• IT-Karriere:
  • Services:

Volition: Koch Media will 200.000 US-Dollar Förderung von Champaign

Der deutsche Publisher will sein US-Entwicklerstudio Volition (Saints Row) ausbauen und verlangt von der Stadt Champaign rund 200.000 US-Dollar Unterstützung. Langfristig soll das Team auf circa 300 Mitarbeiter anwachsen.

Artikel veröffentlicht am ,
Saints Row: The Third
Saints Row: The Third (Bild: Koch Media)

Koch Media will sein US-Entwicklerstudio Volition in der Stadt Champaign (südlich von Chicago) massiv ausbauen: Von 200 auf langfristig bis zu 300 Mitarbeiter. Rund 22,3 Millionen US-Dollar hatte der Münchner Publisher Anfang 2013 für den Kauf des amerikanischen Standorts investiert. Laut einem Bericht der Lokalzeitung The News-Gazette möchte Koch Media staatliche Unterstützung in Höhe von rund 200.000 US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Mainz
  2. über duerenhoff GmbH, Eschborn

Andernfalls denkt man bei Koch Media darüber nach, das Studio aus Downtown in einen anderen Stadtteil zu verlagern. Das hätte wohl spürbare Auswirkungen auf das lokale Geschäftsleben: Nach einer Firmenerhebung haben die bislang 200 Angestellten allein im Jahr 2013 rund 30.000-mal Geschäfte, Restaurants oder ähnliche Einrichtungen besucht.

Die Stadt bietet laut der The News-Gazette pro neuem Arbeitsplatz 1.000 US-Dollar mit einer Deckelung bei 150.000 US-Dollar sowie finanzielle Unterstützung bei der Miete und den Parkplätzen. Für Yahoo hat es nach dem Bericht kürzlich eine ähnliche Förderung gegeben.

Unklar ist, wofür die Kapazitäten bei Volition so stark ausgebaut werden sollen. Das Studio dürfte bereits seit längerem an einem neuen Projekt arbeiten - angekündigt ist es noch nicht. Am wahrscheinlichsten ist derzeit eine weitere Fortsetzung von Saints Row.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

lisgoem8 16. Jul 2014

klingt aber trotzdem total nach Erpressung


Folgen Sie uns
       


VLC-Gründer Jean-Baptiste Kempf im Interview

Wir haben uns mit dem Präsidenten der VideoLAN-Nonprofit-Organisation unterhalten.

VLC-Gründer Jean-Baptiste Kempf im Interview Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /