Abo
  • Services:

Volksverhetzung: Twitter sperrt Neonazis in Deutschland aus

Der Kurznachrichtendienst Twitter hat erstmals einen Account in nur einem Land gesperrt. Der Zugang der verbotenen Neonazigruppe Besseres Hannover sei in Deutschland nicht mehr verfügbar, teilte der Anwalt des Microbloggingdienstes mit. Die Sperre lässt sich aber leicht umgehen.

Artikel veröffentlicht am ,
Neonazi-Aufmarsch im brandenburgischen Halbe
Neonazi-Aufmarsch im brandenburgischen Halbe (Bild: Carsten Koall/Getty Images Europe)

Im Januar dieses Jahres hat Twitter angekündigt, Accounts und Nachrichten in einzelnen Ländern zu sperren, wenn sie gegen die Gesetzgebung des jeweiligen Landes verstoßen - jetzt hat der Kurznachrichtendienst erstmals Gebrauch davon gemacht: Der Account der Neonazi-Gruppe Besseres Hannover sei in Deutschland nicht mehr verfügbar, teilte Twitter-Anwalt Alex Macgillivray in einem Tweet mit. In anderen Ländern ist der Account weiterhin sichtbar.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Waiblingen
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Düsseldorf

Am 25. September hatte sich die Polizeidirektion Hannover mit einem Schreiben an den Microbloggingdienst gewandt. Darin teilte die Behörde mit, dass die Vereinigung Besseres Hannover durch das niedersächsische Innenministerium verboten worden war.

  • Tweet von Twitter-Anwalt Alex Macgillivray (Screenshot: Golem.de)
Tweet von Twitter-Anwalt Alex Macgillivray (Screenshot: Golem.de)

Auch die Schließung sämtlicher Benutzerkonten der Gruppe in allen sozialen Netzwerken sei angeordnet worden. Darum werde Twitter aufgefordert, den Account @hannoverticker "umgehend und ersatzlos zu schließen".

Die Neonazi-Gruppe war wegen Volksverhetzung und Verbreitung nationalsozialistischer Propaganda verboten worden. Gegen Mitglieder der Vereinigung laufen Verfahren unter anderem wegen Körperverletzung und Bedrohung.

Als Twitter seine Richtlinien zum Löschen von Accounts und Nachrichten mit bedenklichem Inhalt bekanntgab, sahen Kritiker die Meinungsfreiheit gefährdet. Der Kurznachrichtendienst betonte aber, dass Respekt vor der Meinung jedes einzelnen Nutzers zu den Grundsätzen des Unternehmens gehöre. Es wolle versuchen, jederzeit Transparenz gegenüber den Nutzern herzustellen. Tweets würden nur blockiert werden, wenn es eine "rechtlich gültige Anfrage" gebe.

Nachtrag vom 18. Oktober 2012, 15:45 Uhr

Der Account der Neonazi-Gruppe ist zwar in Deutschland gesperrt, lässt sich aber trotzdem leicht einsehen. Dazu reicht es, in den eigenen Einstellungen ein anderes Land auszuwählen. Netzwertig hatte sich im Januar bei Twitter erkundigt. Bei der regionalen Sperre verzichte das Unternehmen auf IP-Geoblocking, hatte der Dienst geantwortet.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

CommonSense 31. Okt 2012

Am schlimmsten ist eigentlich deine undifferenzierte Schwarz Weiss Aussage :) Drum ist...

Charles Marlow 22. Okt 2012

Mein Posting gelesen? Mein Kommentar galt nicht Twitter im Besonderen. Heisst das dann...

elgooG 22. Okt 2012

/+1 Davon abgesehen war es schon immer ein Fehler jemanden mundtod zu machen. Man mag...

theWhip 19. Okt 2012

Papiertiger Twitter!!

Anonymer Nutzer 19. Okt 2012

"In anderen Ländern ist der Account weiterhin sichtbar." Auch Google macht das jetzt bei...


Folgen Sie uns
       


Two Point Hospital - Golem.de live

Dr. Dr. Golem meldet sich zum Dienst und muss im Livestream unfassbar viele depressive Clowns heilen, nein - nicht die im Chat.

Two Point Hospital - Golem.de live Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
    Lenovo Thinkpad T480s im Test
    Das trotzdem beste Business-Notebook

    Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
    2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
    3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

    Fifa 19 und PES 2019 im Test: Knapper Punktsieg für EA Sports
    Fifa 19 und PES 2019 im Test
    Knapper Punktsieg für EA Sports

    Es ist eher eine Glaubens- als eine echte Qualitätsfrage: Fifa 19 oder PES 2019? Golem.de zieht anhand der Versionen für Playstation 4 den Vergleich - und kommt zu einem schwierigen, aber eindeutigen Urteil.
    Ein Test von Olaf Bleich und Benedikt Plass-Fleßenkämper

    1. Fifa 19 angespielt Präzisionsschüsse, Zweikämpfe und mehr Taktik
    2. EA Sports Fifa 18 bekommt kostenloses WM-Update
    3. Bestseller Fifa 18 schlägt Call of Duty in Europa

      •  /