Abo
  • Services:

Voice over LTE: Telefónica startet Sprachtelefonie im LTE-Netz

Im O2-Netz kann nun mit vier Smartphones Voice over LTE genutzt werden. Zuvor mussten die Gerätehersteller eine entsprechende Firmware bereitstellen.

Artikel veröffentlicht am ,
Telefonica-Flaggen vor dem E-Plus-Gebäude in Düsseldorf
Telefonica-Flaggen vor dem E-Plus-Gebäude in Düsseldorf (Bild: Michaela Rehle/Reuters)

Die Funktechnologie Voice over LTE (VoLTE) ist bereits im gesamten LTE-Netz von O2 verfügbar. Jetzt schaltet Telefónica in Deutschland Smartphone-Modelle dafür frei, sobald die Hersteller eine VoLTE-fähige Firmware bereitstellen. Das gab das Unternehmen am 16. April 2015 bekannt. Den Anfang mache ab April das Samsung Galaxy S5. In Kürze würden das Nokia Lumia 830 und 640 sowie das Sony Xperia Z3 und weitere Modelle folgen.

Stellenmarkt
  1. ENSO Energie Sachsen Ost AG, Dresden
  2. Walter AG, Tübingen

Mit VoLTE ist Sprachtelefonie im LTE-Netz möglich. Bisher müssen LTE-Smartphones für Sprachtelefonie noch auf die UMTS- oder GSM-Netze umschalten. Das nennt sich Circuit Switched Fallback. Allerdings hat dies Nachteile und gilt nur als Übergangslösung. VoLTE verspricht einen sehr schnellen Verbindungsaufbau und eine deutlich bessere Gesprächsqualität im Vergleich zu einem Anruf über das 2G-Netz.

Die Einführung von Voice-over-LTE sei der nächste wichtige Schritt für den Netzbetreiber, sagte Markus Haas, Chief Operating Officer von Telefónica in Deutschland.

VoLTE schont den Akku

Gleichzeitig soll Voice over LTE den Energieverbrauch des Endgeräts senken, da die Netzsuche für den automatischen Wechsel vom LTE- in das GSM- oder UMTS-Netz seltener werde.

Durch umfangreiche Tests sei der Wechsel vorbereitet worden, erklärte das Unternehmen. Der LTE-Ausbau werde weiter beschleunigt. Die derzeitige LTE-Netzabdeckung von rund 62 Prozent der Bevölkerung plant Telefónica in Deutschland bis Ende 2016 auf eine LTE-Versorgung von bis zu 90 Prozent der Bevölkerung im Outdoor-Bereich zu steigern.

Vodafone hatte im März 2015 damit begonnen, sein Mobilfunknetz auf Voice over LTE umzustellen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (-88%) 2,49€
  2. (-77%) 11,49€
  3. 55,11€ (Bestpreis!)
  4. 299€ + 4,99€ Versand oder Abholung im Markt

syrink 17. Apr 2015

Das tut o2 schon seit beginn des Jahres.

cat24max1 16. Apr 2015

Warum kein iPhone? Die können dank iOS 8 doch auch schon VoLTE...

plutoniumsulfat 16. Apr 2015

Sind ja streng genommen keine Daten, sondern Gespräche. Die sollten wie gewöhnlich über...

Tannenzapfen 16. Apr 2015

Ich bin nicht wirklich schlau geworden bei einer Internetrecherche. Das N5 hat die...

Seitan-Sushi-Fan 16. Apr 2015

Sicher, dass man dafür nicht ein neues Baseband braucht?


Folgen Sie uns
       


HTC Vive Pro - Test

Das HTC Vive Pro ist ein beeindruckendes Headset und ein sehr gutes Gesamtkonzept. Allerdings zweifeln wir am Erfolg des Produktes in unserem Test - und zwar wegen des sehr hohen Kaufpreises und fehlenden Zubehörs.

HTC Vive Pro - Test Video aufrufen
Klimaschutz: Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
Klimaschutz
Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben

Die Kohlendioxid-Emissionen steigen und steigen. Die auf der UN-Klimakonferenz in Paris vereinbarten Ziele sind so kaum zu schaffen. Fachleute fordern daher den Einsatz von Techniken, die Kohlendioxid in Kraftwerken abscheiden oder sogar aus der Luft filtern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

    •  /