• IT-Karriere:
  • Services:

Voip: Whatsapp telefoniert nun auch auf dem iPhone

Whatsapp hat seine Telefoniefunktion bislang nur für Android-Geräte angeboten. Nun ist eine neue iOS-Version des Messengers veröffentlicht worden, die ebenfalls die Möglichkeit bietet, Kontakte anzurufen.

Artikel veröffentlicht am ,
Whatsapp kann jetzt auch unter iOS telefonieren.
Whatsapp kann jetzt auch unter iOS telefonieren. (Bild: Whatsapp)

Die Telefoniefunktion in der neuen iOS-Version von Whatsapp ist noch nicht für alle Nutzer freigeschaltet. Facebook rollt die Funktion erst nach und nach aus, so dass nicht jeder mit neu installierter Whatsapp-Version sofort mit seinen Kontakten telefonieren und Gespräche empfangen kann. Dies schreiben die Entwickler in den Release Notes. Nutzer berichten, dass sie zwar Gespräche entgegennehmen, selbst aber keine starten könnten.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Ditzingen
  2. PKS Software GmbH, Ravensburg, Eschborn, München

Ob es sinnvoll ist, die Funktion im Mobilbetrieb zu nutzen, muss jeder Nutzer selbst anhand seines verbliebenen Freivolumens entscheiden. Laut einem Test von Inside-Handy.de muss bei der Android-Version mit ungefähr 0,9 MByte pro Minute gerechnet werden.

Zudem können die viel kritisierten Lesebestätigungen nun auch in der iOS-Version unterdrückt werden. Bislang funktionierte das nur in der Android-Ausgabe von Whatsapp. Die Option ist etwas versteckt unter Einstellungen/Account/Datenschutz zu finden.

Facebook hat zudem eine Share-Extension eingebaut, die das Teilen von Fotos, Videos und Links aus anderen Apps direkt in Whatsapp ermöglicht. Außerdem wurden der Schnellzugriff auf Fotos und Videos verbessert, und die Möglichkeit geschaffen, Videos vor dem Abschicken zu beschneiden.

Version 2.12.1 von Whatsapp für iOS kann über den iTunes App Store von Apple heruntergeladen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. gratis
  2. Prime 30 Tage kostenlos testen - danach 7,99€ pro Monat, jederzeit kündbar
  3. (u. a. 11 bis 12 Uhr: LG 49SM86007 für 389€ - 14 bis 15 Uhr: LG 65UM7000 für 499€ - 15 bis 16...
  4. 229,90€ (Vergleichspreis 254€)

RedRose 23. Apr 2015

Kann ich so nicht bestätigen. Habe super klaren Sound beim telefonieren gehabt und bei...

RedRose 23. Apr 2015

Aktuell nicht möglich, und in naher Zukunft nichts in der Planung erwähnt gewesen. Gäbe...

Tinnitus 22. Apr 2015

Keine Ahnung welches WhatsApp du verwendest, aber das aus dem Google App Store kann es...

Der_aKKe 22. Apr 2015

Bei mir war es so, da irgendwas mit der rauschunterdrückung nicht funktioniert hat.


Folgen Sie uns
       


Asus-Gaming-Monitor mit 43 Zoll Diagonale - Test

Zwar ist der PG43UQ mit seinen 43 Zoll noch immer ziemlich riesig, er passt aber zumindest noch gut auf den Schreibtisch. Und dort überrascht der Asus-Monitor mit einer guten Farbdarstellung und hoher Helligkeit.

Asus-Gaming-Monitor mit 43 Zoll Diagonale - Test Video aufrufen
Change-Management: Wie man Mitarbeiter mitnimmt
Change-Management
Wie man Mitarbeiter mitnimmt

Wenn eine Firma neue Software einführt oder Prozesse digitalisiert, stößt sie intern oft auf Skepsis. Häufig heißt es dann, man müsse "die Mitarbeiter mitnehmen" - aber wie?
Von Markus Kammermeier

  1. Digitalisierung in Deutschland Wer stand hier "auf der Leitung"?
  2. Workflows Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht
  3. Digitalisierung Aber das Faxgerät muss bleiben!

Maneater im Test: Bissiger Blödsinn
Maneater im Test
Bissiger Blödsinn

Wer schon immer als Bullenhai auf Menschenjagd gehen wollte - hier entlang schwimmen bitte. Maneater legt aber auch die Flosse in die Wunde.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mount and Blade 2 angespielt Der König ist tot, lang lebe der Bannerlord
  2. Arkade Blaster 3D-Shooter mit der Plastikkanone spielen
  3. Wolcen im Test Düster, lootig, wuchtig!

Ikea Trådfri im Test: Das preisgünstige Smart-Home-System
Ikea Trådfri im Test
Das preisgünstige Smart-Home-System

Ikea beweist, dass ein gutes Smart-Home-System nicht sündhaft teuer sein muss - und das Grundprinzip gefällt uns besser als bei Philips Hue.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Ikea Trådfri Fehlerhafte Firmware ändert Schaltverhalten der Lampen
  2. Fyrtur und Kadrilj Ikeas smarte Rollos lernen Homekit
  3. Trådfri Ikeas dimmbares Filament-Leuchtmittel kostet 10 Euro

    •  /