Abo
  • Services:
Anzeige
Sicherheitsforscher haben zahlreiche Lücken in verschiedenen Voice-over-LTE-Implementationen gefunden.
Sicherheitsforscher haben zahlreiche Lücken in verschiedenen Voice-over-LTE-Implementationen gefunden. (Bild: Kim&Kim/Screenshot:Golem.de)

Voice over LTE: Angriffe auf mobile IP-Telefonie vorgestellt

Sicherheitsforscher haben zahlreiche Lücken in verschiedenen Voice-over-LTE-Implementationen gefunden.
Sicherheitsforscher haben zahlreiche Lücken in verschiedenen Voice-over-LTE-Implementationen gefunden. (Bild: Kim&Kim/Screenshot:Golem.de)

Talks, die Albträume über mobile Kommunikation auslösen, haben beim CCC Tradition. Dieses Mal haben zwei koreanische Studenten Angriffe auf Voice over LTE vorgeführt. In Deutschland soll das angeblich nicht möglich sein.
Von Hauke Gierow

Auf dem Hackerkongress CCC in Hamburg haben die beiden Studenten Dongkwan Kim und Hongil Kim Angriffe auf den neuen Standard Voice over LTE (VoLTE) vorgestellt. Die neue Technologie soll eine bessere Sprachqualität, schnelleren Rufaufbau und einen niedrigeren Energieverbrauch ermöglichen - doch Kim und Kim fanden eine Reihe von Lücken in den VoLTE-Angeboten von Mobilfunkprovidern in Südkorea und den USA. Einige der Sicherheitslücken wurden von den Providern bereits gefixt. Zu Deutschland machten die Forscher keine Angaben, wir haben aber bei den Netzbetreibern nachgefragt.

Anzeige

Gespräche auf fremde Rechnung und Manipulation von Anrufen

Die entdeckten Sicherheitslücken ermöglichen es den Hackern zufolge, Gespräche auf fremde Rechnung zu führen, den Inhalt beliebiger Gespräche zu manipulieren oder DDoS-Angriffe auf das Netzwerk zu fahren.

Wird ein Anruf über Voice over LTE getätigt, sendet das sogenannte Session-Initiation-Protokoll (SIP) an das Smartphone des Angerufenen eine Einladung - das gesendete Paket ist ähnlich wie ein http-Paket aufgebaut und enthält die Telefonnummer von Anrufer und Angerufenem. In diesem Prozess findet jedoch nach Angaben der beiden Forscher keine Authentifikation statt, die Pakete können also von einem Angreifer beliebig manipuliert werden. So konnte zum Beispiel ein Anruf unter fremder Telefonnummer gespooft werden, ohne dass der vermeintliche Anrufer davon etwas mitbekam. Ein entsprechender Angriff wurde im Video demonstriert. Ein Angreifer könnte zum Beispiel Anrufe zu einem eigenen, kostenpflichtigen Dienst auslösen.

Wenn das SIP eine erfolgreiche Verbindung zum Smartphone des Angerufenen hergestellt hat, erscheint die Benachrichtigung über einen eingehenden Anruf. Entscheidet sich der Nutzer, den Anruf anzunehmen, wird der weitere Prozess an das Real-Time-Transport-Protokoll (RTP) übergeben. Doch auch dort gibt es eine Sicherheitslücke, denn die übertragenen Audio-Dateien werden nicht verschlüsselt und können so von einem Angreifer ausgetauscht, manipuliert oder abgehört werden. Mit Hilfe von Femto-Zellen sei es relativ einfach möglich, entsprechende unverschlüsselte Verbindungen mitzuhören, sagten Kim und Kim.

Im Test übertrugen die drei koreanischen Provider die Daten unverschlüsselt per UDP, die beiden US-amerikanischen Provider setzten TCP und UDP in Kombination ein, nur einer nutzte Ipsec in Verbindung mit AES, um die Verbindung abzusichern. Kim und Kim demonstrierten, wie sie von einem dritten Smartphone aus im Namen einer anderen Person einen Angriff tätigten und übertrugen dann das Lied Gangnam Style.

Berechtigungen unter Android als Problem 

eye home zur Startseite
qerberoz 29. Dez 2015

Also alles wie gehabt. Man wartet mal ab. Und wenn dann doch gehackt wird, war es nicht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Heise Medien GmbH & Co. KG, Hannover
  2. SARSTEDT AG & Co., Nümbrecht-Rommelsdorf
  3. MediaMarktSaturn Retail Group, Erfurt
  4. dSPACE GmbH, Paderborn


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. (u. a. Hacksaw Ridge, Deadpool, Blade Runner, Kingsman, Arrival)

Folgen Sie uns
       


  1. Facebook

    Denn sie wissen nicht, worin sie einwilligen

  2. Opensignal

    Deutschland soll auch beim LTE-Ausbau abgehängt sein

  3. IBM Spectrum NAS

    NAS-Software ist klein gehalten und leicht installierbar

  4. Ryzen V1000 und Epyc 3000

    AMD bringt Zen-Architektur für den Embedded-Markt

  5. Dragon Ball FighterZ im Test

    Kame-hame-ha!

  6. Für 4G und 5G

    Ericsson und Swisscom demonstrieren Network Slicing

  7. FTTH

    Gewerbegebiete in Hannover und Potsdam bekommen Glasfaser

  8. Streaming

    Microsoft Store wird auf Mixer eingebunden

  9. Kubernetes

    Kryptomining auf ungesicherten Tesla-Cloud-Diensten

  10. Sounddesign

    Wie vertont man ein geräuschloses Auto?



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Homepod im Test: Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
Homepod im Test
Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
  1. Rückstände Homepod macht weiße Ringe auf Holzmöbeln
  2. Smarter Lautsprecher Homepod schwer reparierbar
  3. Smarter Lautsprecher Homepod-Reparaturen kosten fast so viel wie ein neues Gerät

Entdeckertour angespielt: Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
Entdeckertour angespielt
Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
  1. Assassin's Creed Denuvo und VM Protect bei Origins ausgehebelt
  2. Sea of Thieves angespielt Zwischen bärbeißig und böse
  3. Rogue Remastered Assassin's Creed segelt noch mal zum Nordpol

Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
Axel Voss
"Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Ratspräsidentschaft schlägt deutsches Modell vor
  2. Fake News Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien
  3. EU-Urheberrechtsreform Abmahnungen treffen "nur die Dummen"

  1. Re: 100$ + Netzteil + SD-Karte

    tingelchen | 15:52

  2. Re: Immer wird über schlechte Netzabdeckung geredet,

    Nullmodem | 15:51

  3. Re: OpenSignal Datensätze für Deutschland nicht...

    DooMMasteR | 15:51

  4. Selbst im Iran besseres Netz

    Pornstar | 15:50

  5. ich bin für Klassisches

    Hanmac | 15:48


  1. 16:01

  2. 15:30

  3. 15:15

  4. 15:00

  5. 14:02

  6. 13:51

  7. 12:55

  8. 12:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel