• IT-Karriere:
  • Services:

Volocopter: Daimler prüft Beteiligung an Flugtaxibau

Lufttaxis könnten in Städten künftig Transportaufgaben von Autos übernehmen. Daimler überlegt daher, in die Fertigung einzusteigen. An Volocopter ist der Konzern bereits beteiligt.

Artikel veröffentlicht am ,
Volocopter
Volocopter (Bild: Volocopter)

Daimler überlegt, sich an der Massenfertigung von Flugtaxis zu beteiligen. Das berichtet die Automobilwoche unter Berufung auf eine Daimler-Managerin.

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  2. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim bei Landau Pfalz

Autohersteller bezeichnen sich längst als Mobilitätsunternehmen. Da liegt es nahe, auch zu prüfen, ob Flugtaxis ein interessantes Geschäftsmodell sein könnten. Daimler erwarb bereits 2017 Anteile am Flugtaxiunternehmen Volocopter aus Bruchsaal.

Laut Bericht der Automobilwoche hat Volocopter-Mitbegründer Alexander Zosel vor, jährlich 100.000 Stück der Flugtaxis zu bauen. Dafür sei weniger ein Flugzeughersteller interessant als ein Unternehmen, das Massenfertigung beherrsche.

Flugtaxis, die mit oder ohne Pilot einen oder mehrere Passagiere befördern sollen, werden von mehreren Unternehmen entwickelt. Darunter sind auch deutsche Firmen wie Lilium aus München. Die Flugtaxis sollen in Ingolstadt getestet werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed

Auch zu diesem Thema:



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Lorphos 08. Jul 2019

Gibt eine interessante Podcast-Folge dazu bei Omega Tau: https://omegataupodcast.net/313...


Folgen Sie uns
       


Oneplus 8 Pro - Test

Das Oneplus 8 Pro hat eine Vierfachkamera, einen hochauflösenden Bildschirm mit hoher Bildrate und lässt sich endlich auch drahtlos laden - wir haben uns das Smartphone genau angeschaut.

Oneplus 8 Pro - Test Video aufrufen
Corona: Der Staat muss uns vor der Tracing-App schützen
Corona
Der Staat muss uns vor der Tracing-App schützen

Politiker wie Axel Voss fordern "Anreize" für die Nutzung der Corona-App. Doch das schafft nicht das notwendige Vertrauen in die staatliche Technik.
Ein Gastbeitrag von Stefan Brink und Clarissa Henning

  1. Schnittstelle installiert Android-Handys sind bereit für die Corona-Apps
  2. Corona-App Google und Apple stellen Bluetooth-API bereit
  3. Coronapandemie Quarantäne-App soll Gesundheitsämter entlasten

Maneater im Test: Bissiger Blödsinn
Maneater im Test
Bissiger Blödsinn

Wer schon immer als Bullenhai auf Menschenjagd gehen wollte - hier entlang schwimmen bitte. Maneater legt aber auch die Flosse in die Wunde.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mount and Blade 2 angespielt Der König ist tot, lang lebe der Bannerlord
  2. Arkade Blaster 3D-Shooter mit der Plastikkanone spielen
  3. Wolcen im Test Düster, lootig, wuchtig!

Energieversorgung: Wasserstoff-Fabrik auf hoher See
Energieversorgung
Wasserstoff-Fabrik auf hoher See

Um überschüssigen Strom sinnvoll zu nutzen, sollen in der Nähe von Offshore-Windparks sogenannte Elektrolyseure installiert werden. Der dort produzierte Wasserstoff wird in bestehende Erdgaspipelines eingespeist.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Industriestrategie EU plant Allianz für sauberen Wasserstoff
  2. Energie Dieses Blatt soll es wenden
  3. Energiewende Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

    •  /