Vollformat: Tamron entwickelt bildstabilisiertes 15-30-mm-Objektiv

Tamron hat die Entwicklung des SP 2,8/15-30 mm Di VC USD angekündigt. Dieses Objektiv für Vollformatkameras wird trotz der geringen Brennweite mit einem Bildstabilisator ausgestattet.

Artikel veröffentlicht am ,
SP 2,8/15-30 mm Di VC USD
SP 2,8/15-30 mm Di VC USD (Bild: Tamron)

Der japanische Hersteller Tamron hat die Entwicklung eines Weitwinkelzooms mit einer Brennweite von 15 bis 30 mm begonnen. Es ist mit durchgehender Blende von f/2,8 sehr lichtstark und soll mit einem Bildstabilisator auch bei langen Verschlusszeiten verwacklungsarme Aufnahmen ermöglichen.

Stellenmarkt
  1. Business Analyst / Prozessmanager (m/w/d) Finanzbuchhaltung
    VPV Versicherungen, Stuttgart
  2. Experte (m/w/d) IT Governance
    Alte Leipziger Lebensversicherung a. G., Oberursel (bei Frankfurt am Main)
Detailsuche

Das Tamron SP 15-30mm F/2.8 Di VC USD ist für Vollformatsensoren gedacht und nach Angaben des Herstellers das erste Modell seiner Art mit einer durchgehenden Lichtstärke von f/2,8 und Bildstabilisator.

Das Objektiv umfasst 18 Elementen in 13 Gruppen, wobei eine asphärische Linse in der Frontgruppe und mehrere Glaselemente mit niedriger Dispersion in den weiteren Gruppen zu finden sind.

Das Objektiv ergänzt die ebenfalls für Vollformat-Kleinbildkameras entwickelten und schon erhältlichen Modelle SP 24-70mm F/2.8 Di VC USD sowie SP 70-200mm F/2.8 Di VC USD und das SP 90mm F/2.8 Di VC USD Macro 1:1. Für den Autofokus verwendet Tamron einen Ring-Ultraschallmotor.

Golem Akademie
  1. Terraform mit AWS: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14.–15. Dezember 2021, Virtuell
  2. LDAP Identitätsmanagement Fundamentals: virtueller Drei-Tage-Workshop
    22.–24. November 2021, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die stark gewölbte Frontlinse verhindert den Einsatz von Vorsatzfiltern und dürfte auch nicht leicht zu reinigen sein. Mit einer Fluorin-Beschichtung soll das Frontglas deshalb schmutz- und wasserabweisend beschichtet werden.

Tamron zeigt sein neues Ultraweitwinkel-Objektiv auf der Photokina. Wann es in den Handel kommt und was es kosten wird, verriet das Unternehmen bislang nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kursabsturz
Teamviewer-Chef spricht über schwere hausgemachte Fehler

Die vielen neuen Mitarbeiter seien nicht richtig eingearbeitet worden. Und die Ziele von Teamviewer seien zu hochgesteckt gewesen, sagt Oliver Steil.

Kursabsturz: Teamviewer-Chef spricht über schwere hausgemachte Fehler
Artikel
  1. Seti: Doch kein Signal von Proxima Centauri
    Seti
    Doch kein Signal von Proxima Centauri

    2019 wurde ein vermeintlich außerirdisches Signal entdeckt, das vom Stern Proxima Centauri zu kommen schien. Doch es stammte von der Erde.

  2. Amazon-Go-Konkurrenz: Rewe eröffnet ersten kassenlosen Supermarkt
    Amazon-Go-Konkurrenz
    Rewe eröffnet ersten kassenlosen Supermarkt

    Kameras und Sensoren überwachen Kunden in Rewes kassenlosem Supermarkt. Bezahlt wird mit dem Smartphone.

  3. Smartphone-Tarife: Tchibo bietet Jahres-Tarif mit 72 GByte
    Smartphone-Tarife
    Tchibo bietet Jahres-Tarif mit 72 GByte

    In diesem Jahr stehen drei unterschiedliche Jahres-Tarife für Tchibo-Kunden zur Wahl.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Speicherprodukte von Sandisk & WD zu Bestpreisen (u. a. Sandisk SSD Plus 2TB 140,99€) • Sapphire Pulse RX 6600 497,88€ • Epos H3 Hybrid Gaming-Headset 144€ • Apple MacBook Pro 2021 erhältlich ab 2.249€ • EA-Spiele für alle Plattformen günstiger • Samsung 55" QLED 699€ [Werbung]
    •  /