Voice Labs: Wenn Alexa Werbung ansagt

Werbung auf smarten Lautsprechern gibt es bisher nicht. Das wird sich bald ändern. Dann sagt Alexa zwischendurch Werbebotschaften auf Amazons Echo-Lautsprechern an. Entwickler können damit ihre Arbeit an den Skills finanzieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Amazons Echo und Echo Dot laufen mit Alexa.
Amazons Echo und Echo Dot laufen mit Alexa. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Amazon selbst sieht keine Möglichkeit vor, innerhalb von Alexa-Skills Werbung einzubinden. Alle Skills für Alexa sind kostenlos zu haben und die Entwickler müssen auf anderem Wege Einnahmequellen finden, um die Arbeit an den Skills zu finanzieren. Hier springt der Anbieter Voice Labs ein, der ein Werbenetzwerk für Alexa-Skills zur Verfügung stellt. Mit Hilfe von Sponsored Messages können Anbieter von Skills Geld verdienen.

Anbieter beeinflussen die Werbeschaltungen

Stellenmarkt
  1. IT-Koordination und Teamleitung (w/m/d)
    Hochschule für Musik Freiburg i. Br., Freiburg
  2. Expertinnen bzw. Experten Qualitätssicherung in der Softwareentwicklung (w/m/d) im Referat ... (m/w/d)
    Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
Detailsuche

Bei den Sponsored Messages handelt es sich um gesprochene Werbebotschaften. Sie könnten ähnlich wie Radiowerbung gestaltet sein. Die Sponsored Messages können 6 bis 15 Sekunden lang sein und werden am Anfang oder Ende einer Unterhaltung mit einem Skill ausgespielt.

Der Skill-Anbieter kann dabei Einfluss auf die Häufigkeit nehmen. So kann festgelegt werden, dass die Werbeausspielung nur alle 15 Aufrufe erscheint, oder aber erst nachdem der Skill das vierte Mal benutzt wurde. Voice Labs will dem Skill-Anbieter möglichst viele Einflussmöglichkeiten zur Verfügung stellen, damit die Werbebotschaften möglichst effizient eingesetzt werden können.

Entwickler wollen mit Skills Geld verdienen

Nach Beobachtung von Voice Labs vermissen viele Entwickler die fehlenden Einnahmemöglichkeiten für Alexa-Skills. Als prominentes Beispiel wird Nick Schwab genannt, der seit Anfang 2016 Skills für Alexa entwickelt.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

"Ich habe seit mehr als einem Jahr hart dafür gearbeitet, Alexa-Skills zu entwickeln", sagt Schwab. Er habe aber vermisst, damit auch Geld verdienen zu können. Aus der anfänglichen Begeisterung sei bald ein Teilzeitjob geworden. Falls er nicht bald damit Geld verdienen könne, müsse er "auf eine andere Plattform wechseln oder seine Skill-Entwicklung ganz einstellen".

"Je erfolgreicher meine Skills werden, desto mehr Geld und Zeit muss ich investieren - ohne Aussicht darauf, dass diese Investitionen einmal zurückfließen", ergänzt er. Dieses Problem werde mit Sponsored Messages gelöst, wird Schwab vom Hersteller zitiert.

Nachtrag vom 16. Juni 2017

Die Vermarktung von Sponsored Messages in Alexa-Skills wurde beendet. Voice Labs hat den Dienst eingestellt und reagiert damit auf die Änderung der Richtlinien für die Zulassung von Alexa-Skills durch Amazon.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Dwalinn 15. Mai 2017

+1 Ich würde ja noch was dazu schreiben aber ein Post auf dem Bolzplatz reicht...

Dwalinn 15. Mai 2017

Jup es ist scheinbar ein "Irre komplizierter Sachverhalt..." Du bezahlst 180¤ für einen...

Anonymer Nutzer 15. Mai 2017

Welchen Kunden wird das nachher interessieren? Wenn ein Marketplace-Händler bei Amazon...

Technik Schaf 13. Mai 2017

... wie man auf die Idee kommen kann sich sowas zu kaufen. Nein danke, noch so ne...

Apfelbrot 12. Mai 2017

Welcher große Relevante Skill den sie von Amazon direkt hat benötigt schon Prime? Beim...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Truth Social
Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz

Hacker starten in Trumps-Netzwerk einen "Online-Krieg gegen Hass" mit Memes. Der Code scheint illegal von Mastodon übernommen worden zu sein.

Truth Social: Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz
Artikel
  1. Bis Ende 2022: VW-Manager müssen wegen Chipkrise Verbrenner fahren
    Bis Ende 2022
    VW-Manager müssen wegen Chipkrise Verbrenner fahren

    2022 werden VWs Manager den Kurs des Unternehmenschefs Herbert Diess nicht fahren können - Elektroautos und Hybride können als Dienstwagen nicht bestellt werden.

  2. Infiltration bei Apple TV+: Die Außerirdischen sind da!
    Infiltration bei Apple TV+
    Die Außerirdischen sind da!

    Nach Foundation wartet Apple innerhalb kürzester Zeit gleich mit der nächsten Science-Fiction-Großproduktion auf. Diesmal landen die Aliens auf der Erde.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  3. Krypto: NRW versteigert beschlagnahmte Bitcoin
    Krypto
    NRW versteigert beschlagnahmte Bitcoin

    Nordrhein-Westfalen hat Bitcoin im achtstelligen Eurobereich beschlagnahmt und will diese jetzt loswerden - im Rahmen einer Auktion.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • AOC CQ32G2SE/BK 285,70€ • Dell Alienware AW2521H 360 Hz 499€ • Corsair Vengeance RGB PRO SL 64-GB-Kit 3600 253,64€ • DeepCool Castle 360EX 109,90€ • Phanteks Glacier One 240MP 105,89€ • Seagate SSDs & HDDs günstiger • Alternate (u. a. Thermaltake Core P3 TG Snow Ed. 121,89€) [Werbung]
    •  /