Abo
  • Services:
Anzeige
All-IP-Netz auch im Mobilfunknetz
All-IP-Netz auch im Mobilfunknetz (Bild: Vodafone)

Voice-over-LTE: Vodafone startet mit Telefonaten im LTE-Netz

All-IP-Netz auch im Mobilfunknetz
All-IP-Netz auch im Mobilfunknetz (Bild: Vodafone)

Zwischen Wählen und Klingeln dauert es künftig nur noch zwei Sekunden, wenn Vodafone-Kunden sich per Handy anrufen. Vodafone hat damit begonnen, in seinem deutschen Netz die Voice-over-LTE-Technik freizuschalten. Sie soll auch die Akkulaufzeit der mobilen Geräte verlängern.

Anzeige

Vodafone hat damit begonnen, sein Mobilfunknetz auf Voice over LTE (VoLTE) umzustellen. Damit kann der Kunde über LTE telefonieren. Bisher musste beim Telefonieren auf UMTS oder GSM heruntergeschaltet werden. Das erhöht auch den Strombedarf und verringert die Akkulaufzeit. Bei VoLTE ist das nicht mehr erforderlich. Auch der Betrieb der Basisstationen soll weniger energieintensiv sein. Vodafone spricht von einem Einsparpotenzial von bis zu 30 Prozent.

Vodafone ist nach eigenen Angaben der erste Anbieter in Deutschland, der im Mobilfunk die Voraussetzung für ein flächendeckendes All-IP-Netz schafft. Zwischen Wählen und Klingeln auf der Gegenstelle dauert es nur noch zwei Sekunden, wenn über Voice-over-LTE telefoniert wird. Der Rufaufbau dauert im Mobilfunk derzeit etwa fünf bis sieben Sekunden.

Allerdings müssen die Voraussetzungen stimmen, damit VoLTE funktioniert. Die verbundenen Smartphones müssen damit kompatibel sein und damit sieht es derzeit noch schlecht aus. Vodafone will künftig LTE-Smartphones vertreiben, die VoLTE beherrschen. Außerdem sollen Firmware-Updates für Samsung, Sony und HTC erscheinen, die die Geräte VoLTE-kompatibel machen sollen.

Das System ermöglicht auch HD-Voice-Telefonate mit erhöhter Tonqualität. Doch diese Übertragungen sind nur möglich, wenn die gesamte Verbindungskette und die beiden Endgeräte zu HD-Voice kompatibel sind. Es dürfte noch lange dauern, bis dies möglich ist.


eye home zur Startseite
Youssarian 19. Mär 2015

Dann solltest Du vielleicht einmal Deine Fehlkonfiguration bneschreiben. Vielleicht kann...

__destruct() 16. Mär 2015

Wahrscheinlich hätte sonst ein Anwalt sich etwas ausgedacht, weswegen das illegal wäre...

__destruct() 16. Mär 2015

Snail-Mail und Satellitentelefone und Internet über geostationäre Satelliten. Das wars...

obermeier 16. Mär 2015

Ja, aber GSM != GPRS und da es sich bei LTE fähigen Geräten idR um Smartphones handelt...

anybody 16. Mär 2015

Angekündigt ist leider nichts. Zumindest für das 5S wäre es aber wirklich extrem...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SSI Schäfer IT Solutions GmbH, Giebelstadt, Dortmund, Bremen, Obertshausen
  2. ADWEKO Consulting GmbH, deutschlandweit
  3. Diehl Metering GmbH, Nürnberg
  4. Schober Information Group Deutschland GmbH, Ditzingen/ Stuttgart


Anzeige
Top-Angebote
  1. 9,99€
  2. 139,90€
  3. 44,90€

Folgen Sie uns
       


  1. GPS Share

    Gnome-Anwendung teilt GPS-Daten im LAN

  2. Net-Based LAN Services

    T-Systems bietet WLAN as a Service ab Juni

  3. Angacom

    Unitymedia verlangt nach einem deutschen Hulu

  4. XYZprinting Nobel 1.0a im Test

    Wie aus einem Guss

  5. Square Enix

    Rollenspiel Lost Sphear mit Weltenerbauung angekündigt

  6. Gratis-WLAN

    EU gibt 120 Millionen Euro für 8.000 Hotspots aus

  7. Continental

    All Charge macht Elektroautos kompatibel für alle Ladesäulen

  8. Rime

    Entwickler kündigen Entfernung von Denuvo nach Crack an

  9. Inspiron Gaming Desktop

    Dell steckt AMDs Ryzen in Komplett-PC

  10. Bluetooth-Wandschalter

    Enocean steuert das Licht mit Energy Harvesting



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Debatte nach Wanna Cry: Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
Debatte nach Wanna Cry
Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
  1. Android-Apps Rechtemissbrauch ermöglicht unsichtbare Tastaturmitschnitte
  2. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  3. Hotelketten Buchungssystem Sabre kompromittiert Zahlungsdaten

Sphero Lightning McQueen: Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen
Sphero Lightning McQueen
Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

  1. Re: Ohne Strom und Energy harvesting?

    Tantalus | 13:07

  2. Re: darf ich Maas dafür hassen,

    Der Held vom... | 13:06

  3. Re: immerhin sie merken was abgeht

    ManuPhennic | 13:06

  4. Re: Was Hans schon nicht kann...

    Raistlin | 13:05

  5. Ich finde die pilot wave theory besser.

    attitudinized | 13:02


  1. 13:09

  2. 12:45

  3. 12:32

  4. 12:03

  5. 11:52

  6. 11:40

  7. 11:34

  8. 10:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel