Abo
  • Services:

Volante Vision Concept: Aston Martin will Luxus-Lufttaxi bauen

Aston Martin beteiligt sich an den Konzeptvorstellungen für Lufttaxis. Die Vision des Unternehmens: ein dreisitziges Gefährt mit Luxusausstattung, das die Passagiere autonom zum Ziel bringt.

Artikel veröffentlicht am ,
Volante Vision Concept
Volante Vision Concept (Bild: Aston Martin)

Aston Martin hat auf der Farnborough International Airshow mit dem Volante Vision Concept seine Vorstellung eines Lufttaxis gezeigt. Dieses kann senkrecht starten und landen und bietet Platz für drei Passagiere. Das luxuriös ausgerüstete Flugzeug fliegt nach Vorstellung des Autoherstellers autonom zum Ziel, einen Piloten braucht es nicht. Dennoch ist ein Sitzplatz mittig angeordnet, die beiden weiteren Sitze befinden sich dahinter.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Das Konzeptflugzeug ist mit drei Rotoren ausgerüstet. Zwei davon sind am vorderen Teil des Flugzeugs und für Start und Landung nach oben schwenkbar. Im Geradeausflug werden die Rotoren geschwenkt. Der Heckrotor lässt sich nicht verstellen und ist nach unten ausgerichtet.

Der Volante Vision Concept soll mit einer Hybridtechnik angetrieben werden, die Elektroantrieb und Akkutechnik mit konventioneller Verbrennungstechnik kombiniert. Auf eine ähnliche Idee ist bereits Rolls-Royce gekommen und will gar eine Gasturbine in sein Flugtaxi einbauen. In beiden Fällen ist noch ungewiss, ob die Flugautos jemals gebaut werden.

Aston-Martin-Chef Andy Palmer sagte: "Da die Bevölkerung in städtischen Gebieten weiter wächst, werden die Staus in den Städten immer zahlreicher. Wir müssen nach alternativen Lösungen suchen, um Staus zu vermeiden, die Umweltverschmutzung zu verringern und die Mobilität zu verbessern. Der Flugverkehr wird eine entscheidende Rolle in der Zukunft des Verkehrs spielen, das Volante Vision Concept ist die ultimative Luxus-Mobilitätslösung."

Mehrere Unternehmen entwickeln ähnliche Fluggeräte, die ein oder zwei Passagiere befördern sollen, wobei meist von autonomen Flügen ausgegangen wird. Unter den Pionieren sind deutsche Unternehmen wie Lilium aus München oder Volocopter aus Bruchsal. Auch der europäische Luftfahrtkonzern Airbus arbeitet daran. In Ingolstadt sollen die Flugtaxis getestet werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)
  4. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

co 18. Jul 2018

nimm dir mal ein Beispiel an der Dokumentation 'Das 5. Element' Da hat das auch...

Sumpfdotterblume 18. Jul 2018

https://youtu.be/ZVpG0z9j8cU?t=20 Da schreibt man aber bereits das Jahr 2154.


Folgen Sie uns
       


Bose Sleepbuds - Test

Stille Nacht? Die Bose Sleepbuds begegnen nächtlichen Störgeräuschen mit einem Klangteppich, wir haben sie ausprobiert.

Bose Sleepbuds - Test Video aufrufen
Softwareentwicklung: Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel
Softwareentwicklung
Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel

Kennen Sie Iterationen? Es klingt wie Irritationen - und genau die löst das Wort bei vielen Menschen aus, die über agiles Arbeiten lesen. Golem.de erklärt die Fachsprache und zeigt Agilität an einem konkreten Praxisbeispiel für eine agile Softwareentwicklung.
Von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

Kaufberatung: Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden
Kaufberatung
Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden

Wer sie einmal benutzt hat, möchte sie nicht mehr missen: sogenannte True Wireless In-Ears. Wir erklären auf Basis unserer Tests, was beim Kauf von Bluetooth-Hörstöpseln beachtet werden sollte.
Von Ingo Pakalski

  1. Nuraphone im Test Kopfhörer mit eingebautem Hörtest und Spitzenklang
  2. Patent angemeldet Dyson soll Kopfhörer mit Luftreiniger planen

IT-Jobs: Ein Jahr als Freelancer
IT-Jobs
Ein Jahr als Freelancer

Sicher träumen nicht wenige festangestellte Entwickler, Programmierer und andere ITler davon, sich selbstständig zu machen. Unser Autor hat vor einem Jahr den Schritt ins Vollzeit-Freelancertum gewagt und bilanziert: Vieles an der Selbstständigkeit ist gut, aber nicht alles. Und: Die Freiheit des Freelancers ist relativ.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Agilität Wenn alle bestimmen, wo es langgeht
  2. Studie Wo Frauen in der IT gut verdienen
  3. Freiberuflichkeit Bin ich zum Freelancer im IT-Business geeignet?

    •  /