• IT-Karriere:
  • Services:

Volkswagen und LG kooperieren: Auto steuert Haus

Volkswagen und LG Electronics planen eine Connected-Car-Plattform. Damit soll die Heimsteuerung aus dem Auto heraus möglich sein. Die Unternehmen unterzeichneten in Wolfsburg jedoch zunächst nur eine Absichtserklärung.

Artikel veröffentlicht am ,
Haushaltsgeräte aus dem Auto heraus steuern
Haushaltsgeräte aus dem Auto heraus steuern (Bild: Open Automotive Alliance)

Das Auto der Zukunft soll nicht nur von allein fahren und den Weg finden, sondern sich auch noch um das Haus oder die Wohnung kümmern können. Volkswagen und LG planen, die erforderliche Technik für die intelligente Haussteuerung und standortbasierte Dienste ins Auto einzubauen.

Stellenmarkt
  1. noris network AG, Nürnberg, Aschheim (bei München), München, Berlin
  2. ASB Informationstechnik GmbH, Duisburg

Der Fahrer soll damit Zugriff auf seine Smart-Home-Technik erhalten und auch unterwegs in der Lage sein, Beleuchtung, Haushaltsgeräte oder Sicherheitsanlagen zu steuern beziehungsweise Nachrichten von ihnen zu empfangen.

"Diese Plattform ermöglicht die Integration von Smart-Home-Services und ist gleichzeitig für kommende IT-Anforderungen wie dem Internet der Dinge offen, " sagt Richard Choi, Leiter des LG Cloud Center.

Im Januar 2016 zeigten Volkswagen und LG auf der CES 2016 in Las Vegas, wie das Heim aus dem Fahrzeug heraus gesteuert und kontrolliert werden könnte. Mit der Kooperation will sich Volkswagen zwar nicht von Google und Apple lossagen, aber demonstrieren, nicht auf fremde Produkte angewiesen zu sein, um solche Dienste aufzubauen. Google und Apple bieten eine Integration in das Infotainmentcenter von Autos, darunter auch in die von VW.

Ende 2015 war der Automobilverband VDA der Initiative EEBus beigetreten, die unterschiedliche Smart-Home-Lösungen in Autos integrieren will. Künftig sollen auch Autos mit dem Haus oder der Wohnung kommunizieren können. Elektroautos sollen zudem zu fahrenden Energiespeichern im Smart Grid werden. Im Auto der Zukunft könnte der Fahrer zum Beispiel Termine mit Zielvorgaben im Navigationssystem abgleichen oder schon auf der Fahrt nach Hause die Heizung in der Wohnung regulieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 599€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  2. 350,10€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  3. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  4. 599€

GTaur 07. Jul 2016

Tja, manche Autohersteller suchen eben verzweifelt nach "Innovationen" ;) ...und Technik...

Freiberufler 07. Jul 2016

Haushaltsgeräte steuern? Checken, ob noch Milch im Kühlschrank ist? Ziemlich...

Snoozel 07. Jul 2016

Unnötig, Gasheizungen sollen sowieso langfristig verboten werden.

perryflynn 07. Jul 2016

Bald wird der Tag kommen, wo irgendein Cloud Provider welcher bei $Hersteller zum Einsatz...

Tuxraxer007 07. Jul 2016

Wobei ich die App auf dem Smartphone vorziehe, weil schneller und auch von der Apple...


Folgen Sie uns
       


Besuch beim Cyberbunker

Wir haben uns den ominösen Cyberbunker an der Mosel oberhalb von Traben-Trarbach von außen angeschaut.

Besuch beim Cyberbunker Video aufrufen
Mario Kart Live im Test: Ein Klempner, der um Konsolen kurvt
Mario Kart Live im Test
Ein Klempner, der um Konsolen kurvt

In Mario Kart Live (Nintendo Switch) fährt ein Klempner durchs Wohnzimmer. Golem.de hat das Spiel mit einem Konsolen-Rennkurs ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Nintendo Entwickler arbeiten offenbar an 4K-Updates für Switch Pro
  2. Nintendo Switch Mario Kart Live schickt Spielzeugauto auf VR-Rennstecke
  3. 8bitdo Controller macht die Nintendo Switch zum Arcade-Kabinett

CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
CalyxOS im Test
Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen

iPad Air 2020 im Test: Apples gute Alternative zum iPad Pro
iPad Air 2020 im Test
Apples gute Alternative zum iPad Pro

Das neue iPad Air sieht aus wie ein iPad Pro, unterstützt dasselbe Zubehör, kommt mit einem guten Display und reichlich Rechenleistung. Damit ist es eine ideale Alternative für Apples teuerstes Tablet, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablet Apple stellt neues iPad und iPad Air vor

    •  /