Volkswagen: ID. Space Vizzion als Elektrokombi vorgestellt

Volkswagen zeigt auf der Los Angeles Motor Show mit dem ID. Space Vizzion die Studie eines Kombis als Elektroauto. Bisher gibt es dieses Segment so nicht in elektrischer Form.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
ID. Space Vizzion
ID. Space Vizzion (Bild: Volkswagen)

Der ID. Space Vizzion von Volkswagen zeigt, wie sich der Konzern den Kombi der Zukunft vorstellt: elektrisch fahrend, mit viel Platz und hoher Reichweite für lange Fahrten. Das Konzeptfahrzeug basiert auf VWs Modularem E-Antriebs-Baukasten (MEB).

Stellenmarkt
  1. Global Industrial Engineer (d/m/w)
    OSRAM GmbH, Regensburg
  2. IT Service Management Expert (m/w/d)
    Soluvia IT-Services GmbH, Mannheim, Kiel, Offenbach
Detailsuche

Optisch auffällig ist die aerodynamisch gestaltete Front- und Dachpartie des Autos, die mit dazu beitragen soll, dass eine Reichweite von bis zu 590 km (WLTP) erreicht wird. Volkswagen stellt sich für das Fahrzeug ein komplett digitalisiertes Cockpit vor. Im Innenraum sollen die Materialien aus nachhaltigen Rohstoffen gewonnen werden. Als Beispiel führt das Unternehmen ein Kunstleder namens Appleskin an, das teilweise aus Reststoffen der Apfelsaftproduktion erzeugt wird.

  • ID. Space Vizzion   (Bild: Volkswagen)
  • ID. Space Vizzion   (Bild: Volkswagen)
  • ID. Space Vizzion   (Bild: Volkswagen)
  • ID. Space Vizzion   (Bild: Volkswagen)
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
ID. Space Vizzion (Bild: Volkswagen)

Der ID. Space Vizzion ist eine Studie und wird so wie gezeigt vermutlich nie gebaut. Das heißt aber nicht, dass Volkswagen keinen elektrischen Kombi plant. Das Unternehmen teilte mit, dass die Serienversion Ende 2021 vorgestellt und in verschiedenen Versionen in Nordamerika, Europa und China auf den Markt kommen werde. Konzeptfahrzeuge dienen in der Autoindustrie oft als Versuchsobjekte, um deutliche Änderungen am bisherigen Firmendesign auf ihre Publikumstauglichkeit zu testen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


qq1 12. Nov 2019

Wenn auch als design. Wenn vw wirklich in diese richtung geht, es für einen 5 stelligen...

tribal-sunrise 11. Nov 2019

Pluginhybride werden in 2019 bereits mehr als doppelt so viele unterwegs sein wie im...

DeepSpaceJourney 10. Nov 2019

S 3 X Hihi, der zwölfjährige Elon hat SEX geschrieben. Welch klassische Nomenklatur...

Kondratieff 08. Nov 2019

Das verstehe ich natürlich... aber so hast du das ja nicht ausgedrückt ;-) Ich sage...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Hobbys und maschinenbasiertes Lernen
1.000 Bilder - und nur zwei Vögel drauf

Ein Hobby-Vogelkundler fragt mich nach einem Skript, um Vögel in Bildern zu erkennen. Was einfach klingt, bringt mich an den Rand dessen, was ich über maschinelles Lernen weiß.
Von Marcus Toth

Hobbys und maschinenbasiertes Lernen: 1.000 Bilder - und nur zwei Vögel drauf
Artikel
  1. Analyse von Apples A16: Chip des iPhone 14 Pro größer trotz kleinerer Transistoren
    Analyse von Apples A16
    Chip des iPhone 14 Pro größer trotz kleinerer Transistoren

    Bereits kurz nach Veröffentlichung des iPhone 14 kursieren erste Bilder des A16-Chips. Damit lassen sich Schlüsse über den Aufbau ziehen.

  2. Militärischer Weitblick in Toys (1992): Ein vergessener, wenngleich prophetischer Film
    Militärischer Weitblick in Toys (1992)
    Ein vergessener, wenngleich prophetischer Film

    Der Kinofilm Toys von 1992 ist heute weitgehend vergessen. Zu Unrecht, gab er doch eine erstaunlich gute Prognose darüber ab, wie heutzutage Krieg geführt wird.
    Ein IMHO von Mathias Küfner

  3. Das System E-Mail: Schritt für Schritt vom Sender zum Empfänger
    Das System E-Mail
    Schritt für Schritt vom Sender zum Empfänger

    E-Mail verhalf dem Internet zum Durchbruch, als es noch Arpanet hieß. Zeit für einen Blick auf die Hintergründe dieses Systems - nebst Tipps für einen eigenen Mailserver.
    Von Florian Bottke

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Verkauf bei MMS • CyberWeek: PC-Zubehör, Werkzeug & Co. • Günstig wie nie: Gigabyte RX 6900 XT 864,15€, MSI RTX 3090 1.159€, Fractal Design RGB Tower 129,90€ • MindStar (Palit RTX 3070 549€) • Thrustmaster T300 RS GT 299,99€ • Alternate (iPad Air (2022) 256GB 949,90€) [Werbung]
    •  /