Abo
  • IT-Karriere:

Volksverhetzung: Twitter sperrt Neonazis in Deutschland aus

Der Kurznachrichtendienst Twitter hat erstmals einen Account in nur einem Land gesperrt. Der Zugang der verbotenen Neonazigruppe Besseres Hannover sei in Deutschland nicht mehr verfügbar, teilte der Anwalt des Microbloggingdienstes mit. Die Sperre lässt sich aber leicht umgehen.

Artikel veröffentlicht am ,
Neonazi-Aufmarsch im brandenburgischen Halbe
Neonazi-Aufmarsch im brandenburgischen Halbe (Bild: Carsten Koall/Getty Images Europe)

Im Januar dieses Jahres hat Twitter angekündigt, Accounts und Nachrichten in einzelnen Ländern zu sperren, wenn sie gegen die Gesetzgebung des jeweiligen Landes verstoßen - jetzt hat der Kurznachrichtendienst erstmals Gebrauch davon gemacht: Der Account der Neonazi-Gruppe Besseres Hannover sei in Deutschland nicht mehr verfügbar, teilte Twitter-Anwalt Alex Macgillivray in einem Tweet mit. In anderen Ländern ist der Account weiterhin sichtbar.

Stellenmarkt
  1. OEDIV Oetker Daten- und Informationsverarbeitung KG, Bielefeld
  2. interhyp Gruppe, München

Am 25. September hatte sich die Polizeidirektion Hannover mit einem Schreiben an den Microbloggingdienst gewandt. Darin teilte die Behörde mit, dass die Vereinigung Besseres Hannover durch das niedersächsische Innenministerium verboten worden war.

  • Tweet von Twitter-Anwalt Alex Macgillivray (Screenshot: Golem.de)
Tweet von Twitter-Anwalt Alex Macgillivray (Screenshot: Golem.de)

Auch die Schließung sämtlicher Benutzerkonten der Gruppe in allen sozialen Netzwerken sei angeordnet worden. Darum werde Twitter aufgefordert, den Account @hannoverticker "umgehend und ersatzlos zu schließen".

Die Neonazi-Gruppe war wegen Volksverhetzung und Verbreitung nationalsozialistischer Propaganda verboten worden. Gegen Mitglieder der Vereinigung laufen Verfahren unter anderem wegen Körperverletzung und Bedrohung.

Als Twitter seine Richtlinien zum Löschen von Accounts und Nachrichten mit bedenklichem Inhalt bekanntgab, sahen Kritiker die Meinungsfreiheit gefährdet. Der Kurznachrichtendienst betonte aber, dass Respekt vor der Meinung jedes einzelnen Nutzers zu den Grundsätzen des Unternehmens gehöre. Es wolle versuchen, jederzeit Transparenz gegenüber den Nutzern herzustellen. Tweets würden nur blockiert werden, wenn es eine "rechtlich gültige Anfrage" gebe.

Nachtrag vom 18. Oktober 2012, 15:45 Uhr

Der Account der Neonazi-Gruppe ist zwar in Deutschland gesperrt, lässt sich aber trotzdem leicht einsehen. Dazu reicht es, in den eigenen Einstellungen ein anderes Land auszuwählen. Netzwertig hatte sich im Januar bei Twitter erkundigt. Bei der regionalen Sperre verzichte das Unternehmen auf IP-Geoblocking, hatte der Dienst geantwortet.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-72%) 16,99€
  2. 8,99€
  3. 4,60€

CommonSense 31. Okt 2012

Am schlimmsten ist eigentlich deine undifferenzierte Schwarz Weiss Aussage :) Drum ist...

Charles Marlow 22. Okt 2012

Mein Posting gelesen? Mein Kommentar galt nicht Twitter im Besonderen. Heisst das dann...

elgooG 22. Okt 2012

/+1 Davon abgesehen war es schon immer ein Fehler jemanden mundtod zu machen. Man mag...

theWhip 19. Okt 2012

Papiertiger Twitter!!

Anonymer Nutzer 19. Okt 2012

"In anderen Ländern ist der Account weiterhin sichtbar." Auch Google macht das jetzt bei...


Folgen Sie uns
       


Motorola One Vision - Hands on

Das zweite Android-One-Smartphone von Motorola heißt One Vision. Es hat eine 48-Megapixel-Kamera von Samsung, die vor allem auf gute Aufnahmen bei schwachem Licht optimiert wurde. Das Smartphone mit dem 7:3-Display kommt Ende Mai 2019 für 300 Euro auf den Markt.

Motorola One Vision - Hands on Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  2. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS
  3. Indiegames Stardew Valley kommt auf Android

Digitaler Knoten 4.0: Auto und Ampel im Austausch
Digitaler Knoten 4.0
Auto und Ampel im Austausch

Auf der Autobahn klappt das autonome Fahren schon recht gut. In der Stadt brauchen die Autos jedoch Unterstützung. In Braunschweig testet das DLR die Vernetzung von Autos und Infrastruktur, damit die autonom fahrenden Autos im fließenden Verkehr links abbiegen können.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. LTE-V2X vs. WLAN 802.11p Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
  2. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  3. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Elektromobilität: Wohin mit den vielen Akkus?
Elektromobilität
Wohin mit den vielen Akkus?

Akkus sind die wichtigste Komponente von Elektroautos. Doch auch, wenn sie für die Autos nicht mehr geeignet sind, sind sie kein Fall für den Schredder. Hersteller wie Audi testen Möglichkeiten, sie weiterzuverwenden.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Proterra Elektrobushersteller vermietet Akkus zur Absatzförderung
  2. Batterieherstellung Kampf um die Zelle
  3. US CPSC HP muss in den USA nochmals fast 80.000 Akkus zurückrufen

    •  /