Volkswagen: VW ID.3 und ID.4 erhalten erstmals OTA-Update

Ein wichtiger Schritt für Volkswagen: Erstmals erhalten Elektroautos ein Software-Update ohne die Kunden zum Händler zu schicken.

Artikel veröffentlicht am , Christian Hensen
Updates auf dem Parkplatz - jetzt auch bei VW möglich
Updates auf dem Parkplatz - jetzt auch bei VW möglich (Bild: Volkswagen)

Volkswagen geht neue Wege und bringt mit der ID.Software2.3 erstmals ein sogenanntes Over-the-Air-Update (OTA), also eine Aktualisierung der Fahrzeugsoftware über das Mobilfunknetz. Zunächst erhalten Erstbesteller eines VW ID.3 Zugriff, später folgt die Installation auch für alle anderen ID.3-Fahrzeuge sowie den ID.4.

Stellenmarkt
  1. IT-Systemspezialist (m/w/d)
    BARMER, Wuppertal
  2. IT-Koordinator*in Hard- und Softwareportfolio (m/w/d)
    Rehabilitationszentrum Rudolf-Sophien-Stift gGmbH, Stuttgart
Detailsuche

Das Update enthält laut Hersteller Verbesserungen bei der Umgebungserkennung sowie eine dynamische Fernlichtregulierung. Auch für das Infotainment-System sind Änderungen enthalten, etwa Anpassungen bei der Bedienbarkeit sowie eine überarbeitete Performance.

Für den Konzern bedeutet dieses Update nach eigenen Angaben einen großen Schritt, da Volkswagen-Kunden bislang bei Änderungen der Software immer einen Termin bei einem Händler benötigten. Selbst die Freischaltung bereits vorhandener Funktionen, etwa Apple Airplay, war bislang ohne Fahrt zur Werkstatt und Mehrkosten für Personalaufwand nicht möglich.

Nachträgliche Aufrüstung möglich

Mit dem ersten OTA-Update ebnet Volkswagen nun offiziell den Weg für nachträgliche Freischaltungen von Zusatzfunktionen auf dem heimischen Parkplatz. Für neue Fahrzeuge bedeutet das auch, dass bei der Bestellung nicht sofort klar sein muss, was der Wagen können soll, sondern sich die softwareseitige Ausstattung schrittweise anpassen lässt.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Updates wie ID.Software2.3 sollen künftig alle drei Monate erscheinen. Nach eigenen Angaben erreicht VW über den zentralen Rechner im Auto bis zu 35 Steuergeräte. Die Aktualisierung der Software findet automatisch im Hintergrund statt.

Elektromobilität: Grundlagen und Praxis

Bei kalkulierbaren, temporären Einschränkungen der Funktionalität einzelner Komponenten warnt der Hersteller vorab per E-Mail und fordert eine Bestätigung ein. Während der Download noch während der Fahrt passieren kann, führt das Fahrzeug die eigentliche Installation nur dann durch, wenn es versperrt, verlassen und mindestens zu 50 Prozent geladen ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Clubhouse  
3,8 Milliarden Telefonnummern werden im Darknet verkauft

Die Telefonnummern und Kontakte aller Clubhouse-Konten werden wohl im Darknet angeboten. Nummern werden nach ihrer Wichtigkeit eingestuft.

Clubhouse: 3,8 Milliarden Telefonnummern werden im Darknet verkauft
Artikel
  1. iPhone 12: Youtuber findet Akkukapazität von Apples Magsafe-Pack heraus
    iPhone 12
    Youtuber findet Akkukapazität von Apples Magsafe-Pack heraus

    Ein Youtuber nimmt das Apple Magsafe-Akkupack auseinander. Im Video gibt er einen Einblick in die Technik und die Akkuladung des Produktes.

  2. Teilautonomes Fahren: Magna übernimmt Fahrerassistenz-Spezialisten Veoneer
    Teilautonomes Fahren
    Magna übernimmt Fahrerassistenz-Spezialisten Veoneer

    Für insgesamt 3,8 Milliarden US-Dollar will Magna International sein Geschäftsfeld autonome Fahrfunktionen ausbauen und übernimmt Veoneer.

  3. Elon Musk: Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad
    Elon Musk
    Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad

    Elon Musk hat klargestellt, dass es für das Model S und das Model X kein normales Lenkrad mehr geben wird. Das D-förmige Lenkrad ist Pflicht.

ufo70 09. Jul 2021 / Themenstart

Du hast natürlich recht, Maximalalter ist Quatsch, Durchschnittsalter. Verschrottet...

sampleman 09. Jul 2021 / Themenstart

Für die anderen 95% der Kundschaft nicht. Die wollen in erster Linie ein gut und...

sampleman 09. Jul 2021 / Themenstart

Nein, das wäre in Teslafanbunnyland zu einfach. Es gibt drei Konstanten, die hier...

Eheran 06. Jul 2021 / Themenstart

Den Stecker müsste man auch reinstecken und wieder raus machen wenn es das Laden nur 10...

xSureface 06. Jul 2021 / Themenstart

Verrat VW doch nicht gleich wie sie ihre Käufer melken können. Am Ende kommen die noch...

Kommentieren



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% auf Amazon Warehouse • LG 55NANO867NA 573,10€ • Fractal Design Meshify C Mini 69,90€ • Amazon: PC-Spiele von EA im Angebot (u. a. FIFA 21 19,99€) • Viewsonic VG2719-2K (WQHD, 99% sRGB) 217,99€ • Alternate (u. a. Fractal Design Define S2 106,89€) • Roccat Horde Aimo 49€ [Werbung]
    •  /