Abo
  • Services:

Voice-Phishing: Telefonbetrug wird immer ausgefeilter

Ein warnender Anruf der Bank unter der echten Telefonnummer kann auch Menschen mit technischem Hintergrund zur Preisgabe sensibler Daten bringen. Der Journalist Brian Krebs berichtet von mehreren Fällen.

Artikel veröffentlicht am ,
Ob die Bankangestellten am anderen Ende der Leitung wohl echt sind?
Ob die Bankangestellten am anderen Ende der Leitung wohl echt sind? (Bild: Alexander Andrews/Unsplash)

Das Blog des IT-Security-Journalisten Brian Krebs berichtet von immer ausgefeilteren Betrugsmaschen via Telefon. Selbst IT-Experten würden darauf hereinfallen. Die Betrüger erfinden sich immer wieder neu und kommen mit immer ausgefeilteren Maschen auf die Menschen zu.

Stellenmarkt
  1. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  2. Aareal Bank AG, Wiesbaden

Bei einem der Fälle, von denen der Journalist berichtet, handelt es sich um einen Blogger, der von einer vermeintlichen Bankangestellten mit der Nummer seiner Bank angerufen wird. Diese erklärt ihm, dass seine Bankkarte gesperrt wurde. Zur Kontrolle liest sie ihm die letzten vier Stellen seiner Karte und seine Adresse vor. Um eine neue Karte zu erhalten, muss er mehrere Fragen beantworten, darunter die Sicherheitsnummer auf seiner Karte und der Mädchenname seiner Mutter. Zum Schluss fragt ihn die Bankangestellte nach seinem PIN, damit die neue Karte mit dem selben PIN funktioniere. Trotz der immer lauter werdenden Alarmglocken klang das Gespräch so authentisch, dass er seine PIN weitergab. Sein Konto wurde in den folgenden Tagen um mehrere Tausend US-Dollar erleichtert.

In einem ähnlichen Fall beschreibt Krebs den Gründer einer Firma für Softwareentwicklung. Er erhielt ein Anruf von der Nummer seiner Bank und wurde gefragt, ob er im Urlaub sei. Er verneinte und es wurde ihm offenbart, dass es bei seiner neuen Kreditkarte seltsame Abbuchungen gab. Ein weiterer Anrufer seiner vermeintlichen Bank kam ihm entsprechend entgegen. Die Bank erkundigte sich, ob er im Besitz der Karte sei und ließ sie via Sicherheitsnummer authentifizieren. Der Bankangestellte bot ihm eine Ersatzkarte an und fragte hierfür einige Daten ab. Zum Schluss sollte er eine neue PIN mittels der Telefontasten eingeben und anschließend auch seine alte PIN mittels diesen übermitteln. Er strauchelte: Die Bank müsste diese Daten selbst vorliegen haben. Er beendete das Gespräch und rief seine Bank unter der Nummer, von der er zuvor angerufen worden war, an. Ein echter Bankangestellter erklärte ihm daraufhin, dass sie ihn weder angerufen hätten, noch mit seinem Konto etwas nicht stimmen würde.

Laut Krebs setzten die Betrüger auch auf Anrufe durch Computer. Die Stimme klinge dabei sehr natürlich und frage ebenfalls Daten ab. Krebs rät, ähnlich wie bei E-Mails, keine Passwörter am Telefon weiterzugeben. Zudem mache es Sinn, die Bank selbst anzurufen und dafür nicht auf Nummern, die von Anrufenden, vermeintlichen Bankangestellten, genannt werden, zurückzugreifen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 39,99€ (Release 14.11.)
  3. (-79%) 11,49€
  4. (-43%) 11,49€

User_x 12. Okt 2018 / Themenstart

Evtl. hab ich zu schnell gelesen und du warst es evtl. gar nicht. Es ging im Allgemeinen...

minnime 12. Okt 2018 / Themenstart

Genau deswegen bin ich kein Großstadtmensch. Ich weiß, dass da öfters Betrüger unterwegs...

Sharra 11. Okt 2018 / Themenstart

Da ich bei dieser Bank gar keine Kreditkarte habe, ergibt sich dieses Problem gar nicht erst.

korona 11. Okt 2018 / Themenstart

Ich habe nicht von Schuld geredet sondern von Verständnis.... Natürlich bin ich am Ende...

Clown 11. Okt 2018 / Themenstart

Auf Kreta ist es in den Städten Gang und Gäbe dem Parkplatzwächter den Schlüssel zu...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad T480s - Test

Wir halten das Thinkpad T480s für eines der besten Business-Notebooks am Markt: Der 14-Zöller ist kompakt und recht leicht und weist dennoch viele Anschlüsse auf, zudem sind Speicher, SSD, Wi-Fi und Modem aufrüstbar.

Lenovo Thinkpad T480s - Test Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Google-Apps könnten Hersteller bis zu 40 US-Dollar kosten
  2. Google Pixel-Besitzer beklagen nicht abgespeicherte Fotos
  3. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Neues Produkt USB-C-Ladekabel für die Apple Watch vorgestellt
  2. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
  3. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

    •  /