Abo
  • Services:
Anzeige
Im Rechenzentrum der Telekom
Im Rechenzentrum der Telekom (Bild: Deutsche Telekom)

VoIP: Deutsche Telekom hatte Störung der IP-Telefonie

Im Rechenzentrum der Telekom
Im Rechenzentrum der Telekom (Bild: Deutsche Telekom)

Bei der Internettelefonie der Deutschen Telekom kam es zu Ausfällen. Über den Umfang kann die Telekom nichts sagen.

Bei der Deutschen Telekom kam es am Vormittag des 10. März 2017 zu einer Störung der IP-Telefonie. Telekom-Sprecher André Hofmann sagte Golem.de: "Es kam aufgrund einer technischen Störung am Vormittag für einige Kunden zu Störungen bei der IP-Telefonie. Eingehende und abgehende Telefonate waren leider zeitweise nicht möglich."

Anzeige

Die Störung sei aber inzwischen behoben und alles laufe wieder normal. Der Internetzugang und IP-TV seien nicht betroffen gewesen.

Aufgrund des abwechselnden Fehlerbildes zwischen "funktionieren" und "kurz nicht funktionieren" lasse sich nicht ermitteln, wie viele Kunden in welchen Regionen Deutschlands betroffen gewesen seien, erklärte Hofmann. Da VoIP-Anschlüsse virtuell seien, könne es keine regionale Zuordnung geben. Die Störung sei jedoch nicht bundesweit gewesen.

Die Telekom hatte in der vorigen Woche erklärt, dass im Festnetz inzwischen rund 60 Prozent aller Anschlüsse auf die IP-Technologie umgestellt seien.

Insgesamt werden bei der IP-Umstellung jede Woche derzeit rund 70.000 Kunden auf die neue Technik geschaltet. Insgesamt wurden bisher schon zwölf Millionen Kunden umgestellt.

Am 27. und 28. November 2016 kam es zu dem wohl bisher größten Ausfall im Netz der Telekom durch DDoS-Angriffe. Rund 900.000 waren von der Störung des Netzes betroffen. Es gab Internet- und Telefonieausfälle. Hintergrund waren Angriffe auf Geräte des Herstellers Arcadyan. Das BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik) ordnete den Ausfall einem weltweiten Angriff auf ausgewählte Fernverwaltungsports von DSL-Routern zu. Dieser erfolgte, um die angegriffenen Geräte mit Schadsoftware zu infizieren.


eye home zur Startseite
M.P. 14. Mär 2017

Naja, wenn das alles von der Stange ist - wieso gibt es so viele Ausfälle bei NGN...

bombinho 14. Mär 2017

Von Dir haette ich eher was zum Thema IPv6 erwartet?

Mithrandir 13. Mär 2017

Alle Anbieter verticken standardmäßig Verträge mit 24 Monaten Laufzeit. Aber Hauptsache...

Hellloookit 10. Mär 2017

Ich hatte drei Tage hier im Ort schwere Störungen. Meisten hat der DNS nicht funktioniert...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Aachen
  2. Ratbacher GmbH, Görlitz
  3. Bechtle GmbH IT-Systemhaus, Nürtingen
  4. dSPACE GmbH, Paderborn


Anzeige
Top-Angebote
  1. 499,99€ (Einführungsedition nur für begrenzte Zeit verfügbar!)
  2. 19,97€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)
  3. 99€ für Prime-Mitglieder

Folgen Sie uns
       


  1. Mass Effect

    Bioware erklärt Arbeit an Kampagne von Andromeda für beendet

  2. Kitkat-Werbespot

    Atari verklagt Nestlé wegen angeblichem Breakout-Imitat

  3. Smarter Lautsprecher

    Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free

  4. Reverb

    Smartphone-App aktiviert Alexa auf Zuruf

  5. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  6. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  7. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedatet

  8. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  9. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  10. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  2. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. Erste Tests Autonome Rollstühle sollen Krankenhäuser erobern
  2. Autonomes Fahren Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel
  3. 3M Verkehrsschilder informieren autonom fahrende Autos

LG 34UC89G im Test: Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
LG 34UC89G im Test
Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  3. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel

  1. Fortsetzung Mass Effect & Ende von ME 3

    Erny | 04:22

  2. Re: Danke Electronic Arts...

    Gucky | 03:43

  3. Re: Gpus noch viel zu langsam.

    Sarkastius | 03:20

  4. Re: Das ist nicht die Aufgabe des Staates

    Sarkastius | 03:07

  5. Re: 10-50MW

    Sarkastius | 02:50


  1. 13:33

  2. 13:01

  3. 12:32

  4. 11:50

  5. 14:38

  6. 12:42

  7. 11:59

  8. 11:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel