Abo
  • Services:

Volition: Koch Media will 200.000 US-Dollar Förderung von Champaign

Der deutsche Publisher will sein US-Entwicklerstudio Volition (Saints Row) ausbauen und verlangt von der Stadt Champaign rund 200.000 US-Dollar Unterstützung. Langfristig soll das Team auf circa 300 Mitarbeiter anwachsen.

Artikel veröffentlicht am ,
Saints Row: The Third
Saints Row: The Third (Bild: Koch Media)

Koch Media will sein US-Entwicklerstudio Volition in der Stadt Champaign (südlich von Chicago) massiv ausbauen: Von 200 auf langfristig bis zu 300 Mitarbeiter. Rund 22,3 Millionen US-Dollar hatte der Münchner Publisher Anfang 2013 für den Kauf des amerikanischen Standorts investiert. Laut einem Bericht der Lokalzeitung The News-Gazette möchte Koch Media staatliche Unterstützung in Höhe von rund 200.000 US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Aschaffenburg
  2. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden

Andernfalls denkt man bei Koch Media darüber nach, das Studio aus Downtown in einen anderen Stadtteil zu verlagern. Das hätte wohl spürbare Auswirkungen auf das lokale Geschäftsleben: Nach einer Firmenerhebung haben die bislang 200 Angestellten allein im Jahr 2013 rund 30.000-mal Geschäfte, Restaurants oder ähnliche Einrichtungen besucht.

Die Stadt bietet laut der The News-Gazette pro neuem Arbeitsplatz 1.000 US-Dollar mit einer Deckelung bei 150.000 US-Dollar sowie finanzielle Unterstützung bei der Miete und den Parkplätzen. Für Yahoo hat es nach dem Bericht kürzlich eine ähnliche Förderung gegeben.

Unklar ist, wofür die Kapazitäten bei Volition so stark ausgebaut werden sollen. Das Studio dürfte bereits seit längerem an einem neuen Projekt arbeiten - angekündigt ist es noch nicht. Am wahrscheinlichsten ist derzeit eine weitere Fortsetzung von Saints Row.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. über ARD Mediathek kostenlos streamen
  2. 4,99€

lisgoem8 16. Jul 2014

klingt aber trotzdem total nach Erpressung


Folgen Sie uns
       


Conan Exiles - Livestream

Im Survival-MMO Conan Exiles darf ein barbarischer Golem(.de-Redakteur) nicht fehlen. Im Livestream schaffen wir es mit tatkräftiger Unterstützung unserer Community (Danke!) bis in die neue Region der Sümpfe.

Conan Exiles - Livestream Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


    Xbox Adaptive Controller ausprobiert: 19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme
    Xbox Adaptive Controller ausprobiert
    19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme

    Microsoft steigt in den Markt der zugänglichen Geräte ein. Der Xbox Adaptive Controller ermöglicht es Menschen mit temporärer oder dauerhafter Bewegungseinschränkung zu spielen, ohne enorm viel Geld auszugeben. Wir haben es auf dem Microsoft Campus in Redmond ausprobiert.
    Von Andreas Sebayang

    1. Firmware Xbox One erhält Option für 120-Hz-Bildfrequenz
    2. AMD Freesync Xbox One erhält variable Bildraten
    3. Xbox One Streamer können Gamepad mit Spieler teilen

      •  /