu früh durch Apple verteilt, der Start von VoLTE im Telekom-Netz soll noch etwas dauern.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 7,99€
  2. 3,99€
  3. (-72%) 13,99€
  4. 59,99€

cn0MMnb 01. Jul 2015

Scheiße, ich hab Vodafone zuhause... mal sehen, ob ich das entfernen lassen kann. Nutze...

nonameHBN 01. Jul 2015

und 1und1 im Vodafone-Netz

iToms 01. Jul 2015

Funktioniert. Ansonsten hätte Vodafone das auch nicht eingeführt. Das war ja das ganz gro...


Folgen Sie uns
       


Golemma, die Lokomotive, in Far Lone Sails - Livestream

Durch eine komplette Nacht sind wir in Far: Lone Sails mit unseren Zuschauern im Livestream geschippert. Dabei haben wir unser Schiff Golemma getauft und neue Lösungen für verzögerte Live-Kommentare erfunden.

Golemma, die Lokomotive, in Far Lone Sails - Livestream Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
Ryzen 5 2600X im Test
AMDs Desktop-Allrounder

Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
  2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
  3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

Steam Link App ausprobiert: Games in 4K auf das Smartphone streamen
Steam Link App ausprobiert
Games in 4K auf das Smartphone streamen

Mit der Steam Link App lassen sich der Desktop und Spiele vom Computer auf Smartphones übertragen. Im Kurztest mit einem Windows-Desktop und einem Google Pixel 2 klappte das einwandfrei - sogar in 4K.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Valve Steam Spy steht nach Datenschutzänderungen vor dem Aus
  2. Insel Games Spielehersteller wegen Fake-Reviews von Steam ausgeschlossen
  3. Spieleportal Bitcoin ist Steam zu unbeständig und zu teuer

    •  /