Abo
  • Services:

Voltair: Googles Qt-5-Spiel für Android

Mit Voltair hat Google ein kleines Android-Spiel veröffentlicht, das Qt 5 und QML verwendet. Qt-Hauptsponsor Digia zeigt sich entsprechend erfreut, dass nun auch Google den Android-Port des Frameworks nutzt.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Android-Spiel Voltair ist eine gelungene Technikdemonstration.
Das Android-Spiel Voltair ist eine gelungene Technikdemonstration. (Bild: Google)

Ein kleiner kugelförmiger Roboter mit Comicaugen landet auf einem fremden Planeten und rast über diese Welt. Das zugegeben sehr einfache Spielkonzept von Googles Voltair ist aber eigentlich nur Nebensache. Denn das Android-Spiel ist Open Source und in C++ mit Qt 5 und QML geschrieben, was die Möglichkeiten des Frameworks unter Android aufzeigt.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

Eigenen Aussagen zufolge dient Voltair aber lediglich als Beispiel für eine C++-Anwendung für Android und Android TV sowie als Demonstration für die Physik-Bibliothek Liquid Fun, die ebenfalls von Google stammt. Die Verwendung von Qt zur Erstellung von Spielen soll damit aber nicht aktiv beworben werden.

Viele kleine Eigenentwicklungen

Die Entwickler von Voltair haben sich für das Qt-Framework entschieden, weil Qt Quick mit QML einen 2D-Scenegraph mit dazugehörigem Renderer enthält, und das Team die Engine nicht von Grund auf neu schreiben wollte. Darüber hinaus erlaube es Qt, schnell Skripte und Prototypen zu erstellen und einfach UI-Elemente zu programmieren. Der Code lasse sich auch auf Desktop-Systemen testen. Das gesamte Spiel ist als Hierarchie von QML-Items umgesetzt.

Für die Spielszenen, die Umgebung und den Hauptcharakter verwendet das Spiel einen eigenen einfachen 2D-OpenGL-Renderer. Der Qt-Quick-eigene Renderer selbst wird in Voltair nur für die Benutzeroberfläche verwendet. Darüber hinaus ist die Logik klar von den eigentlichen Spielinhalten getrennt, so dass eine kleine eigene Game-Engine entstanden ist, der im Vergleich zu kompletten Spieleengines allerdings viele Funktionen fehlen.

Die Liste der Hindernisse, auf die das Team beim Erstellen von Voltair stieß, ist vergleichsweise lang. Dank der beschriebenen und umgesetzten Lösungen könnten Teile des Codes auch in Qt übernommen werden. In einem Blogeintrag zeigt sich der derzeitige Hauptsponsor und Markeninhaber von Qt, Digia, dennoch sehr erfreut über die zuvorkommende Beschreibung des Frameworks. Seit Ende vergangenen Jahres unterstützt Qt offiziell auch Android.

Voltair ist unter Mac OS X, Ubuntu und Android sowie auf dem "Nexus 5, Nexus 7, Moto X von Motorola, Android TV und einigen Samsung-Geräten" getestet worden. Der Quellcode steht unter der Apache-Lizenz zum Download über Github bereit. Das Spiel ist auch über den Play Store verfügbar.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

yeti 22. Jul 2014

Momentan heisst es ja auf http://qt-project.org/qt5/qt52 Qt Webkit is not supported on...

raphaelo00 22. Jul 2014

'tiefgeladen' :)

pythoneer 22. Jul 2014

Ja, es kann kein Qt und kein QML ...


Folgen Sie uns
       


Playstation Classic im Vergleichstest - Golem retro_ Spezial

Sonys Mini-Konsole Playstation Classic ist knuffig. In unserem Golem-retro_-Spezial beleuchten wir die Spieleauswahl und Hardware im Detail.

Playstation Classic im Vergleichstest - Golem retro_ Spezial Video aufrufen
Padrone angesehen: Eine Mausalternative, die funktioniert
Padrone angesehen
Eine Mausalternative, die funktioniert

CES 2019 Ein Ring soll die Computermaus ersetzen: Am Zeigefinger getragen macht Padrone jede Oberfläche zum Touchpad. Der Prototyp fühlt sich bei der Bedienung überraschend gut an.
Von Tobias Költzsch

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. People Mover Rollende Kisten ohne Fahrer
  3. Solar Cow angesehen Elektrische Kuh gibt Strom statt Milch

IT-Jobs: Ein Jahr als Freelancer
IT-Jobs
Ein Jahr als Freelancer

Sicher träumen nicht wenige festangestellte Entwickler, Programmierer und andere ITler davon, sich selbstständig zu machen. Unser Autor hat vor einem Jahr den Schritt ins Vollzeit-Freelancertum gewagt und bilanziert: Vieles an der Selbstständigkeit ist gut, aber nicht alles. Und: Die Freiheit des Freelancers ist relativ.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

    •  /