Vollformatkameras: Nikon Z 7II soll mit Autofokus und 4K-Videos punkten

Nikon hat mit der Z 7II und der Z 6II Nachfolger der Z 7 und der Z 6 als neue Vollformatkameras ohne Spiegel vorgestellt.

Artikel veröffentlicht am ,
Nikon Z 7II
Nikon Z 7II (Bild: Nikon)

Die beiden Vollformatkameras Nikon Z 7II und Z 6II sind mit dem Z-Bajonett des Herstellers ausgerüstet und mit Nikkor-Z-Objektiven kompatibel. Beide neuen Kameras sind mit zwei Speicherkartenfächern für UHS-II SD- bzw. XQD- oder CFexpress-Karten ausgestattet und können 4K/60p-Videos aufnehmen.

Stellenmarkt
  1. Technischer Energiemanager (m/w/d)
    EnergiData GmbH, Duisburg
  2. Development Engineer Embedded Software (m/w/d)
    Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH, Schwieberdingen bei Stuttgart
Detailsuche

Die Z 6II nimmt Fotos mit 24,5 Megapixeln auf, die Z 7II mit 45,7 Megapixeln. Beide Kameras sind mit einem großen Bildschirm (3,2 Zoll, 2,1 Millionen Bildpunkte) ausgerüstet, der sich nach oben und unten neigen lässt.

Bei der Z 7II hat Nikon den Autofokus verbessert und ihm eine Motiverfassung verpasst. Auch eine Erfassung von Mensch- und Tieraugen sowie eine Motivverfolgung wurden integriert. Die Kamera kann Aufnahmeserien mit bis zu 10 Bildern/s realisieren, wobei erst nach 200 JPEG-Bildern mit voller Auflösung oder 77 verlustfrei komprimierten 12-Bit-RAW-Bildern eine Speicherpause eingelegt werden muss. Der elektronische Sucher arbeitet mit etwa 3,69 Millionen Bildpunkten.

Die Z 6II verfügt ebenfalls über eine Tier- und Menschenaugenerkennung und kann Serienaufnahmen mit 14 Bildern/s aufnehmen. Nach 200 JPEGs oder 124 Bildern verlustfrei komprimiert im 12-Bit-RAW-Format ist die Aufnahmeserie erst einmal zu Ende.

Über 2 Millionen Angebote beim Amazon Prime Day
Golem Akademie
  1. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    24.–25. Januar 2022, virtuell
  2. C++ Programmierung Basics: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    17.–21. Januar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Nikon Z 7II soll ab Dezember für rund 3.400 Euro in den Handel kommen, die Z 6II ab November 2020 für rund 2.200 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Klage
Paypal friert Konten ein und behält Geld nach 180 Tagen

In einer Sammelklage wird Paypal vorgeworfen, Konten ohne Nennung von Gründen einzufrieren und das Geld nach 180 Tagen zu behalten.

Klage: Paypal friert Konten ein und behält Geld nach 180 Tagen
Artikel
  1. Krypto-Verbot: Panikverkäufe von Krypto-Mininggerät im Kosovo
    Krypto-Verbot
    Panikverkäufe von Krypto-Mininggerät im Kosovo

    Schürfen von Kryptowährungen ist im Kosovo seit kurzem verboten. Mineure versuchen, ihr Equipment oft zu Schleuderpreisen loszuwerden.

  2. Malware: Microsoft warnt vor ungewöhnlicher Schadsoftware in Ukraine
    Malware
    Microsoft warnt vor ungewöhnlicher Schadsoftware in Ukraine

    Die Schadsoftware soll sich als Ransomware tarnen.

  3. Großunternehmen: Lindner will Mindeststeuer zum 1. Januar 2023 umsetzen
    Großunternehmen
    Lindner will Mindeststeuer zum 1. Januar 2023 umsetzen

    Bundesfinanzminister Christian Lindner will die Mindeststeuer für Großunternehmen in Deutschland schnell einführen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (u.a. WD Blue 3D 1TB 79€, be quiet! Straight Power 11 850W 119€ u. PowerColor RX 6600 Hellhound 529€) • Alternate: Weekend-Deals • HyperX Cloud II Wireless 107,19€ • Cooler Master MH752 54,90€ • Gainward RTX 3080 12GB 1.599€ • Saturn-Hits • 3 für 2: Marvel & Star Wars [Werbung]
    •  /