Abo
  • IT-Karriere:

Vogel reloaded: Flappy Bird flattert vielleicht wieder

Gut einem Monat nach dem offiziellen Aus für Flappy Bird denkt Entwickler Nguyen Ha Dong über eine Neuveröffentlichung nach. Die will er aber mit einem Warnhinweis versehen: "Mach mal Pause!"

Artikel veröffentlicht am ,
Flappy Bird
Flappy Bird (Bild: Nguyen Ha Dong)

Es ist kein Gaming- oder Technikmagazin, das den Spielentwickler Nguyen Ha Dong in Vietnam besucht und mit ihm über Flappy Bird gesprochen hat, sondern die US-Ausgabe des Rolling Stone. Dem Musikfachblatt hat der Entwickler unter anderem gesagt, dass er darüber nachdenkt, sein Mobilegame Flappy Bird neu zu veröffentlichen.

Stellenmarkt
  1. Rational AG, Landsberg am Lech
  2. Radeberger Gruppe KG, Raum Frankfurt am Main

Der 28 Jahre alte Entwickler hatte sein Spiel Anfang Februar 2014 aus den App Stores von iOS und Android entfernt. Ihm wurde offenbar der plötzliche Rummel um das Programm und um seine Person zu viel. Auf Twitter hat sich der früher recht aktive Entwickler seitdem auch nicht mehr ernsthaft zu Wort gemeldet.

Noch arbeitet Nguyen Ha Dong nicht an einer neuen Ausgabe von Flappy Bird. Falls er es tatsächlich wieder veröffentliche, so der Entwickler, dann nur mit einem eingebauten Warnhinweis: "Mach mal Pause!".

Der längere Artikel des Rolling Stone beschreibt recht detailliert die Hintergründe der Entstehung von Flappy Bird und welche Einflüsse aus der Videospielhistorie, aber auch aus dem Leben von Nguyen Ha Dong dazu geführt haben, dass das Spiel so geworden ist, wie es ist.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung
  2. 73,90€ + Versand
  3. 239,00€

simotroon 12. Mär 2014

Ich finde das Spiel sehr gut: http://www.pro2d.com/kamikazebird Android: https://play...

Anonymer Nutzer 12. Mär 2014

Eben und das im Technik Blog.

blizzy 12. Mär 2014

Ganz genau. Alles andere würde seine vorherigen Statements nur als Heuchelei entlarven.

xSynth 12. Mär 2014

Die vielen Leute, die weder Werbeblocker, Lucky Patcher, XPrivacy o.Ä. nutzen. Wichtig...

thecrew 12. Mär 2014

Richtig! man muss halt nur wissen wie man seine Games nach oben pusht.. Ist wie mit...


Folgen Sie uns
       


Google Nest Hub im Hands on

Ende Mai 2019 bringt Google den Nest Hub auf den deutschen Markt. Es ist das erste smarte Display direkt von Google. Es kann dank Google Assistant mit der Stimme bedient werden und hat zusätzlich einen 7 Zoll großen Touchscreen. Darauf laufen Youtube-Videos auf Zuruf. Der Nest Hub erscheint für 130 Euro.

Google Nest Hub im Hands on Video aufrufen
5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. AT&T Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s
  2. Netzausbau Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten
  3. SK Telecom Deutsche Telekom will selbst 5G-Ausrüstung entwickeln

5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
5G-Auktion
Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
  2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
  3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
WD Blue SN500 ausprobiert
Die flotte günstige Blaue

Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
Von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
  2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

    •  /